Slalom in Schladming

24. Januar 2018 07:41; Akt: 24.01.2018 07:44 Print

Fans werfen Schneebälle, Kristoffersen tobt

Der Norweger Henrik Kristoffersen war ausser sich im Zielraum. Er war bei seinem zweiten Lauf im Slalom in Schladming von Fans abgelenkt worden.

Kristoffersen ist ausser sich. (Video: SRF/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Henrik Kristoffersen schrie in die Kamera, er war ausser sich. Was war geschehen? Er hatte doch die neue Bestzeit gefahren, war Erster, nur noch Topfavorit Marcel Hirscher stand oben und konnte dem 23-Jährigen den Sieg im Slalom von Schladming noch wegschnappen.

Der Norweger war von einigen Fans im zweiten Lauf mit Schneebällen beworfen worden. «Sie haben mich nicht getroffen, aber es war irritierend, wenn man so etwas über einem fliegen sieht. Ich liebe Österreich, da ist es schade, dass drei Leute das für mich fast ruiniert haben», so Kristoffersen. Hirscher, der den Norweger noch abfangen konnte, sagte dazu: «99,9 Prozent der Zuschauer können sich benehmen, aber 0,1 Prozent Deppen gibt es auch hier. Das ist eine Schande, das tut mir leid.»

Reaktionen von anderen Profis

Auch der ehemalige Spitzen-Fahrer Benjamin Raich, heute ORF-Experte äusserte sich zum Vorfall: «Das ist genau das, was der Sport nicht brauchen kann. Da sind irgendwelche Wahnsinnigen am Werk. Das geht überhaupt nicht. Das darf es einfach nicht geben. Das ist ein schlechtes Bild, das wir da abgeben. Wenn man da daneben steht, muss man sofort eingreifen. Denn das geht gar nicht. Stell dir vor, der Schneeball trifft den Henrik am Kopf und der hat einen schweren Sturz.»

Auch andere Fahrerinnen und Fahrer echauffierten sich. So schrieb Mikaela Shiffrin via Twitter: «Es ist nicht nur widerlich, sondern auch gefährlich.»


Steven Nyman schrieb: «Zum Glück wissen die Österreicher nicht wie werfen.»



(hua)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Heinerle am 24.01.2018 08:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tabularasa

    mitels Kammera eruiren und 1000.- Euro Strafe und ein Rayon Verbot für 10 Jahre an allen Rennen

    einklappen einklappen
  • Hobbinger am 24.01.2018 07:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Henrik Kristoffersen=super!

    Solche "Fans" wären vollkommen unnötig!

  • RBiz am 24.01.2018 08:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fans

    Leider finden solche Vorkommnisse immer am schnellsten ihre Nachahmer.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alter Sack am 24.01.2018 14:33 Report Diesen Beitrag melden

    Leider immer mehr Zuschauerdeppen

    Zuschauerdeppen gibt es überall nicht nur in Oesterreich. Was zum Beispiel in vielen Fussballstadien abläuft ist extrem. Aus diesem Grund gehe ich seit Jahren nicht mehr an Sportanlässe, sondern schaue diese nur noch via TV an.

  • Denkpause am 24.01.2018 13:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Offenbar ...

    ... sind die Schneeballwerfer nicht bekannt. Daher kann nicht Österreichern der Vorwurf gemacht werden, schon gar nicht generell den Österreichern, denn es waren einzelne Werfer.

    • Skifan am 24.01.2018 14:40 Report Diesen Beitrag melden

      keine Österreicher?

      Naja, ob das keine Österreicher waren, ist schwer zu bezweifeln. Ein so laut buhendes Publikum habe ich beim Skisport noch nie im Leben gesehen. Das war alles andere als "faires Verhalten".

    einklappen einklappen
  • Schämu am 24.01.2018 13:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    50'000 Zuschauer und niemand kann diese Übeltäter fassen! Es kann wohl nicht sein, dass niemand diese Übeltäter gesehen und dingfest machen konnten. Eber eben, der Fahrer war ja nicht Österreicher und da wurde lieber gejohlt, gegrinst und gesoffen.

  • Fotografiska am 24.01.2018 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auf wiedersehen

    Eine Verechheit! Sehr unsportlich von diesen "Fans" die sollen nicht mehr in die Nähe von einer Piste kommen.

  • Pasquale Binotti am 24.01.2018 11:58 Report Diesen Beitrag melden

    Wie weiter?

    Sind es das nächste Mal Pyros?