Ski Alpin

02. Dezember 2017 21:31; Akt: 03.12.2017 02:59 Print

Gisin prescht auf das Podest – Shiffrin gewinnt

Die Slalom-Spezialistin aus den USA gewinnt die Abfahrt von Lake Louise sensationell. Beste Schweizerin wird Michelle Gisin auf Rang 3.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Michelle Gisin ist in der Abfahrt so gut wie noch nie. Geschlagen wurde die Engelbergerin, die am kommenden Dienstag 24 Jahre alt wird, einzig von der Amerikanerin Mikaela Shiffrin und der Deutschen Viktoria Rebensburg.

Bemerkenswerter Steigerungslauf

Michelle Gisin, die jüngere Schwester von Abfahrts-Olympiasiegerin Dominique Gisin, liess dem 8. Platz vom Vortag eine eindrückliche Steigerung folgen. Irgendwie hatte es sich sogar abgezeichnet. 24 Stunden zuvor hatte sie noch einen schweren Fehler in der Passage Fall Away begangen. Am Samstag kam sie aber ohne Patzer durch. Nur 17 Hundertstel fehlten ihr letztlich gar zum Sieg, obwohl sie im obersten Abschnitt bezüglich Sichtbedingungen benachteiligt war. 0,67 Sekunden lag sie nach dem ersten Streckendrittel zurück, doch dann gelang ihr ein bemerkenswerter Steigerungslauf, der sie noch aufs Podium trug.

Der 7. Platz, den sie letzten Winter in Val d'Isère belegte, war ihr zuvor bestes Ergebnis in der Abfahrt. Bisher hatte sie es nur an der WM in St. Moritz in die Top 3 geschafft, als Zweite hinter Wendy Holdener in der Kombination.

Mikaela Shiffrin, das Ski-Talent

Mikaela Shiffrin stellte in Lake Louise ein weiteres Mal unter Beweis, welch unglaubliches Ski-Talent sie ist. Erstmals triumphierte sie auch in einer Abfahrt. Die Amerikanerin, die schon tags zuvor in der ersten Abfahrt als Dritte überrascht hatte, setzte am Samstag nochmals einen drauf und sicherte sich ihren 33. Weltcupsieg. Letzten Winter hatte Shiffrin Lake Louise ihr Abfahrts-Debüt gegeben, mit den Rängen 18 und 13. Danach verzichtete sie aber bis zu diesem Wochenende auf weitere Einsätze als Abfahrerin.

Auch Hählen mit Bestmarke in der Abfahrt

Ein starkes Rennen zeigte auch die Bernerin Joana Hählen, die sich als Elfte noch vor Lara Gut (15.) klassierte. Wie Gisin realisierte Hählen eine persönliche Bestmarke in der Abfahrt. Ihr bestes Ergebnis bleibt aber der 8. Platz, den sie letzten Winter im Super-G von Val d'Isère erreichte.

Verzögerung wegen Stromausfall

Der Start zur Abfahrt hatte sich um 75 Minuten verzögert. Das Resort in Kanada war von einem kompletten Stromausfall betroffen, was sich auf den Liftbetrieb auswirkte. Ein Aggregat hatte Feuer gefangen. Die Fahrerinnen wurden mit Schneemobilen an den Start gebracht.

(var/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • biertrinker am 02.12.2017 23:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    beeindruckend

    gesamt weltcup schon entschieden? also wenn shiffrin nun auch abfahrten gewinnt...

    einklappen einklappen
  • Sunne83 am 02.12.2017 23:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    super Fahrt von Gisin

    Das war eine super Leistung von Michelle Gisin. Herzlichen Glückwunsch.

    einklappen einklappen
  • Larisa&Jenny am 02.12.2017 22:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Lady

    Hallo Liebe Michelle du bist einfach nur Mega. Wir Lieben dich ja so sehr und wünschen dir alles gute zu deinem Platz nr 3 wir Lieben dich wircklich du bist und bleibst unser Traum Girl.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • FcSion am 04.12.2017 17:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gesamt WC

    Shiffrin wird den Gesamrweltcup gewinnen.

  • k.m. am 03.12.2017 12:20 Report Diesen Beitrag melden

    Super Mikaela

    schade hat sie mit Mathieu Faivre so einen hässlichen Freund. Sie ist hübsch

    • Fred am 04.12.2017 06:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @k.m.

      Das sage ich deinem Freund auch immer. Er hätte eine Hübschere verdient.

    einklappen einklappen
  • S.H. am 03.12.2017 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mikaela

    Shiffrin ist wahhrscheinlich die beste Skifahrerin. Wahnsinn, dass sie sowohl Slaloms, wie auch Abfahrten gewinnen kann. Aber Gratulation auch an Michelle Gisin, gut gemacht!

  • Spaniel am 03.12.2017 10:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Super gemacht Gisin - tolle Leistung ! Gratulation

  • Beo Bach Ter am 03.12.2017 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Abfahrt und Toller Kommentar!

    Ich habe das Rennen auf ORF verfolgt - und als Michelle den 3. Platz der Vortagessiegerin wegschnappte, dachte ich an die NO Billag Befürworter. Die hätten den Jubel hören sollen! Viele JA Sager würden sich für das NEIN entscheiden! Lol.. lol... lol..

    • vreni am 04.12.2017 12:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Beo Bach Ter

      Schaue die Rennen die Girardelli komentiert nicht mehr an,was spricht er eigendlich für eine Sprache wo man die Hälfte nicht versteht,es gäbe doch genug Schweizer,zum Beispiel Didie Cuche,Marc Berthod,waren ja auch im Gespräch.Wenn wir schon Billag bezahlen sollen,nehmt wenigstes auch Schweizer die das tausenmal besser können ,stimme no Billag.

    einklappen einklappen