Weltcup-Final

15. März 2018 12:10; Akt: 15.03.2018 13:54 Print

Kriechmayr siegt – Caviezel in den Top 10

Der Österreicher holt sich den letzten Super-G-Sieg der Saison. Junioren-Weltmeister Odermatt verpasst die Top 10 knapp.

Bildstrecke im Grossformat »
Vincent Kriechmayr heisst der letzte Sieger der Super-G-Saison. Der Österreicher startet mit Nummer fünf und ist dann nicht mehr zu verdrängen. Er gewinnt mit nur vier Hundertsteln Vorsprung auf den Italiener Christof Innerhofer. Dieser ist mehr als zufrieden mit seinem zweiten Platz. Für ihn ist das Rennen in Are ein versöhnlicher Abschluss einer Saison, die er sich wahrscheinlich anders vorgestellt hat. Immer wieder überzeugte er in den Trainings, in den Rennen jedoch selten. Das Podest komplettieren gleich zwei Fahrer. Aksel Svindal (2. v. rechts) und Thomas Dressen (rechts) kommen mit der genau gleichen Zeit ins Ziel, acht Hundertstel hinter Kriechmayr, vier hinter Innerhofer. Und auch Kjetil Jansrud darf sich im Zielraum feiern lassen. Er holt sich die kleine Kristallkugel ab, die er sich schon am vergangenen Wochenende in Kvitfjell sicherte. Im heutigen Rennen wird der Norweger 9. Der beste Schweizer im Speedrennen heisst für einmal nicht Beat Feuz, sondern Mauro Caviezel. Zum Saisonende zeigt er nochmals was er drauf hat und wird Siebter. In Kvitfjell war er ähnlich stark und fuhr auf Platz sechs. Ein Ausrufezeichen setzt auch Marco Odermatt. Als Junioren-Weltmeister darf er am Weltcup-Finale mittun. Nach Platz 12 in der gestrigen Abfahrt ist er heute sogar noch einen Tick besser und fährt auf Platz 11. Darüber freut er sich zurecht, er hat schliesslich Top-Shots wie Max Franz oder Olympiasieger Matthias Mayer hinter sich gelassen. Beat Feuz kommt einen Tag nach dem Gewinn der Abfahrtskugel nicht auf Touren und fährt auf Rang 13. Das gibt immerhin Punkte in der Super-G-Wertung. Wird es ihm langweilig in den technischen Disziplinen? Nachdem Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher schon in der Kombi-Abfahrt von Pyeongchang seine Qualitäten in Speedrennen zeigte, liefert er heute in Are mit Platz 10 ebenfalls eine starke Vorstellung. Als letzter Fahrer gestartet verdrängt er Odermatt noch um einen Hundertstel aus den Top 10.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Besser kann man die Saison nicht abschliessen. Nach seinem geteilten Sieg vom Mittwoch in der Abfahrt gewann Vincent Kriechmayr beim Finale in Are auch den Super-G.

Kriechmayr war der beste Sprinter im kleinen Feld. Auf der wegen Wind verkürzten Strecke, die Fahrzeiten von knapp weniger als 50 Sekunden brachten, distanzierte der Oberösterreicher den Italiener Christof Innerhofer um 4 Hundertstel auf Platz 2. Der Norweger Aksel Lund Svindal und der Deutsche Thomas Dressen teilten sich zeitgleich Platz 3, mit je 8 Hundertsteln Rückstand.

Feuz wird nur 17.

Am Mittwoch hatte sich Kriechmayr die Freude über seinen ersten Abfahrtssieg mit dem zeitgleichen Teamkollegen Matthias Mayer geteilt, doch im Super-G gehörte ihm der grosse Applaus alleine. Kriechmayr hatte sich im Dezember im Super-G von Beaver Creek seinen ersten Weltcupsieg gesichert, doch damit war er bis zum Finale der einzige österreichische Sieger neben Marcel Hirscher. Doch in Are konnten die Austria-Speedfahrer bei letzter Gelegenheit einiges korrigieren.

Beat Feuz, tags zuvor zum besten Abfahrer des Winters geworden, konnte nicht mehr ähnlich brillieren wie in der Vorwoche in Kvitfjell, wo er als Zweiter seinen einzigen Podiumsplatz im Super-G herausgefahren hatte. Dem Emmentaler reichte es lediglich zu Platz 17.

Odermatt noch besser als am Mittwoch

Bester Schweizer war der Bündner Mauro Caviezel, der als Siebenter seine Saison-Bestwerte (Platz 6) nur knapp verpasste. Die Überraschung gelang aber erneut dem Nidwaldner Marco Odermatt, der wie 24 Stunden zuvor in der Abfahrt punktete. Der 20-jährige Junioren-Weltmeister aus Buochs wurde in seinem ersten Weltcup-Super-G Elfter, womit er noch ein Rang besser war als am Mittwoch.

Die Entscheidung im Disziplinen-Weltcup war schon am letzten Wochenende gefallen. Kjetil Jansrud hatte in seiner Heimat den Kugelgewinn vorzeitig perfekt gemacht. In Are reichte es dem Norweger zu Platz 6.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M.P.H. am 15.03.2018 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BRAVO MEGA-TALENT MARCO ODERMATT!

    8-ung, die Österreicher kommen, aber auch das meeega grosse Nachwuchstalent aus CH-Sicht: Was MARCO ODERMATT innert 24 Std. zeigt/e, ist schon grosses Kino. Zweimal im Weltcup in die Top.15. BRAVO Marco! Platz 7 für Caviezel auch super, gratuliere. Austria Kriechmayrs zweite Siegesfeier heute. Top!

  • Maler50 am 15.03.2018 14:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    am meisten Freude

    An meisten Freude aus Schweizer Sicht ist ganz klar die Top Leistungen des jungen Marco Odermatt! Sollte er ohne Verletzungspech bleiben wächst hier ein Spitzenfahrer heran! Auch mit dem 7.Platz von Mauro Caviezel kann man gratulierem! Tolle Leistung von Vincent Krichmayr,zweiter Sieg innerhalb von zwei tagen (Wow!)

  • marko 33 am 15.03.2018 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sieg

    Sieg

Die neusten Leser-Kommentare

  • Maler50 am 15.03.2018 14:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    am meisten Freude

    An meisten Freude aus Schweizer Sicht ist ganz klar die Top Leistungen des jungen Marco Odermatt! Sollte er ohne Verletzungspech bleiben wächst hier ein Spitzenfahrer heran! Auch mit dem 7.Platz von Mauro Caviezel kann man gratulierem! Tolle Leistung von Vincent Krichmayr,zweiter Sieg innerhalb von zwei tagen (Wow!)

  • Linus am 15.03.2018 13:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    Und nun ist der Schoenwetterfahrer Dressen schon wieder so weit vorne. Komisch

    • Maler50 am 15.03.2018 14:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Linus

      Er ist beleibe kein Schönwetter Fahrer,durch die ganze Saison hindurch ein guter Skifahrer!

    • Waldi Schwob am 15.03.2018 16:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Linus

      Sag mal Linus, was hast du eigentlich gegen Dressen? Hat er dir etwas gemacht?

    • Linus am 15.03.2018 20:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Waldi Schwob

      Ich bin Dressen Fan, weil ich deutsch bin. Es war ironisch gemeint gegen die Schweizer, die ihn nach dem Kitzbuehl Sieg niedergemacht haben.

    • Linus am 15.03.2018 20:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Maler50

      War ironisch gemeint. Ich bin Deutscher, die Schweizer nennen ihn Schoenwetterfahrer, weil er BeT Feuz geschlagen hat

    einklappen einklappen
  • super-g am 15.03.2018 13:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unter 50 sekunde

    vielleicht braucht der kriechmayr einfach immer solch kurze speedläufe. möglicherweise reicht der saft nicht für mehr...

    • O.G. am 15.03.2018 13:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @super-g

      ...und bei den Scheeizern reicht der Saft grade mal für ein paar Tore ...oder?

    einklappen einklappen
  • M.P.H. am 15.03.2018 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BRAVO MEGA-TALENT MARCO ODERMATT!

    8-ung, die Österreicher kommen, aber auch das meeega grosse Nachwuchstalent aus CH-Sicht: Was MARCO ODERMATT innert 24 Std. zeigt/e, ist schon grosses Kino. Zweimal im Weltcup in die Top.15. BRAVO Marco! Platz 7 für Caviezel auch super, gratuliere. Austria Kriechmayrs zweite Siegesfeier heute. Top!

  • marko 33 am 15.03.2018 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sieg

    Sieg