«Running Wild with Bear Grylls»

20. Februar 2017 13:45; Akt: 20.02.2017 18:56 Print

Worauf hat sich Federer da bloss eingelassen?

Roger Federer gibt via Twitter bekannt, dass er Teil der TV-Show «Running Wild with Bear Grylls» ist. Dafür muss sich der 35-Jährige warm anziehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Roger Federer reiste nicht nur in die Schweizer Berge, um an der Ski-WM in St. Moritz den Abfahrtssieg von Beat Feuz mitanzusehen. Nein, das Tennis-Ass nahm sich auch noch Zeit, um mit dem Überlebenskünstler Bear Grylls ein Fotoshooting zu machen. Und vielleicht sogar noch mehr?

Umfrage
Finden Sie es eine gute Idee, dass Federer in dieser Show mitmacht?
80 %
7 %
2 %
11 %
Insgesamt 2508 Teilnehmer

Wegen seiner Posts auf Twitter, Facebook und Instagram, zu denen Federer «Running Wild with Bear Grylls» schrieb, gehen viele Fans davon aus, dass der 35-Jährige in der gleichnamigen TV-Show des Briten mitmachen könnte.


Der 42-jährige Bear Grylls, mit richtigem Namen Edward Michael Grylls, schrieb zu seinem Post auf Instagram: «Was für ein Spass, die Running-Wild-Reise mit der Legende Roger Federer zu unternehmen! Beendet: sicher, kalt aber stolz! Ein demütiger, lustiger, entschlossener, familienorientierter Mann. Bin nur etwas aufgebracht, dass er mich im Mini-Pingpong auf der Spitze der Felswand geschlagen hat! Das ist so nervig ...»

Na gut, der Satz übers Tischtennis ist wohl nur ein Witz, aber nun stellt sich schon die Frage, was die beiden denn in der Schweizer Wildnis so angestellt haben.

Zu seinem zweiten Post schrieb der Brite, ein ehemaliger SAS-Soldat und Mitglied der UK Special Forces: «Wie man auf einer Klippe ein Seil hinauf und um einen Baum bringt!? Manchmal muss man in der Wildnis improvisieren. Zum Glück ist Roger ein verdammt guter Schütze.»

Diese Aussage lässt viel Spielraum für Interpretation.

In «Running Wild with Bear Grylls» auf dem US-amerikanischen TV-Sender NBC nimmt der Brite seit 2014 jeweils Berühmtheiten mit auf eine zweitägige Reise in die Wildnis. In der Show nahmen auch schon der kürzlich abgetretene US-Präsident Barack Obama und einige Sportler teil. Darunter waren etwa die Ski-Queen Lindsey Vonn oder der Ex-Basketballstar Shaquille O'Neal.

Mit Vonn begab sich Grylls nach Korsika, wo sich die beiden von einer Felswand abseilten, mit einer Harpune jagten und Seeigel zum Abendessen verputzten.

(Video: Youtube/Discovery UK)

Mit O'Neal ging Grylls auf eine Wanderung in die Adirondack Mountains im US-Staat New York. In dieser Episode sprangen sie aus einem Helikopter in einen See, kletterten eine Felswand hoch und verspeisten die Plazenta eines Tieres, die der Ex-Soldat in der Wildnis gefunden hatte.


Igitt, was kommt da bloss auf Roger Federer zu ...

(hua)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stefan Kramer am 20.02.2017 14:01 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr cool

    Die Show ist hammer! Freue mich bereits auf die Episode mit dem Maestro ;-)

    einklappen einklappen
  • Bear Federer am 20.02.2017 15:01 Report Diesen Beitrag melden

    Sicher 'ne coole Sache!

    Zwei coole Typen im Adventureweekend! Ich würde zu gerne selbst dabei sein. Ich hoffe Rogy verdirbt sich nicht den Magen bei Grylls Küche ;)

  • jack am 20.02.2017 15:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wann?

    kann mir jemand sagen wann die sendung ausgestahlt wird....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kevin spacy am 21.02.2017 17:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hammer.

    Finde ich voll cool. Sogar barack obama war schon dabei.

  • alice.gurini am 21.02.2017 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Lebenlassen

    ja er hat viele Jahre keinen anderen Sport betreiben dürfen ausser Kraft ¨lasst Ihn mal ein bisschen Freiheit!Danke für die tollen Matsches !und bleiben SIe Gesund und munter !was mache ich sonst Nachts wenn Sie nicht Spielen ??

  • Biker am 21.02.2017 06:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hell of a good shot

    Zur Übersetzung der Aussage des SAS Mannes. A good shot, oder hell of a shot, bedeutet in diesem Zusammenhang nicht "guter Schütze", sondern "toller Typ", resp. "höllisch guter Typ".

    • Soili am 21.02.2017 13:40 Report Diesen Beitrag melden

      Nope

      Stimmt nicht. Good shot wäre eine sehr seltsame Ausdrucksweise für "toller Typ". Hier geht es offensichtlich um das Seil, welches Roger per Tennisschuss um einen Baum wickeln musste, was auch im Bild erkennbar ist. Deshalb ist "guter Schütze" die richtige Übersetzung.

    einklappen einklappen
  • Max Power am 21.02.2017 05:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Im Leben etwas verpasst?

    So viele neider in der Schweiz nur weil Roger Federer Geld hat und was erlebt, anstelle am Abend nur vor der Glotze einzuschlafen? Hauptsache ihr schreit eure Kinder beim Fussbal oder so richtig an damit sie mal Stars werden. Peinliche Menschen

  • Frank Hoffmann am 20.02.2017 22:36 Report Diesen Beitrag melden

    Tennis-As

    Eine tolle Abwechslung zum normalen Training. Vielleicht wird er ja wieder die Nummer 1 im Tennis!