Ski alpin

03. März 2018 11:29; Akt: 03.03.2018 20:39 Print

Holdener sensationell Dritte bei Weirather-Sieg

Im Frauen-Super-G von Crans-Montana gibt es ein überraschendes Podest. In der Disziplinenwertung kommt es zum Wechsel an der Spitze.

«Es ist extrem schön»: Wendy Holdener im Interview. (Video: Tamedia/SDA)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wendy Holdener sorgte in Crans-Montana für die ganz grosse Überraschung. Mit Startnummer 31 fuhr die Innerschweizerin auf Platz 3 und damit erstmals in ihrer Karriere auch im Super-G aufs Podium.

In den Kombinationen hatte Holdener ihre Qualitäten als Speedfahrerin schon oft unter Beweis gestellt, ihr neuester Coup im Wallis übertraf dennoch alle Erwartungen. Noch nie war Holdener in einem Super-G auch nur annähernd so gut klassiert. Ihr bestes Ergebnis in dieser Disziplin war zuvor Platz 19.

Video: Wendy Holdener fährt aufs Podest


Überraschend: Die Innerschweizerin schafft den Sprung aufs Podest. (Video: Tamedia/SRF)

38 Hundertstel verlor die Schwyzerin auf die ins Team von Swiss-Ski integrierte Liechtensteinerin Tina Weirather, die in Lake Louise den ersten Super-G des Winters gewonnen hatte und nun zum zweiten Mal in dieser Saison siegte.

«Ich habe mittlerweile auch im Super-G mehr Ambitionen, mein Ziel war Platz 12. Ich habe die Ski laufen lassen. Es war unglaublich, als ich gesehen habe, dass ich Dritte bin», sagte Holdener zum Schweizer Fernsehen.

Enttäuschung für Gut

Zweite wurde die Österreicherin Anna Veith, wie schon an den Olympischen Spielen, wo sie hinter der in Crans-Montana abwesenden Tschechin Ester Ledecka Silber gewann. Dank ihres Erfolgs übernahm Weirather von Lara Gut die Führung in der Super-G-Wertung.

Ski-Spektakel im Wallis

Die Tessinerin musste sich - auch noch hinter der viertplatzierten Michelle Gisin - mit Rang 7 begnügen. Beim Weltcupfinale in Åre muss sie 46 Punkte auf Weirather wettmachen. «Ich hatte Mühe, schnell zu sein. Ich konnte nicht aufs Gaspedal drücken. Das Selbstverständnis fehlt mir momentan noch», erklärte Gut. Mit Joana Hählen (9.) schaffte es auch noch eine vierte Schweizerin in die Top 10.


Gut über ihre Leistung: «Es fehlt noch etwas». Video: Tamedia/SDA

Crans-Montana. Weltcup-Super-G der Frauen: 1. Tina Weirather (LIE) 1:02,17. 2. Anna Veith (AUT) 0,36 zurück. 3. Wendy Holdener (SUI) 0,38. 4. Michelle Gisin (SUI) und Federica Brignone (ITA), je 0,51. 6. Christine Scheyer (AUT) 0,57. 7. Lara Gut (SUI) 0,59. Ferner: 9. Joana Hählen (SUI) 0,77. 13. Priska Nufer (SUI) 0,91. 24. Jasmine Flury (SUI) 1,25. 35. Corinne Suter (SUI) 1,79.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dani F. am 03.03.2018 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    Unverständlich

    Was muss das für ein armseliges Leben sein, wenn sich gewisse Kommentarschreiber über das schlechte Abschneiden von jemandem freuen. Gratulation an das ganze super Schweizerinnen-Team!

    einklappen einklappen
  • Mike am 03.03.2018 11:39 Report Diesen Beitrag melden

    Wendissimo

    Wenn sich Wendy so weiterentwickelt wird sie eine gute Anwärterin für den Gesamtweltcup nächstes Jahr! Und die abschätzigen Kommentare zu Laragusa die Saison war nicht optimal aber sie wird wieder kommen und dann schweigt ihr alle!

    einklappen einklappen
  • Neon am 03.03.2018 11:45 Report Diesen Beitrag melden

    Wow...

    Das Frustlevel liegt wieder sehr hoch, einfach unglaublich. Für was Lara immer den Kopf hinhalten muss - oder der Kommentator, der gar nicht kommentiert hat... Da bringen unsere Damen ein top Teamergebnis hin und es wird nur gemotzt und gestänkert. Hat euch Mama verboten rauszugehen oder müsst ihr im Haushalt helfen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nic am 03.03.2018 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stolz

    Wendy!!! Die Sportlerin macht einfach nur Freude!!! Wir haben ein tolles Swiss Ski Team! Punkt!!!

  • Waterpolo1s am 03.03.2018 18:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hey lassen Sie .... !!!

    Hey lasst doch mal die Lara Gut gut sein ... Wenn sie siegt, ist sie Ihnen gut genug und wenn nicht, dann geben Sie Lara saures!!!! :-((((

  • Skifahrer Fan mit Herz für Lara am 03.03.2018 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ev. Etwas für Lara...

    Lara - Didier Cuche wollte mit ca 27 auch mit der Brechstange Erfolge erkämpfen. Als er los gelassen hat und mit Spass Skigefahren ist - war er auf einmal erfolgreich.

  • Andreas Gasser am 03.03.2018 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    "Wir", die einst grosse Ski-Nation...

    ...sind mittlerweile ja schon mit wenig zufrieden. Bronze. Toll. Na ja. Es zählt nur eines. Nämlich Gold.

    • Hosche am 03.03.2018 16:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andreas Gasser

      Wieso Bronze? Bei einem Weltcuprennen gibt es doch keine Medaillen.

    • märe am 03.03.2018 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andreas Gasser

      4 Fahrerinnen in den Top 10 was will man mehr?

    einklappen einklappen
  • Anja am 03.03.2018 16:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gibt Bessere

    Bravo, sonst ist sie ja die ewige Zweite!!