Matthias Brändle

30. Oktober 2014 20:09; Akt: 31.10.2014 12:35 Print

Ösi knackt den Stundenweltrekord

IAM-Profi Matthias Brändle ist der neue Inhaber des Stundenweltrekords. Der Österreicher fährt auf der Bahn in Aigle 51,852 Kilometer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Matthias Brändle hat seine Mission erfüllt, indem er auf der 200-m-Bahn von Aigle den Stundenweltrekord um mehr als 700 m verbesserte. Der 24-jährige Österreicher vom Schweizer Team IAM Cycling legte in 60 Minuten eine Distanz von 51,852 km zurück.

Brändle, der die angestrebte 52-km-Marke knapp verpasste, lag von Anfang an deutlich unter den Durchgangszeiten von Rekordinhaber Jens Voigt. Der Deutsche hatte am 18. September im Velodrom von Grenchen, einer 250-m-Bahn, die neun Jahre alte Bestmarke des Tschechen Ondrej Sosenka von 49,700 auf 51,115 km verbessert.

«Ich war voll am Limit»

Während Routinier Voigt (43) seinen Rekordversuch eher verhalten angegangen war und erst auf den letzten 20 Minuten richtig aufgedreht hatte, konnte Brändle die angeschlagene Pace nicht durchziehen. Zu einem gewissen Zeitpunkt hatte er sogar Kurs auf eine Bestleistung von 52,2 km genommen. «Es war so hart und ich habe zu Mitte der Stunde wirklich sehr gelitten. Zum Glück waren so viele Leute hier, die ich mich angefeuert haben», so Brändle. «Ich war voll am Limit, doch jetzt bin ich einfach nur glücklich.»

Brändle gewann in dieser Saison zwar zwei Etappen der Grossbritannien-Rundfahrt und auch die Berner Rundfahrt, zudem ist er dreifacher österreichischer Zeitfahr-Champion. Doch die nun aufgestellte Rekordmarke des jungen Vorarlbergers dürfte für Zeitfahr-Cracks wie Tony Martin (De), Fabian Cancellara (Sz) und Bradley Wiggins kein allzu grosses Hindernis darstellen - wenn sie denn einen Versuch wagen. Zumindest der Brite - Tour-de-France-Gesamtsieger 2012 und Zeitfahr-Olympiasieger sowie aktueller Zeitfahr-Weltmeister - hat für 2015 bereits einen Angriff auf den Stundenweltrekord angekündigt.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vergleicher am 31.10.2014 00:33 Report Diesen Beitrag melden

    @UCI

    Na das habt ihr ja toll hingekriegt ... jetzt haben wir Rekorde (pardon: "Weltbestleistungen") mit Supermanposition usw, dann Rekorde "wie Merckx 1972" und nun noch was dazwischen ... was war nochmal das Ziel hinter den Regeländerungen?

    einklappen einklappen
  • Bettina Rüfenacht am 31.10.2014 17:40 Report Diesen Beitrag melden

    Hält nicht lange

    Dieser Rekord wird in nächster Zeit einige Male verbessert werden...

  • Tom Dope am 30.10.2014 22:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Saubere Sache

    Super - seriöse Sache; kommt ja vom sauberen Profi-Radsport!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bettina Rüfenacht am 31.10.2014 17:40 Report Diesen Beitrag melden

    Hält nicht lange

    Dieser Rekord wird in nächster Zeit einige Male verbessert werden...

  • Vergleicher am 31.10.2014 00:33 Report Diesen Beitrag melden

    @UCI

    Na das habt ihr ja toll hingekriegt ... jetzt haben wir Rekorde (pardon: "Weltbestleistungen") mit Supermanposition usw, dann Rekorde "wie Merckx 1972" und nun noch was dazwischen ... was war nochmal das Ziel hinter den Regeländerungen?

    • Aldo am 31.10.2014 06:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Gute Frage

      Das wüsste ich auch gern , da gibt es ja die 55.291 ! Was ist mit der Marke ?

    einklappen einklappen
  • Tom Dope am 30.10.2014 22:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Saubere Sache

    Super - seriöse Sache; kommt ja vom sauberen Profi-Radsport!