Abfahrtstraining

27. November 2012 23:03; Akt: 27.11.2012 23:04 Print

Lindsey Vonn dominiert bereits wieder

Lindsey Vonn hat ihre Darmschmerzen offenbar sehr gut verdaut. Die Amerikanerin fährt im Abfahrtstraining in Lake Louise allen davon. Dominique Gisin wird gute Dritte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Die Amerikanerin Lindsey Vonn setzt in Lake Louise im ersten Training zu den Weltcup-Abfahrten von Freitag und Samstag bereits wieder eine überragende Bestmarke.

Lindsey Vonn machte deutlich, dass der Sieg in den Rennen wohl auch in diesem Jahr über sie führen wird. Nachdem sie zuletzt durch ihre Darmbeschwerden eingebremst worden war, trumpfte die Amerikanerin wieder auf wie ehedem. 95 Hundertstel nahm Vonn der Deutschen Maria Höfl-Riesch ab.

Gisin mit Top-Trainingsresultat

Dominique Gisin lag als sehr gute Dritte schon 1,31 Sekunden zurück. Die Engelbergerin, in den letzten beiden Jahren jeweils je einmal Dritte in Lake Louise, war indes die einzige Schweizerin, die mit der Spitze mithalten konnte, was sie selber indes nicht überbewerten wollte. Noch habe sie sich nicht am Limit bewegt, wie viele andere wohl auch. Lara Gut büsste als nächstbeste ihrer Mannschaft über zweieinhalb Sekunden ein und landete auf Platz 19.

Lake Louise, Alberta (Ka). Erstes Training zu den Weltcup-Abfahrten der Frauen von Freitag und Samstag:
1. Lindsey Vonn (USA) 1:52,10.
2. Maria Höfl-Riesch (De) 0,95 zurück.
3. Dominique Gisin (Sz) 1,31.
4. Elena Fanchini (It) 1,32.
5. Regina Sterz (Ö) 1,59.
6. Nicole Schmidhofer (Ö) 1,64.
7. Tina Maze (Sln) 1,80.
8. Stacey Cook (USA) 1,81.
9. Julia Mancuso (USA) 1,82.
10. Stefanie Moser (Ö) und Daniela Merighetti (It), je 2,04.
Ferner:
15. Tina Weirather (Lie) 2,25.
19. Lara Gut (Sz) 2,65.
23. Fabienne Suter (Sz) 3,09.
24. Andrea Dettling (Sz) 3,28.
26. Nadja Kamer (Sz) 3,48.
32. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 3,82.
45. Mirena Küng (Sz) 5,50.
47. Marianne Kaufmann-Abderhalden (Sz) 6,19.

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.
infografik