Olympische Spiele

04. Dezember 2012 16:04; Akt: 04.12.2012 16:05 Print

Rio 2016 nicht im Fahrplan

Dreieinhalb Jahre vor dem Auftakt der Olympischen Sommerspiele 2016 (5. bis 21. August) hat Brasilien seine Planung bezüglich der Austragungsstätten in mehreren Sportarten noch immer nicht abgeschlossen.

Fehler gesehen?

Dreieinhalb Jahre vor dem Auftakt der Olympischen Sommerspiele 2016 (5. bis 21. August) hat Brasilien seine Planung bezüglich der Austragungsstätten in mehreren Sportarten noch immer nicht abgeschlossen.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) kritisierte das Organisationskomitee der Sommerspiele wegen der offenbarten Bauverzögerungen und dem noch immer nicht verabschiedeten Budget. «Es bleibt noch Zeit, aber Rio muss nun mit aller Kraft nach vorn gehen», erklärte IOC-Sprecher Mark Adams bei der Tagung der IOC-Exekutive in Lausanne. Der Präsident des Organisationskomitees Carlos Nuzman beschwichtigte jedoch umgehend: «Alles ist auf dem Weg und im Zeitlimit. Das Budget wird nächstes Jahr geklärt.»

Zuvor hatte bereits der Fussball-Weltverband Fifa Verzögerungen bei der Fertigstellung von Stadien mit Blick auf die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien bemängelt. Brasiliens Sportminister Aldo Rebelo versicherte, die Generalprobe ab 15. Juni 2013 in den Stadien von Belo Horizonte, Brasilia, Fortaleza, Recife, Rio de Janeiro und Salvador sei trotz allem nicht gefährdet.

(si)

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen