City Event Oslo

01. Januar 2018 17:34; Akt: 01.01.2018 19:45 Print

Holdener und Meillard auf dem Podest

Wendy Holdener wird beim Parallel-Rennen in Oslo Zweite, Mélanie Meillard Dritte. Den Sieg holt sich Mikaela Shiffrin.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Im ersten Augenblick war ich enttäuscht, dass ich Mikaela nicht schlagen konnte. Im ersten Finallauf vergab ich es am Start, der Lauf sonst war super. Im zweiten Lauf lief es dann nicht mehr so gut. Aber immerhin stehe ich wieder lockerer auf dem Ski. Der zweite Rang ist sicher nicht schlecht», so Holdener, die in diesem Winter zum dritten Mal nach den Slaloms in Lienz (2. Platz) und Levi (3.) auf dem Podest stand.

Holdener hatte am Holmenkollen vor der knappen Finalniederlage (um 0,17 Sekunden gegenüber Shiffrin) alle ihre drei Duelle höchst souverän gewonnen. Im Halbfinal blieb die 24-jährige Schwyzerin gegen Mélanie Meillard siegreich. Die fünf Jahre jüngere Walliserin schaffte gleichwohl als Dritte ihr bislang bestes Ergebnis im Weltcup. Zuvor hatte sie dreimal den 5. Platz belegt. Denise Feierabend, die in der ersten Runde scheiterte, wurde in Oslo Neunte.

Shiffrins 37. Weltcupsieg

Shiffrin triumphierte auf oberster Stufe zum 37. Mal. In dieser Saison war sie schon sechsmal siegreich. Mit 471 Punkten Vorsprung vor der Deutschen Viktoria Rebensburg (981:510), die auf einen Start in Norwegen verzichtete, befindet sich die 22-jährige Amerikanerin auf bestem Weg zur Titelverteidigung im Kampf um die grosse Kristallkugel.

Auch im Slalom-Weltcup vergrösserte Shiffrin ihren Vorsprung gegenüber Petra Vlhova auf bereits 135 Punkte (480:345). Die Slowakin scheiterte in Oslo in den Viertelfinals an Meillard. Holdener ist in der Slalomwertung nach fünf von zwölf Rennen mit 265 Punkten Dritte.

Achter Weltcupsieg von Myhrer

Bei den Männern holte sich André Myhrer in Norwegen den achten Weltcupsieg, den ersten seit März 2017. Beim Weltcup-Final in Aspen hatte der Schwede den abschliessenden Slalom gewonnen. Im Final in Oslo schlug Myhrer den Österreicher Michael Matt klar. Dritter wurde der Deutsche Linus Strasser. Der Österreicher Marcel Hirscher war in den Viertelfinals am Briten Dave Ryding gescheitert.

Luca Aerni und Daniel Yule, die beide in den Viertelfinals ausschieden, klassierten sich ex-aequo im 5. Rang.

Oslo. Weltcup-Parallelslalom. Männer. Schlussklassement: 1. André Myhrer (SWE). 2. Michael Matt (AUT). 3. Linus Strasser (GER). 4. David Ryding (GBR). 5. Luca Aerni (SUI), Daniel Yule (SUI), Marcel Hirscher (AUT) und Sebastian Foss-Solevaag (NOR). 9. Kjetil Jansrud (NOR), Alexander Choroschilow (RUS), Stefano Gross (ITA), Alexis Pinturault (FRA), Manfred Mölgg (ITA), Mattias Hargin (SWE), Fritz Dopfer (GER) und Henrik Kristoffersen (NOR).

Frauen. Schlussklassement: 1. Mikaela Shiffrin (USA). 2. Wendy Holdener (SUI). 3. Mélanie Meillard (SUI). 4. Frida Hansdotter (SWE). 5. Bernadette Schild (AUT), Lena Dürr (GER), Maren Skjöld (NOR), Petra Vlhova (SVK). 9. Denise Feierabend (SUI), Katharina Truppe (AUT), Anna Swenn-Larsson (SWE), Chiara Costazza (ITA), Irene Curtoni (ITA), Nina Haver-Löseth (NOR), Ana Bucik (SLO) und Marina Wallner (GER).

(sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pitri am 01.01.2018 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    super gemacht Wendy und Malanie, es ist wirklich eine Freude, dass die Schweiz solche Top Fahrerinnen hat. Ich hoffe Wendy gewinnt bald gegen Shiffrin. Die Momentan eine Klasse ist.

  • Chrümel am 01.01.2018 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spitze

    Spitzenklassierungen. Wendy und Melanie auf dem Podest. Herzliche gratulation und ein Grund zum Träumen für die Olympiade.

  • Ale am 01.01.2018 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Podest-Plätze

    Super Leistung von beiden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Spaniel am 02.01.2018 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Super Leistung der beiden Damen. Gratulation- weiter so! Freude herrscht :-)

  • Steff Meier am 02.01.2018 09:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Siege zählen wenn man so hochgelobt wird

    Das Hochlied und die Sportlerehre sind aus meiner Sicht noch nicht angebracht. Wendy H. ist gegen Shiffrin chancenlos. Es liegt nur an Shiffrin ob sie gewinnt oder nicht. Die Frage ist: Wann gewinnt Wendy endlich einmal einen Slalom oder ein Einzelrennen? Im Riesen ist sie ja meilenweit entfernt von Abfahrt und SG nicht zu sprechen. Shiffrin nutzt aber auch da die Chancen. Dann vergleicht sie noch einer mit Vreni Schneider, echt zum Brüllen.

    • Danuri am 02.01.2018 10:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Steff Meier

      bravo... endlich einer ders auch so sieht wie ich...

    • Daniel Sutter am 02.01.2018 11:06 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig

      Sehe ich genau gleich. Die Wahl zur Sportlerin des Jahres war zu früh und nicht mit Leistungen bzw. Siegen verdient. Um dies geht es aber bei dieser Wahl, um nichts anderes. Wenn es um die Sympathie geht, da hat sie sicher Punkte verdient. Ich behaupte einfach mal, sie ist zu verbissen Ehrgeizig und dadurch fehlt es ihr an Lockerheit.

    • Maler50 am 02.01.2018 11:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Steff Meier

      Wenn's Sie es vergessen scheinen zu haben,Vreni Schneider bräuchte auch einige Zeit bis Sie zuoberst auf dem Treppchen stand.Daher ist der Vergleich durchaus zulässig.

    • Verteidiger am 02.01.2018 13:34 Report Diesen Beitrag melden

      Steff Meier

      Lieber Herr Meier diese Zeiten von Vreni Schneider haben Sie anscheinend nicht erlebt, ansonsten die Kommentare anders ausfallen würden.

    einklappen einklappen
  • Creco am 02.01.2018 08:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fairen Sportler Yule

    Das Yule eingefädelt hat und keiner hat es gemerkt und das das beste, dass er es selber gemeldet hat liest man hier nicht. Hut ab dem Sportler, es wäre schön wenn es mehr solche Sportler gäbe.

  • Blue Angel am 02.01.2018 01:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hurra

    Gratuliere. The best's sind sie auf jeden Fall.

  • Sunne83 am 02.01.2018 00:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    einfach nur super

    super Leistungen und Platzierungen von Wendy und Melanie. So macht es spass Skirennen zu schauen.