Nordische Ski-WM

23. Februar 2013 10:27; Akt: 23.02.2013 16:07 Print

Cologna krönt sich überlegen zum Weltmeister

Dario Cologna holt im Skiathlon seine erste WM-Medaille. Kurz vor dem Ziel greift der Schweizer an und distanziert seine Kontrahenten. Northug wird Vierter. Perl belegt den 14. Schlussrang.

Bildstrecke im Grossformat »
Dario Cologna holt zum Abschluss der Weltmeisterschaften Silber beim 50-km-Rennen in der klassischen Technik. Im Ziel fehlt nicht viel zur zweiten Goldmedaille, doch der Schwede Johan Olsson ist an diesem Tag zu stark für die Konkurrenz. Im Ziel gibt es eine freundschaftliche Umarmung. Die norwegische Männerstaffel um Petter Northug wird ihrer Favoritenrolle gerecht und holt sich die Goldmedaille vor Schweden und Russland. Die Schweizer mit Dario Cologna konnten während des gesamten Rennens mit der Spitze mithalten und liefen auf den 6. Rang. Das Feld war während des Rennens eng zusammen. Die Entscheidung fiel erst im Schlussspurt. Simon Ammann bleibt bei der nordischen Ski-WM ohne Einzelmedaille: Der Toggenburger springt von der Grossschanze auf Rang 7. Die Medaille vergibt er beim ersten Sprung, im zweiten schafft er mit 132,5 Meter die Bestweite. Der verdiente Weltmeister heisst Kamil Stoch. Der Pole, der schon nach dem ersten Durchgang geführt hat, ist der kontanteste aller Springer. Eine Pleite gibts für die Österreicher: Wolfang Loitzl ist als Vierter noch der Beste, Gregor Schlierenzauer wird nach verpatztem ersten Sprung Achter. Der Norweger Petter Northug gewinnt das Rennen über 15km im freien Stil überlegen vor dem Schweden Johan Olsson und seinem Landsmann Tord Asle Gjerdalen. Im Ziel ist Northug völlig ausgepumpt. Die Schweden haben mit den Norwegern den Materialpoker gewonnen. Johan Olsson verliert auf den Sieger 11,8 Sekunden und wird Zweiter. Tord Asle Gjerdalen, der als Ersatzmann für einen kranken Teamkollegen starten durfte, läuft im Windschatten von Dario Cologna auf den hervorragenden dritten Rang. Trotz hervorragender Form hat Dario Cologna keine Chance gegen die schnellen Skandinavier. Seine Skis bleiben im Schnee kleben. Der ehrgeizige Bündner muss sich mit Rang 8 zufrieden geben. Die Norwegerin Therese Johaug holt Gold über 10 Kilometer. Landsfrau Marit Björgen läuft auf den zweiten Platz. Die US-Amerikanerinnen Jessica Diggins (l.) und Kikkan Randall freuen sich über die Goldmedaille im Team-Sprint. Die zwei Ladies finden danach sogar noch die Kraft, zum Freudensprung anzusetzen. Bei den Männern setzen sich Alexej Petuchow (l.) und Nikita Krjukow durch. Die Schweizer scheiden bereits in den Halbfinals aus. Laurien van der Graaff (Bild) und Bettina Gruber sowie Eligius Tambornino und Jöri Kindschi bei den Männern. Dario Cologna mit seiner Goldmedaille: Der Münstertaler präsentiert stolz sein erstes WM-Edelmetall. Es ist die erste Langlauf-Medaille für die Schweiz seit Evi Kratzers Bronzelauf von 1987. Der Norweger Anders Bardal gewinnt das WM-Springen von der Normalschanze. Simon Ammann vermag nicht zu überzeugen und wird lediglich 16. Dario Cologna sichert sich im Skiathlon die Goldmedaille. Auf den letzten Metern lässt der Schweizer seinen Gegnern keine Chance. Er verschärft nochmals das Tempo, zieht davon und triumphiert souverän. Martin Johnsrud Sundby aus Norwegen wird mit 1,8 Sekunden Rückstand Zweiter. Sein Landsmann Sjur Röthe belegt den dritten Platz. Mitfavorit Petter Northug fährt auf den undankbaren vierten Schlussrang. Marit Björgen darf schon wieder jubeln: Die Norwegerin holt Gold in der Doppelverfolgung über 2x7,5 km. Die besten Fliegerinnen der Frauen: Sarah Hendrickson holt Gold. Sara Takanashi und Jacqueline Seifriedsberger dürfen sich ebenfalls über eine Medaille freuen. In der nordischen Kombination von der Normalschanze kommts zum Foto-Finish: Olympiasieger Jason Lamy Chappuis sprintet schliesslich knapp zu Gold. Nikita Kriukov holt sich die Goldmedaille im Langlauf-Sprint der nordischen Ski-WM. Knapp geschlagen wird Petter Northug. Der Norweger zieht im Schlusssprint den Kürzeren. Bei den Frauen triumphiert die Norwegerin Marit Björgen. Ein neuer Cologna! Der kleine Bruder von Dario, Ginaluca Cologna, scheitert im Viertelfinale. Auch für Jovian Hediger ist im Viertelfinale Endstation. Laurien van der Graaff kommt wie ihre männlichen Kollegen nicht über das Viertelfinale hinaus. Trotz kreativer Fans gibt es für die Italiener am ersten Tag der WM keine Medaille zu bejubeln.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Dario Cologna ist Weltmeister. Der Schweizer gewinnt an den Titelkämpfen im Val di Fiemme die Goldmedaille im Skiathlon.
Dario Cologna hat es geschafft. Der Olympiasieger sowie dreifache Gewinner der Tour de Ski und des Gesamtweltcups lässt sich mit knapp 27 Jahren endlich seine erste Medaille an Weltmeisterschaften umhängen - und es ist eine goldene. Der Bündner lief im Skiathlon über 30 km, bei dem je 15 km in klassischer und freier Technik absolviert werden, überlegen zum Sieg. In der letzten Schlaufe griff Cologna an, liess sich nicht mehr von der Spitze verdrängen, und schüttelte im letzten kleinen Anstieg vor dem Stadion auch noch seine letzten Verfolger ab. Der Schweizer bog solo auf die Zielgerade ein und musste sein Gold nicht mehr in einem Endspurt bestätigen. Mit ausgebreiteten Armen liess er sich ins Ziel gleiten, auf überschwänglichen Jubel verzichtete er.

Umfrage
Räumt Dario Cologna bei der nordischen Ski-WM ab?
86 %
14 %
Insgesamt 4463 Teilnehmer

Zwei Norweger auf dem Podest

Um die restlichen zwei Podestplätze kämpften drei Norweger. Der Titelverteidiger Petter Northug ging überraschend leer aus. Silber holte sich Martin Johnsrud Sundby, Bronze ging an Sjur Röthe. Curdin Perl hielt fast bis zum Schluss in der Spitzengruppe mit und wurde mit Rang 14 belohnt.

Cologna schaffte im Schweizer Langlauf-Sport Historisches. Erstmals erklang bei Weltmeisterschaften die Schweizer Nationalhymne. Letztmals hatte Evi Kratzer 1987 in Oberstdorf als Dritte über 5 km auf einem WM-Podest gestanden. Auch die Bronzemedaillen von Sepp Haas 1968 über 50 km bei den Olympischen Spielen in Grenoble und der Staffel 1972 in Sapporo gelten als WM-Medaillen, weil zwischen 1948 bis 1980 der Olympiasieger auch automatisch Weltmeister war.

Der Schweizer ist am Ziel

Cologna fällt mit dem Sieg ein grosser Druck von den Schultern. Bereits 2009 in Liberec und 2011 in Oslo war er als Weltcupführender angereist, musste aber die Titelkämpfe stets mit leeren Händen verlassen. Mehr als einen 4. Rang im Sprint konnte er nicht vorweisen. Nun schloss er eine der letzten Lücken in seinem Palmarès. Der elffache Weltcupsieger hat nun alle wichtigen Rennen gewonnen, sieht man vom prestigeträchtigen Fünfziger in Oslo ab.

WM 2013. Langlauf. Skiathlon. Männer (2x15 km):

1. Dario Cologna (Sz) 1:13:09.
2. Martin Johnsrud Sundby (No) 1,8 Sekunden zurück.
3. Sjur Röthe (No) 2,0.
4. Petter Northug (No) 5,2.
Ferner: 14. Curdin Perl (Sz) 16,6.

(pre/si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ybfan am 23.02.2013 19:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geil!!

    Einfach geil!! Genau gleich wie in sotschi beim letzten aufstieg einfach SENSATIONELL!! Gegen diese attacken kann niemand was machen, im skating bereich! In den klassischen rennen in den shlussaufstiegen wirds aber schwierig.. Alles gute!!!!

  • Pati am 23.02.2013 18:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gold Dario

    Top Leistung. Diesmal konnte dir ein Sturz, die Medaille nicht nehmen. Bravo Dario Meisterhaft.

  • tony am 23.02.2013 16:19 Report Diesen Beitrag melden

    elefantös

    danke dario cologna, das war massarbeit, sie entschädigen uns für das enttäuschende abschneiden der alpinen. wir können gar nicht ermessen, welche arbeit hinter einem solchen erfolg steckt. was sie auf den letzen 200-300 m abgezogen haben, da blieb einem wirklich die spucke weg.

  • Arsene_Lupin am 23.02.2013 16:10 Report Diesen Beitrag melden

    Meisterleistung

    Gratuliere, das war eine Meisterleistung!!!

    • Berna am 23.02.2013 17:31 Report Diesen Beitrag melden

      Sehr gut

      So ist es

    einklappen einklappen
  • Remo frei am 23.02.2013 15:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Ich kann nur sagen: Eine Superleistung...Bravo und herzliche Gratulation..

infografik