Lake Louise

23. November 2012 19:31; Akt: 23.11.2012 19:40 Print

Berthod muss Speed-Auftakt sausen lassen

Für Marc Berthod sind die Weltcuprennen in Lake Louise kein Thema mehr. Wegen seiner Hüftprellung konzentriert er sich auf die Prüfungen vom übernächsten Wochenende in Beaver Creek.

storybild

Marc Berthod hat Schmerzen in der Hüfte. (Bild: Keystone/Johann Groder)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Marc Berthod hätte in Lake Louise gegen Sandro Viletta und Daniel Albrecht um den neunten und letzten Schweizer Startplatz für die Abfahrt vom Samstag stechen müssen. Die Trainings liess er wegen seiner Beschwerden aber aus, und auch der Super-G vom Sonntag kommt für ihn noch zu früh. Nach den Ausfällen von Berthod und Albrecht ist auch klar, dass Viletta am Samstag in der Abfahrt zu Einsatz kommt.

«Es macht im Moment keinen Sinn etwas zu riskieren, und deshalb setze ich den Fokus voll und ganz auf die Rennen in Beaver Creek», so Berthod. Der Bündner hatte sich am vergangenen Sonntag beim Riesenslalom-Training in Vail verletzt.

Abschlusstraining abgesagt

Das in Lake Louise angesetzte Abschlusstraining zur Weltcup-Abfahrt der Männer vom Samstag musste wegen zu starkem Schneefall abgesagt werden. Nachdem es schon an den Vortagen über Nacht geschneit hatte, wurde die Station in den kanadischen Rocky Mountains am Freitag noch kräftiger eingeschneit.

Da die Männer bereits zwei Trainings absolviert haben, konzentrierte man sich in Lake Louise darauf, die Piste für Samstag in einen optimalen Zustand zu bringen. Die Wetterprognosen versprechen für das Wochenende wieder besseres Wetter.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Somboon am 23.11.2012 22:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Game over

    Die Saison 12/13 der Schweitzer ist für Zuschauer und Sponsoren bereits gelaufen.

  • Erwin Nussle am 23.11.2012 19:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Diese ausgelaugten "alten Skistars" nehmen den motivierten Jungstars die Plätze im Swiss Ski Team weg und alle Verantwortlichen schauen weg. Ist das professionales Denken..........sicher nicht..... Traurig, traurig !!!

  • Peter am 23.11.2012 20:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmm

    Fährt da auch noch einer runter?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Somboon am 23.11.2012 22:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Game over

    Die Saison 12/13 der Schweitzer ist für Zuschauer und Sponsoren bereits gelaufen.

  • Ski Fan am 23.11.2012 21:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oje

    Wenn das so weiter geht, findet das Rennen ohne Schweizer statt............!!! Schade

  • Peter am 23.11.2012 20:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmm

    Fährt da auch noch einer runter?

  • Erwin Nussle am 23.11.2012 19:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Diese ausgelaugten "alten Skistars" nehmen den motivierten Jungstars die Plätze im Swiss Ski Team weg und alle Verantwortlichen schauen weg. Ist das professionales Denken..........sicher nicht..... Traurig, traurig !!!