Lauberhorn-Favorit

11. Januar 2018 06:53; Akt: 11.01.2018 07:19 Print

Feuz und Wengen – eine sonderbare Romanze

von Philipp Rindlisbacher, Wengen - Beat Feuz mag das Lauberhorn. Und das Lauberhorn mag Beat Feuz. Dabei passen die beiden gar nicht zusammen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Emmentaler sagt: «Ich finde keine Erklärung dafür.» An und für sich ist die Strecke mit den vielen Gleitpassagen, aber überschaubaren technischen Schwierigkeiten nicht auf den Abfahrts-Weltmeister zugeschnitten.

Umfrage
Gewinnt Beat Feuz den Abfahrtsklassiker erneut?

Feuz mag es genau andersrum. «Es spricht nicht viel dafür, dass ich hier schnell bin. Manchmal staune ich selber.» Feuz und Wengen – es ist eine Liebesgeschichte, in der drei Kapitel rausstechen. Am Samstag will Feuz dieser Geschichte ein weiteres Kapitel hinzufügen. Neben Aksel Svindal und Kjetil Jansrud gilt er als Topfavorit.

Die Premiere

2010 büsste er sechs Sekunden auf Sieger Carlo Janka ein. Es resultierte Platz 42, gerade mal fünf Fahrer (darunter einen Andorraner und einen Belgier) liess er hinter sich. Masslos überfordert sei er gewesen mit der Länge des Rennens, den zweieinhalb Minuten. «Bis zur Hälfte ging es halbwegs, aber kurz danach war mein Tank leer.» Weitgehend aufrecht sei er das Ziel-S gefahren, «nach ein paar Fehlern gings nur noch darum, unten anzukommen».

Der Triumph

2012 fuhr Feuz im Klassiker allen davon. «Das war die perfekte Fahrt. Es wird extrem schwierig, nochmals an diese Leistung heranzukommen.»


(Video: Youtube/Alexx87)

Die Rückkehr

Bis zum Wiedersehen dauerte es zwei weitere Jahre. Noch Ende 2012 hatten die Ärzte infolge einer bakteriellen Infektion im linken Knie eine Unterschenkelamputation in Erwägung gezogen. Feuz aber kämpfte sich zurück, er wurde in Wengen Zehnter. Mehr oder weniger auf einem Bein sei er runtergefahren, «konditionell war ich meilenweit von Weltklasse-Niveau entfernt», so der heute 30-Jährige.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ein Fan am 11.01.2018 07:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Kleinste ist der Grösste

    Hopp Beätu Föiz!

  • Stefan Herrmann am 11.01.2018 12:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alle Fahrer sind helden!

    Ich gönne es jedem Fahrer der das Lauberhornrennen gewinnen kann! Es ist für jeden Fahrer ein Lohn für die harte Trainingsarbeit, ohne Training würde da keiner gewinnen! Es ist super schön gemeinsam mit den verschiedenen Fans zu feiern und egal wer gewinnt, es bilden sich auch spontane und zum Teil auch jahrelange Freundschaften unter den verschiedenen Fangruppen!! Lasst uns gemeinsam feiern!! Das ist Skisport pur!!

  • evi am 11.01.2018 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ja

    ich hatte auch eine romanze aber nicht mit beat feuz

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stefan Herrmann am 11.01.2018 12:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alle Fahrer sind helden!

    Ich gönne es jedem Fahrer der das Lauberhornrennen gewinnen kann! Es ist für jeden Fahrer ein Lohn für die harte Trainingsarbeit, ohne Training würde da keiner gewinnen! Es ist super schön gemeinsam mit den verschiedenen Fans zu feiern und egal wer gewinnt, es bilden sich auch spontane und zum Teil auch jahrelange Freundschaften unter den verschiedenen Fangruppen!! Lasst uns gemeinsam feiern!! Das ist Skisport pur!!

  • evi am 11.01.2018 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ja

    ich hatte auch eine romanze aber nicht mit beat feuz

  • carmen diaz am 11.01.2018 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    beat feuz ist der einzige...

    ...der sich rehabilitiert hat und tatsächlich trotz langer verletzungsprobleme, und meinem ausgesprochenen pessimismus bezüglich möglicher erfolge in der zukunft, auch heute in der lage ist eine abfahrt zu gewinnen und somit ist es auch möglich, dass er am samstag zu oberst auf dem podest stehen könnte. aber weshalb geht janka an den start? seine zeit ist längst vorbei. er hat mal kurz zu einem kleinen favoritenkreis gezählt aber das ist schon seit jahren vorbei. heute gehört er zu den glücksfahrern. das heisst er hofft immer, dass er glück hat, dass alle guten fahrer probleme haben...

  • Lugano am 11.01.2018 09:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Düppflischisser

    Zur Bilderstrecke: Dario Bürgler spielt seit 2Jahren in Lugano

  • Ein Fan am 11.01.2018 07:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Kleinste ist der Grösste

    Hopp Beätu Föiz!