Riesenslalom

28. Dezember 2012 08:21; Akt: 28.12.2012 17:32 Print

Fenninger gewinnt - Gisin verpasst Top Ten

Anna Fenninger gewinnt den Riesenslalom von Semmering mit grossem Vorsprung vor Tina Maze und Tessa Worley. Dominique Gisin wird als beste Schweizerin 13.

Bildstrecke im Grossformat »

Die besten Bilder vom Riesenslalom in Semmering.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum bereits fünften Mal in diesem Winter klassierte sich Dominique Gisin in einem Weltcup-Riesenslalom in den Top 15. Die Engelbergerin verlor als 13. in Semmering 3,30 Sekunden auf Anna Fenninger, die für einen österreichischen Heimsieg sorgte.

«Der erste Lauf, der eher eng gesteckt war, gelang mir zwar nicht so gut. Doch im Zweiten, der von Daniele (Petrini, Schweizer Trainer - Red.) gesetzt wurde, lief es mir viel besser. Ich habe Mega-Freude und bin absolut zufrieden» so Gisin, die sich in allen sechs bisherigen Riesenslaloms des Winters klassieren konnte. Die «Punkte-Serie» der 27-jährige Obwaldnerin in dieser Disziplin hält sogar seit Oktober 2011 an. Damals bestritt Gisin in Sölden ihren ersten Weltcup-Riesenslalom überhaupt und seither hat sie in neun Anläufen immer Punkte geholt.

Schwestern-Duell im Slalom

Neuerdings bestreitet Gisin sogar Weltcup-Slaloms. Vor Weihnachten in Are gab die einstige Speed-Spezialistin ihr Debüt. Als 35. fehlte ihr überraschend wenig zum Finalvorstoss. Der neuerliche Slalom-Start in Semmering war nicht geplant, Gisin rutschte kurzfristig als Ersatz für die verletzte Teamkollegin Célina Hangl nach. «Mein Einsatz sehe ich deshalb auch mit einem weinenden Auge. Hoffentlich kehrt Célina bald wieder zurück. Gleichzeitig habe ich aber auch eine Riesen-Freude, dass ich beim Weltcup-Debüt von Michelle selber mitfahren darf.»

Den Ausgang des Duells gegen ihre acht Jahre jüngere Schwester bezeichnet Dominique Gisin als offen: «Michelle ist die viel bessere Slalom-Fahrerin als ich. Sie hat bisher eine ganz starke Slalom-Saison hingelegt.» Sie sei aber auch gespannt, so die dreifache Weltcup-Siegerin, wie sich Michelle an diesem «extremen Ort mit den wirklich vielen Leuten» halten werde.

Gut: «Muss konstanter werden»

Lara Gut besass nach dem ersten Lauf die bessere Ausgangslage als Gisin, die nur im 21. Zwischenrang klassiert war. Im Finaldurchgang wollte die Tessinerin zum Sprung nach vorne ansetzen, doch stattdessen fiel sie noch um acht Positionen auf den 24. Rang zurück. «Im zweiten Lauf habe ich versucht, mehr Risiko zu nehmen», so Gut. Nach dem Übergang vom flachen in den steileren Streckenteil geriet sie allerdings in den weichen Schnee und dieser Fehler erwies sich als sehr zeitraubend.

Auch danach war die Schweizerin in den Toren meist zu spät dran. Gut, die sich trotz der paar Ruhetage über Weihnachten als noch nicht vollständig erholt bezeichnet, freut sich über die rennfreien Tage bis zu den Speedrennen in Sankt Anton am 12./13. Januar. «Ich werde die Pause gut nutzen, um mich zu erholen und gut zu trainieren, vor allem Riesenslalom. Ich muss versuchen, im nächsten Jahr konstanter zu werden», so die Gesamtweltcup-Achte.

Holdener und Suter ohne Chance

Wendy Holdener (33.) und Fabienne Suter (51.) verpassten mit hohen Startnummern die Qualifikation für den zweiten Lauf. Holdener fehlten trotz schwierigen Verhältnissen nur 0,25 Sekunden zum Vorstoss in die Top 30.

Fenninger überlegen

Riesenslalom-Rennen am 28. Dezember und in Österreich scheinen Anna Fenninger zu gefallen. Vor Jahresfrist in Lienz hatte die 23-jährige Salzburgerin erstmals im Weltcup gewonnen, nun in Semmering gelang ihr der zweite Sieg: «Ich weiss nicht, weshalb es bisher erst Ende Dezember zweimal mit dem Siegen geklappt hat. Der Triumph vor einem Jahr war für mich noch unglaublich gewesen. In dieser Saison hingegen näherte ich mich Schritt für Schritt an.»

Tatsächlich hatte Fenninger schon in den Rennen zuletzt ansteigende Formtendenz verraten. Dem 5. Platz in der Abfahrt von Val d'Isère hatte die Super-Kombinations-Weltmeisterin von 2011 weitere Top-Klassierungen in den Riesenslaloms von Courchevel (4.) und Are (2.) folgen lassen. Fenninger, die in Semmering erstmals nach einem ersten Lauf vorne lag, sprach von einer «ungewohnten Situation, die für mich aber nichts änderte. Ich bin jeweils auch als Zweite, Dritte oder Vierte vor dem Finaldurchgang nervös.»

Maze weiter auf Rekordkurs

Fenninger stellte am Semmering, der von den Einheimischen auch als «Zauberberg» bezeichnet wird, zweimal Laufbestzeit auf. Am Ende verlor Tina Maze, die Siegerin der ersten vier Riesenslaloms der Saison, als Zweite mehr als eine Sekunde auf die Siegerin. «Immer zu gewinnen, ist nicht einfach. Mein erster Lauf war nicht so gut. Dafür war es Annas Tag mit zwei perfekten Läufen», sagte die Slowenin.

Maze befindet sich nach dem zehnten Podestplatz (im 15. Saisonrennen) weiter auf Rekordkurs. Zu diesem Zeitpunkt des Winters hatte noch nie eine Fahrerin mehr Punkte auf dem Konto. Die 29-Jährige hat seit dem Saisonstart 999 Punkte gewonnen. «Ich denke nicht zuviel über Rekorde und Punkte nach», betonte Maze allerdings. Wichtig sei ihr vielmehr, dass sie technisch gut Ski fahre und konstant sei.

Semmering (Ö). Weltcup-Riesenslalom der Frauen. Schlussklassement:

1. Anna Fenninger (Ö) 2:13,09.
2. Tina Maze (Sln) 1,10 zurück.
3. Tessa Worley (Fr) 1,18.
4. Maria Höfl-Riesch (De) 1,67.
5. Viktoria Rebensburg (De) 1,91.
6. Jessica Lindell-Vikarby (Sd) 2,39.
7. Kathrin Zettel (Ö) 2,40.
8. Mikaela Shiffrin (USA) 2,68.
9. Elisabeth Görgl (Ö) 3,00.
10. Maria Pietilä-Holmner (Sd) 3,08.
11. Frida Hansdotter (Sd) 3,09.
12. Nadia Fanchini (It) 3,23.
13. Dominique Gisin (Sz) 3,30.
14. Marie-Michèle Gagnon (Ka) 3,39.
15. Michaela Kirchgasser (Ö) 3,52.
16. Irene Curtoni (It) 3,57.
17. Anemone Marmottan (Fr) 3,64.
18. Veronique Hronek (De) 3,67.
19. Denise Karbon (It) 3,70.
20. Tanja Poutiainen (Fi) 3,81.
Ferner: 24. Lara Gut (Sz) 4,10. 25. Julia Mancuso (USA) 4,16. 27. Tina Weirather (Lie) 4,26. 29. Manuela Mölgg (It) 4,87. - 30 im Final-Durchgang gestartet, 30 klassiert.
Nicht für den Final-Durchgang qualifiziert: Wendy Holdener und Fabienne Suter (beide Sz).

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Cob3 am 28.12.2012 15:04 Report Diesen Beitrag melden

    Maze

    Tina Maze gewann 4 Rennen ....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Cob3 am 28.12.2012 15:04 Report Diesen Beitrag melden

    Maze

    Tina Maze gewann 4 Rennen ....