Forfait

19. Oktober 2012 16:21; Akt: 19.10.2012 16:46 Print

Albrecht verzichtet auf Sölden

Daniel Albrecht ist beim Auftakt in den Weltcup-Winter am übernächsten Wochenende in Sölden nicht am Start. Der 29-jährige Walliser verzichtet wegen zu schlechter Trainingsleistungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Daniel Albrecht lässt den Auftakt in den Weltcup-Winter am übernächsten Wochenenden in Sölden sausen. Der 29-jährige Oberwalliser verzichtet auf eine Teilnahme am Riesenslalom, obwohl ihm Swiss-Ski eine Startberechtigung zusicherte. Albrecht kam zum Schluss, dass er aufgrund seiner Trainingsleistungen und der hohen Startnummer wenig Aussichten auf ein ansprechendes Resultat hat.

Herren-Cheftrainer Osi Inglin wird am nächsten Mittwoch das achtköpfige Kader für Sölden bekanntgeben. Anfang Woche stehen noch Trainingsfahrten auf dem Programm.

Frauen-Quartett bekannt

Wer von den Schweizer Damen in Sölden startet, gab Cheftrainer Hans Flatscher am Donnerstag bereits bekannt. Es sind dies Lara Gut, Dominique Gisin, Corinne Suter und Wendy Holdener.

Der Damen-Riesenslalom in Sölden findet am Samstag, 27. Oktober statt, die Herren tragen ihren Riesenslalom am Sonntag, 28. Oktober aus.

(heg)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • claudio am 19.10.2012 17:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeit abgelaufen.

    Es ist vorbei. Dani muss es endlich merken dass er nicht mehr ran kommt. Gib deinen Platz einem Jungen.

  • Erwin Nussle am 19.10.2012 17:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nie mehr

    So jetzt ist es genug mit Albrecht denn der wird nie mehr vorne dabei sein und es hat ja Junge die eine Chance haben sollten. Wenns nicht geht holt doch nochmals den Accola denn der kann's eventuell noch besser.

infografik