Biathlon

13. Dezember 2012 16:49; Akt: 13.12.2012 16:50 Print

Claudio Böckli bester Schweizer im Sprint von Pokljuka

Die Schweizer Biathleten warten im Weltcup im Sprint von Pokljuka (Sln) mit einem guten Mannschaftsresultat auf.

Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Die Schweizer Biathleten warten im Weltcup im Sprint von Pokljuka (Sln) mit einem guten Mannschaftsresultat auf. Als Bester überrascht Claudio Böckli mit Rang 24.

Böckli gelang ein fehlerfreies und schnelles Liegendschiessen, nach welchem er nur 23 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit des Norwegers Emil Hegle Svenden aufwies. Im stehenden Anschlag schoss der 26-jährige Zürcher Oberländer einmal daneben und beendete so das Rennen auf dem 24. Platz, was sein bisher drittbestes Resultat im Weltcup darstellt.

Ebenfalls überzeugend absolvierten Mario Dolder und Benjamin Weger die 10 Kilometer lange Strecke. Mit den Rängen 30 und 35 rundeten sie ein gelungenes Schweizer Resultat ab. Der 22-jährige Dolder blieb als einziger der vier Schweizer fehlerfrei, während Teamleader Weger trotz zwei Strafrunden nach dem Liegendschiessen seine steigende Form unter Beweis stellen konnte.

Einzig Simon Hallenbarter verpasste die Qualifikation für die Verfolgung, die am Samstag stattfinden wird. Fünf Schiessfehler warfen ihn zurück auf den 86. Platz. An der Spitze freute sich das slowenische Publikum über einen Heimsieg. Jakov Fak siegte mit 0,8 Sekunden Vorsprung auf Svendsen, der nach dem zweiten Schiessen noch eine Strafrunde absolvieren musste. Auf dem Bronzeplatz folgte Weltcupleader Martin Fourcade aus Frankreich.

(si)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen