Zu Gast in der Garage

13. Mai 2017 09:57; Akt: 13.05.2017 09:57 Print

Weltmeister Buemi zeigt in Monaco seine E-Boliden

von Sebastian Rieder, Monaco - Der Schweizer Formel-E-Champion Sébastien Buemi gewährt 20 Minuten vor dem Rennen in Monte Carlo einen Einblick in seinen Fuhrpark.

«Alle diese Elektro-Autos haben 270 PS»: Sébastien Buemi in der Renault-Box in Monaco. (Video: Sebastian Rieder)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sébastien Buemi ist in der Formel E das Mass der Dinge. Drei Jahre nach seinem Ausscheiden bei Toro Rosso aus der Formel 1 hat der Schweizer in der Zukunft des Rennsports sein grosses Glück gefunden.

Der 28-Jährige aus Aigle ist nicht nur der amtierende Weltmeister, er dominiert auch die aktuelle Meisterschaft fast nach Belieben. Nach vier Rennen führt er in der Gesamtwertung und tritt an diesem Wochenende in Monaco sogar als Titelhalter an.

Buemi gewährt 20 Minuten vor dem Start des Monaco ePrix 2017 in der berühmten Bucht an der Côte d'Azur einen kleinen Einblick in seine Welt und zeigt seine Boliden in der Boxengasse – siehe Video oben.

Die Formel E steht zwar für Elektronik, bedeutet in Hinblick auf die Umwelt in erster Linie aber emissionsloses und beinahe lautloses Fahren. «Am Anfang hat sich das schlecht angefühlt, aber mittlerweile macht es grossen Spass», verrät Buemi im zweiten Video.


«Ohne Benzin zu fahren, ist einfach unglaublich»: Sébastien Buemi auf dem Start-Ziel-Gelände von Monaco. (Video: Sebastian Rieder)

Masse und Gewicht eines Formel-E-Autos

Länge: 5 Meter
Breite: 1.8 Meter
Höhe: 1.25 Meter
Spurweite: 1.3 Meter
Gesamtgewicht (inkl. Fahrer): 880 kg
Gewicht Elektromotor: ca. 26 kg
Maximalgewicht Batterie: 200 kg


Was ist anders? Der Vergleich zwischen einem Formel-E-Auto und einer Formel-1-Auto. (Quelle: Formula e)

Die technischen Daten eines Formel-E-Autos

Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h (durch FIA abgeregelt)
Beschleunigung: (0 auf 100 km/h): 2,9 Sek
Maximalleistung (Qualifying-Modus): 200 kW (272 PS)
Leistung Rennmodus: 170 kW (231 PS)
Batterie-Kapazität: 28 kWh (= Energiemenge aus 3 L Benzin)
Motorumdrehungen pro Minute: < 19.000
Drehmoment: < 150 Nm
Max. Längsbeschleunigung: 3,5 G
Max. Bremsverzögerung: 3 G
Bremstemperatur: 500 - 800 °C

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Baffes am 13.05.2017 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Formel Zukunft

    Der Formel E gehört die Zukunft. Nichts treibt die Entwicklung so stark voran wie Rennsport. Danke für die Videos, war sehr interessant.

  • BoomXfactor am 13.05.2017 10:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Innovation pur

    Sehr interessant, Lärm - und Umweltschonend.

    einklappen einklappen
  • Rolli Bolli am 13.05.2017 10:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Informativ ?

    Intressantes Thema Formel E aber das Video ist für gar nichts zero Info ..... schade da braucht es kein Video

Die neusten Leser-Kommentare

  • D.K am 13.05.2017 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zurück in die Formel1

    Würde es noch cool finden wenn Buemi wieder in der Formel1 fahren würde... :) Aber dann in einem besseren Team als Toro Rosso dazumal.

  • Thomas am 13.05.2017 12:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wichtig für den Fortschritt

    finde ich super dass es die Formel E gibt so wird endlich die Entwicklung massiv voran kommen auch die Akkus werden sehr schnell weiter entwickelt. Denn die Autoindustrie hat ja alles so richtig verschlafen nur die Amerikaner haben mit dem teslar das Beste e Auto entwickelt.

  • G.R am 13.05.2017 11:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Formel E für Anfänger...

    War schon live an einem Formel E Event und es ist nicht zu empfehlen. Die Wagen klingen schrecklich die Stimmung = 0 und die Strecken langweilig. Die Formel E Autos sind extrem langsam gegenüber den Formel 1 Boliden Formel 1 ist 100x besser Lauter und emotional besser nur schon wegen dem tollen Motor Sound Es braucht ca 50 Jahre bis die Formel E auf das level kommt

    • Thomas am 13.05.2017 12:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @G.R

      ja das stimmt aber für die Entwicklung der Hybrid Motoren und Batterie ist es wichtig das es diese Formel E gibt sonst würde die Entwicklung stehen bleiben denn wir werden in Zukunft im Straßenverkehr nicht mehr verzichten können den in gut 20 Jahren gibt es den Verbrenner Motor nur noch im Museum.

    • Niki am 13.05.2017 22:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @G.R

      Die F1 ist toll... fürs die Siesta am Sonntag Nachmittag

    einklappen einklappen
  • Rolli Bolli am 13.05.2017 10:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Informativ ?

    Intressantes Thema Formel E aber das Video ist für gar nichts zero Info ..... schade da braucht es kein Video

  • Baffes am 13.05.2017 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Formel Zukunft

    Der Formel E gehört die Zukunft. Nichts treibt die Entwicklung so stark voran wie Rennsport. Danke für die Videos, war sehr interessant.

Moto GP News