«Red Hook Crit Brooklyn»

02. Mai 2016 03:33; Akt: 02.05.2016 10:18 Print

Töff verursacht Massen-Crash bei Velorennen

Im Männerfinal des «Red Hook Crit»-Rennens in New York hat ein Motorradlenker einen grossen Unfall verursacht. Mehrere Radrennfahrer konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen.

storybild

Mehrere Verletzte: Ein Motorradfahrer steht mitten in der Rennstrecke still. Nicht alle folgenden Teilnehmer des «Red Hook Criterium» können ihm ausweichen. (Screenshot) (Bild: Zesty America News/Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Wochenende kommt es beim «Red Hook Crit Brooklyn»-Rennen zu einem Massenunfall. Bereits in der ersten Kurve werden rund ein Dutzend Teilnehmer wegen eines stillstehenden Motorrads in einen Crash verwickelt.

Das Motorrad eines Helfers, das eigentlich vor dem Feld fahren sollte, kam plötzlich zum Stillstand – aussgerechnet an einer der engsten Stellen der Rennstrecke. Den ersten paar Radfahrern gelingt es dem Motorradfahrer auszuweichen, aber der Rest ist nicht so glücklich. Nacheinander fahren sie in das Motorrad und ineinander hinein, stürzen von ihrern Rädern. Einige der Männer mussten ins Krankenhaus gebracht werden, jedoch schwebt niemand in Lebensgefahr.

Wie schlimm die Massenkollision war, zeigt ein Video des Teilnehmers Antoine Fabry, dessen Helmkamera den ganzen Sturz aufnahm. (Ghetto Roadie/Instagram)

Beim «Red Hook Criterium» konkurrieren die Teilnehmer auf einem kurzen technischen Kurs. Es gibt vier Rennen in der Serie, in Brooklyn, London, Barcelona und Mailand.

(afo/sda)