Steffi Buchli

06. Februar 2017 16:45; Akt: 06.02.2017 17:09 Print

«In Plateauschuhen hätte ich im Iglu wärmer»

von Herbie Egli, St. Moritz - Steffi Buchli moderiert an der Ski-WM aus einem Iglu eine Spezialsendung. Ohne High Heels – wie sie das sonst im Studio in Zürich macht.

«Sie haben extra eine kleine Person für das Iglu gesucht»: SRF-Moderatorin Steffi Buchli im kleinen kalten WM-Studio. (Video: Herbie Egli)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Schweizer Fernsehen richtet bei der Ski-WM in St. Moritz mit der grossen Kelle an. Neben unzähligen Sendungen berichtet SRF auch aus einem Iglu, das beim Bahnhof aufgebaut wurde. Dieses Schneehaus ist während der Ski-WM das temporäre Zuhause von Steffi Buchli. Die 38-jährige Zürcherin moderiert von Montag bis Samstag die Sendung «Champiuns – Late Night Talk aus St. Moritz».

Umfrage
Wie viele Medaillen holt die Schweiz an der Heim-WM in St. Moritz?
40 %
27 %
33 %
Insgesamt 6751 Teilnehmer

«Ich habe es mir etwas wärmer vorgestellt», sagt Buchli. Kein Wunder. Im Innenraum, der einen Durchmesser von acht Metern und eine Höhe von sechs Metern hat, herrschen Temperaturen um null Grad. Weil sie nicht wie im Studio in Zürich in High Heels moderieren kann, dachte Buchli darüber nach, wie sie es sich etwas wärmer machen könnte: «Ich habe mir überlegt, ob ich Plateauschuhe bauen soll. So wäre ich höher oben und hätte wärmer.»

Stammtisch mit vier Eisstühlen

Buchli wird die Sendungen aber auch so überstehen. Sie empfängt am Stammtisch mit vier Eisstühlen diverse Gäste aus der Sportwelt und dem Showbusiness. Themen sind jeweils die sportlichen Highlights des Tages sowie die grössten Momente der Schweizer Skigeschichte. Hinzu kommen 50 Gäste, die auf Schneebänken Platz nehmen und die Sendung verfolgen.

Weil diese aber Körperwärme abgeben, schmilzt das Iglu innerhalb der zwei Wochen um rund einen Meter. Die Moderatorin verfällt deswegen aber nicht in Panik. «Man hat mir gesagt, wir werden sicher nicht wegschmelzen.» Damit das wirklich nicht so ist, hat das SRF auch nur die nötigste – ebenfalls Wärme abstrahlende – Technik im Iglu aufgebaut.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • e.w am 06.02.2017 18:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ---'

    Es interessiert aber niemand was Steffi buchli trägt interessant sind die Athleten

  • Chili am 06.02.2017 17:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mindestgrösse???

    Dafür hat sie eine 20cm hohe Kakadufrisur um die Höhe zu kompensieren. Ansonsten erreicht sie die Mindestgrösse nicht um zu moderieren

  • Bergli am 06.02.2017 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und? Verschwendung!

    Wer zahlt den pompösen Iglu für 2 Wochen? Etwa Billag-Gebühren?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tamara am 07.02.2017 15:33 Report Diesen Beitrag melden

    kennen und urteilen

    krass zum Teil die Kommentare. Kennt jemand Steffi Buchli persönlich? hat mal ein paar Worte mit ihr gewechselt?

  • [HazE]Büsi am 07.02.2017 12:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Buffalo's

    Deswegen zog ich den ganzen Winter über meine Buffs an, denn damit ist man hoch oben und hat erst noch warme Füsse :)

  • SRF-Zwangsenteigner am 07.02.2017 10:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Buchli

    Die hat uns gerade noch gefehlt. Der Moderator als Störfaktor.

  • Peter am 06.02.2017 22:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verschwendung UNSERER Billag Gebühren

    Steffi ist die Einzige, die unsere Zwangs-Billig Gebühren rechtfertigt. Aber der Aufwand für 600 Athleten und gefühlten 6000 Funktionären? Ich glaub da läuft etwas sehrsehr schief.

    • Sarkatistiker am 07.02.2017 15:36 Report Diesen Beitrag melden

      Keine Ahnung

      Was haben die TV-Mitarbeiter mit den Funktionären von Swiss Ski zu tun? Ih glaube, da jemand sehr sehr keine Ahnung.

    einklappen einklappen
  • Simon am 06.02.2017 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Iglu?

    Bravo, so kann man auch Steuergelder verprassen.

    • Albert am 07.02.2017 15:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Simon

      Nicht zu fassen wie über ein albernes Iglu reklamiert wird!

    einklappen einklappen