Boxen

22. November 2012 16:51; Akt: 22.11.2012 16:53 Print

Dreifacher Box-Weltmeister Camacho nach Schusswunde hirntot

Der Anfang dieser Woche in Puerto Rico im Genick angeschossene dreifache Box-Weltmeister Hector Camacho ist von den Medizinern im Spital von San Juan für gehirntot erklärt worden.

Fehler gesehen?

Camacho war in der Kleinstadt Bayamon als Beifahrer unterwegs, als ihn die Kugel traf. Der Lenker des beschossenen Autos war ums Leben gekommen.

Die Familie des 50-Jährigen wird nun im Spital erwartet, um über eine mögliche Abschaltung des lebenserhaltenden Beatmungsgerätes zu entscheiden.

(si)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen