Springreiten

18. November 2012 19:20; Akt: 18.11.2012 19:22 Print

Guerdats Weltcup-Debüt mit Nino misslungen

Olympiasieger Steve Guerdat, der erstmals sein Goldpferd Nino des Buissonnets im Weltcup sattelte, klassiert sich beim CSI-W in Stuttgart nach einem Fehler nur im 16. Rang.

Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Guerdat verschätzte sich und war dabei aus Schweizer Sicht in guter Gesellschaft. Pius Schwizer scheiterte mit dem unerfahrenen Picsou du Chêne ebenfalls einmal und klassierte sich als 18.

In der entscheidenden Runde war deshalb kein Schweizer Reiter mehr dabei. Immerhin holte sich die Baselbieterin Janika Sprunger mit dem neunjährigen Franzosen-Fuchs Palloubet d'Halong als schnellste Reiterin mit einem Abwurf im Normalparcours als Zwölfte die ersten Weltcupzähler.

Der 32-jährige Franzose Kevin Staut gewann mit seiner Schimmel-Stute Silvana die 5. Weltcup-Qualifikation der Saison. In der Siegerrunde setzte sich der Europameister von 2009 hauchdünn gegen Marcus Ehning durch. Eine Hundertstelsekunde entschied. In der Weltcup-Zwischenwertung führt Staut nun zusammen mit dem Spanier Sergio Alvarez Moya.

(si)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen