Turniersieg und Rekord

19. August 2012 15:31; Akt: 19.08.2012 20:41 Print

Der Champion schlägt wieder zu

Roger Federer deklassiert Novak Djokovic (6:0, 7:6) und gewinnt das Turnier von Cincinnati. Es ist der fünfte Turniersieg des Schweizers. Damit egalisiert er Nadals Rekord von 21 Masters-1000-Titeln.

Bildstrecke im Grossformat »
Mailand. Julien Boutter (FRA), 6:4, 6:7, 6:4. Sydney. Juan Ignacio Chela (ARG), 6:3, 6:3. Hamburg. Marat Safin (RUS), 6:1, 6:3, 6:4. Wien. Jiri Novak (CZE), 6:4, 6:1, 3:6, 6:4. Marseille. Jonas Bjorkman (SWE), 6:2, 7:6. Dubai. Jiri Novak (CZE), 6:1, 7:6. München. Jarkko Nieminen (FIN), 6:1, 6:4. Halle. Nicolas Kiefer (GER), 6:1, 6:3. Wimbledon. Mark Philippoussis (AUS), 7:6, 6:2, 7:6. Wien. Carlos Moya (ESP), 6:3, 6:3, 6:3. Masters in Houston. Andre Agassi (USA), 6:3, 6:0, 6:4. Australian Open. Marat Safin (RUS), 7:6, 6:4, 6:2. Dubai. Feliciano Lopez (ESP), 4:6, 6:1, 6:2. Indian Wells. Tim Henman (GBR), 6:3, 6:3. Hamburg. Guillermo Coria (ARG), 4:6, 6:4, 6:2, 6:3. Halle. Mardy Fish (USA), 6:0, 6:3. Wimbledon. Andy Roddick (USA), 4:6, 7:5, 7:6, 6:4. Gstaad. Igor Andreev (RUS), 6:2, 6:3, 5:7, 6:3. Toronto. Andy Roddick (USA), 7:5, 6:3. US Open. Lleyton Hewitt (AUS), 6:0, 7:6, 6:0. Bangkok. Andy Roddick (USA), 6:4, 6:0. Masters in Houston. Lleyton Hewitt (AUS), 6:3, 6:2. Doha. Ivan Ljubicic (CRO), 6:3, 6:1. Rotterdam. Ivan Ljubicic (CRO), 5:7, 7:5, 7:6. Dubai. Ivan Ljubicic (CRO), 6:1, 6:7, 6:3. Indian Wells. Lleyton Hewitt (AUS), 6:2, 6:4, 6:4. Miami. Rafael Nadal (ESP), 2:6, 6:7, 7:6, 6:3, 6:1. Hamburg. Richard Gasquet (FRA), 6:3, 7:5, 7:6. Halle. Marat Safin (RUS) 6:4, 6:7, 6:4. Wimbledon. Andy Roddick (USA), 6:2, 7:6, 6:4. Cincinnati. Andy Roddick (USA), 6:3, 7:5. US Open. Andre Agassi (USA), 6:3, 2:6, 7:6, 6:1. Bangkok. Andy Murray (GBR), 6:3, 7:5. Doha. Gaël Monfils (FRA), 6:3, 7:5. Australian Open. Marcos Baghdatis (CYP), 5:7, 7:5, 6:0, 6:2. Indian Wells. James Blake (USA), 7:5, 6:3, 6:0. Miami. Ivan Ljubicic (CRO), 7:6, 7:6, 7:6. Halle. Tomas Berdych (CZE), 6:0, 6:7, 6:2. Wimbledon. Rafael Nadal (ESP), 6:0, 7:6, 6:7, 6:3. Toronto. Richard Gasquet (FRA), 2:6, 6:3, 6:2. US Open. Andy Roddick (USA), 6:2, 4:6, 7:5, 6:1. Tokyo. Tim Henman (GBR), 6:3, 6:3. Madrid. Fernando Gonzalez (CHI), 7:5, 6:1, 6:0. Basel. Fernando Gonzalez (CHI), 6:3, 6:2, 7:6. Masters in Schanghai. James Blake (USA), 6:0, 6:3, 6:4. Australian Open. Fernando Gonzalez (CHI), 7:6, 6:4, 6:4. Dubai. Mikhail Youzhny (RUS), 6:4, 6:3. Hamburg. Rafael Nadal (ESP), 2:6, 6:2, 6:0. Wimbledon. Rafael Nadal (ESP), 7:6, 4:6, 7:6, 2:6, 6:2. Cincinnati. James Blake (USA), 6:1, 6:4. US Open. Novak Djokovic (SRB), 7:6, 7:6, 6:4. Basel. Jarkko Nieminen (FIN), 6:3, 6:4. Masters in Schanghai. David Ferrer (ESP), 6:2, 6:3, 6:2. Estoril. Nikolay Davydenko (RUS), 7:6, 1:2 (Aufgabe). Halle. Philipp Kohlschreiber (GER), 6:3, 6:4. US Open. Andy Murray (GBR), 6:2, 7:5, 6:2. Basel. David Nalbandian (ARG), 6:3, 6:4. Madrid. Rafael Nadal (ESP), 6:4, 6:4. French Open. Robin Söderling (SWE), 6:1, 7:6, 6:4. Wimbledon. Andy Roddick (USA), 5:7, 7:6, 7:6, 3:6, 16:14. Cincinnati. Novak Djokovic (SRB), 6:1, 7:5. Australian Open. Andy Murray (GBR), 6:3, 6:4, 7:6. Cincinnati. Mardy Fish (USA), 6:7, 7:6, 6:4. Stockholm. Florian Mayer (GER), 6:4, 6:3. Basel. Novak Djokovic (SRB), 6:4, 3:6, 6:1. World Tour Finals in London. Rafael Nadal (ESP), 6:3, 3:6, 6:1. Doha. Nikolay Davydenko (RUS), 6:3, 6:4. Basel. Kei Nishikori (JPN), 6:1, 6:3. Paris. Jo-Wilfried Tsonga (FRA), 6:1, 7:6. World Tour Finals in London. Jo-Wilfried Tsonga (FRA), 6:3, 6:7, 6:3. Rotterdam. Juan Martin Del Potro (ARG), 6:1, 6:4. Dubai. Andy Murray (SCO), 7:5 6:4. Indian Wells. John Isner (USA), 7:6, 6:3. Madrid. Tomas Berdych (Tsch) 3:6, 7:5, 7:5. Wimbledon. Andy Murray (GBR), 4:6, 7:5, 6:3, 6:4. Cincinnati. Novak Djokovic (SRB), 6:0, 7:6. Halle. Michail Juschni (RUS), 6:7, 6:3, 6:4. Dubai. Tomas Berdych (Tsch) 3:6, 6:4, 6:3. Halle. Alejandro Falla (Kol) 7:6, 7:6. Cincinnati. David Ferrer (Sp) 6:3, 1:6, 6:2. Schanghai. Gilles Simon (Fra) 7:6, 7:6.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Roger Federer entscheidet die US-Open-Hauptprobe für sich. Der Baselbieter gewinnt den Final des Masters-1000-Turniers von Cincinnati gegen Novak Djokovic 6:0, 7:6 (9:7).
Mit dem fünften Titel in Cincinnati ist er alleiniger Turnier-Rekordhalter vor Mats Wilander. Auf Stufe Masters 1000 hat er nunmehr 21 Turniersiege und damit Leader Rafael Nadal eingeholt.

Der erste Satz war schon vorbei, kaum hatte er begonnen. Federer spielte hervorragend, Djokovic, der im Turnierverlauf seinen Aufschlag auch noch nie abgegeben hatte, traf seinerseits nur sehr wenig. Logische Folge davon war ein 6:0, das erste überhaupt in den 28 Duellen der beiden derzeit besten Spieler der Welt. Im zweiten Durchgang steigerte sich dann der Serbe und hatte im Tiebreak seine Chancen. Er ging nach einem 0:3-Rückstand mit Minibreak 4:3 in Führung und verzog dann eine ganz leichte Vorhand. Bei 7:6 (und nach abgewehrtem ersten Matchball) hatte er sogar Satzball, konnte aber zwei Möglichkeiten (einen Passierball und einen Lob) nicht konkretisieren. Zwei Punkte später durfte Federer über den ersten Sieg auf Hartplatz gegen Djokovic nach vier Niederlagen jubeln.

US Open kann kommen

Mit seinem neunten Turniersieg seit Oktober 2011 hat Federer noch einmal zusätzliches Selbstvertrauen fürs in einer Woche beginnende US Open getankt. Dank des Sieges ist sein Vorsprung im Ranking noch komfortabler, der Titel in New York führt in jedem Fall über den Hauptfavoriten.

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jean. r. am 27.08.2012 21:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Us open 

    Wer zeigt us Open auf welchem Sender und zu welcher zeit?

  • Mister X am 19.08.2012 21:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frechheit

    Der 1. Satz wurde nicht gezeigt. Auch nicht auf SF Info. Dort wurde das Töffrennen gezeigt. Erst nach diesem Rennen wurde auf Tennis geschaltet und zum Ende auf SF 2.

    einklappen einklappen
  • Michawl S. Vökt am 19.08.2012 21:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich!

    Unglaublich was Rotsch wieder bietet! Wer (auch Nicht-Zweifler) hätte das gedacht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jean. r. am 27.08.2012 21:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Us open 

    Wer zeigt us Open auf welchem Sender und zu welcher zeit?

  • Jean. R. am 27.08.2012 20:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Us Open

    Kann mir jmd. Sagen um wieviel Uhr Federer spielt und welcher Sender diesen Match überträgt ? Grazie

  • Tennis-Chrige am 20.08.2012 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Atemberaubend!

    RF ist einfach atemberaubend! Und man darf auch noch erwähnen: Stan ist wieder unter den top 20, neu die Nr. 19! Er hat in Cincinnati ein tolles Turnier gespielt. Alles Gute im US Open für beide!

  • Kolli am 19.08.2012 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Verschnaufpause

    Man hat schon gesehen das Novak sehr müde war, dies hat sich vor allem im ersten Satz wiederspiegelt, aber konnte durchaus gut mithalten. Kein Wunder wen man bedenkt, dass er seit 4 Wochen! ohne Ruhepause spielt.

    • Kylie am 19.08.2012 23:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Hoffnung

      Bleibt zu hoffen, dass der Serbe auch an den US Open kaputt sein wird, damit Roger einen Vorteil hat. Wobei auch der Schweizer bei Olympia gespielt hat und seitdem sicher viel trainiert hat und in Cincinnati jetzt auch wieder. Aber er ist selbst mit 31 immernoch topfit. Respekt!

    • Petra am 20.08.2012 00:05 Report Diesen Beitrag melden

      Tja... keine Ausreden

      Federer hat ihn halt geschlagen, der Joker ist auch nicht mehr die Nr. 1

    • Ueli M. am 20.08.2012 00:10 Report Diesen Beitrag melden

      Verschnaufpause?

      Spielt Federer nicht auch seit Wochen ohne Ruhpause?

    • Kolli am 20.08.2012 07:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Nole spielte noch in Toronto

      Ueli: Roger hat Toronto ausgelassen, Novak ist gleich nach den Olympischen Spielen dorthin gegligen und diese Woche nach Cincinatti.

    • jana am 20.08.2012 07:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Immer diese Ausreden

      Nun kommen wieder die Nole Ausreden. Es ist immer das Selbe. Ein Profisportler muss wissen, was er sich zumuten kann und was nicht. Selber schuld wenn er jedem Punkt nachrennt und sich keine Pause gönnt. Roger's Taktik ist besser. Egal ob ausgelaugt oder nicht. Roger war gestern einfach besser als Nole. Irgendwann wird Nole wieder den besseren Tag erwischen.

    • Alex am 20.08.2012 07:52 Report Diesen Beitrag melden

      Seasonende ist Federers Zeit

      Es war immer so gewesen dass gegen Seasonende zu die anderen Spieler müde geworden sind von all den Turnieren zuvor. Federer allerdings war diese Müdigkeit kaum anzumerken gewesen. Gegen Seasonende zu spielt er immer noch sein bestes Tennis während die anderen Spieler kräftig nachgelassen haben. In seinem momentanen Zustand wird ihn keiner (ausser ihn selber) aufhalten können den letzten Grand Slam Titel des Jahres zu holen.

    • Swiss Roger am 20.08.2012 08:13 Report Diesen Beitrag melden

      Wer ist nicht müde?

      Alles nur Ausreden. Federer spielt auch seit Wochen. Federer ist halt einfach die Nr. 1 und der beste. Punkt!!!

    einklappen einklappen
  • Michawl S. Vökt am 19.08.2012 21:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich!

    Unglaublich was Rotsch wieder bietet! Wer (auch Nicht-Zweifler) hätte das gedacht.