Abfahrtstraining

27. November 2012 22:12; Akt: 27.11.2012 22:14 Print

Ösis überlegen - Janka mit leichter Steigerung

Carlo Janka macht im ersten Abfahrtstraining in Beaver Creek kleine Fortschritte. An der Spitze dominieren die Österreicher.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Klaus Kröll lässt im ersten Training in Beaver Creek sein Teamkollege Max Franz und den Italiener Christof Innerhofer hinter sich. Bestklassierter Vertreter von Swiss-Ski ist Patrick Küng. Carlo Janka schafft eine leichte Steigerung.

Der von einem Kreuzbandriss genesene Küng taucht in der Rangliste mit einem Rückstand von 1,71 Sekunden auf Kröll an 14. Stelle auf. Carlo Janka kommt mit einem Rückstand von 2,41 Sekunden ins Ziel. Anhand der viel grösseren Abstände in den letzten Rennen, darf dieses zwar noch mit Vorsicht zu geniessende Trainingsresultat als Verbesserung angesehen werden.

Starke Ösi-Fraktion

Kröll führte eine überzeugende österreichische Equipe an. Max Franz, Zweitklassierter in der Abfahrt in Lake Louise, kam seinem Teamkollegen am nächsten. Georg Streitberger belegte hinter dem Italiener Christof Innerhofer und vor dem Norweger Aksel Lund Svindal, dem Dominator des vergangenen Wochenendes, Platz 4.

Beaver Creek, Colorado (USA). Erstes Training für die Weltcup-Abfahrt vom Freitag:
1. Klaus Kröll (Ö) 1:41,52.
2. Max Franz (Ö) 0,45 zurück.
3. Christof Innerhofer (Ö) 0,61.
4. Georg Streitberger (Ö) 0,79.
5. Aksel Lund Svindal (No) 0,88.
6. Andrej Sporn (Sln) 0,96.
7. Adrien Théaux (Fr) 1,16.
8. Erik Guay (Ka) 1,19.
9. Kjetil Jansrud (No) 1,23.
10. Johan Clarey (Fr) und Benjamin Thomsen (Ka) 1,39.
Ferner die Schweizer:
14. Patrick Küng 1,71.
20. Didier Défago 2,18.
23. Carlo Janka 2,41.
32. Silvan Zurbriggen 2,75.
34. Marc Gisin 2,81.
48. Vitus Lüönd 3,21.
52. Sandro Viletta 3,41.
62. Tobias Grünenfelder 4,13.
65. Marc Berthod 4,44.
75. Christian Spescha 9,84.

(heg/si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • sascha123 am 28.11.2012 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unterstützung

    ich glaub voll an janka, er kommt scho wieder in fahrt!!!! hopp schwiezer

infografik