Bob

30. November 2012 17:34; Akt: 30.11.2012 17:35 Print

Hefti kehrt in Winterberg in den Weltcup zurück

Bob-Steuermann Beat Hefti steigt in der nächsten Woche in Winterberg (De) in die laufende Weltcup-Saison ein. Der Appenzeller wird im Hochsauerland das Aufgebot von Swiss Sliding anführen.

Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Die drei Weltcup-Stationen in Nordamerika hat Hefti wegen Verletzungen in seinem Team ausgelassen. Alex Baumann musste eine kurze, Thomas Lamparter eine längere Pause einlegen. Wenn alles nach Plan läuft, sind die beiden Anschieber in Winterberg wieder einsatzfähig. In den vergangenen Wochen bestritt Hefti mit Hilfe von Ersatzleuten mehrere Europacup-Rennen.

Rico Peter weiterhin im Weltcup

Die zweite Schweizer Männer-Equipe in Winterberg wird von Rico Peter geleitet. Während er im Weltcup bleiben darf, muss Martin Galliker zurück in den Europacup. Im Vergleich der zwei Aargauer Piloten schneidet Peter leicht besser ab. In den Weltcup-Klassementen ist er in beiden Disziplinen Gesamt-Zwölfter. Galliker nimmt derzeit die Ränge 13 (Vierer) und 14 (Zweier) ein.

Mit dem Europacup, der nun in La Plagne (Fr) gastiert, muss vorderhand auch Gregor Baumann vorlieb nehmen. Der St. Galler hatte im Oktober für die entscheidende Phase der nationalen Ausscheidung um die Weltcup-Startplätze wegen einer Weisheitszahn-Operation Forfait erklären müssen. Wie Hefti begann er die Saison im Europacup. Auf zweithöchster Stufe hat er in Igls und Winterberg dreimal einen 3. Rang erreicht.

Meyer weiterhin mit Graf

Bei den Frauen betrifft im Moment die wichtigste Personalie Elisabeth Graf. Die junge Bremserin aus dem Toggenburg steht Steuerfrau Fabienne Meyer auch in Winterberg zur Verfügung. Graf hat zuletzt mit Platz 2 in Whistler (Ka) ein sensationelles Weltcup-Debüt feiern dürfen. Dank ihr hat Meyer den Anschluss an die Spitze wieder herstellen können. Graf gehört aber eigentlich zum Team von Eveline Gerber. Diese Pilotin hat sich bereit erklärt, ihre stärkste Anschieberin an Meyer auszuleihen.

Swiss Sliding beschickt überdies den Weltcup im Bundesland Nordrhein-Westfalen mit einer zweiten Steuerfrau. Auf der Bahn im Hochsauerland darf auch Caroline Spahni an den Start gehen.

(si)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen