Tennis

18. Februar 2018 15:45; Akt: 19.02.2018 10:25 Print

Der 97. Titel für die neue Nummer 1

Roger Federer setzt am ATP-500-Turnier von Rotterdam seine Siegesserie fort und lässt Grigor Dimitrov keine Chance. Bis Mitte März bleibt er sicher auf dem Tennisthron.

storybild

Roger Federer sichert sich in Rotterdam seinen 97. Titel. (Bild: Keystone/AP/Patrick Post)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach der Rückeroberung der Spitzenposition in der Weltrangliste hat sich Roger Federer in Rotterdam auch den Turniersieg gesichert. Der 36-Jährige bezwang im Final den zehn Jahre jüngeren Bulgaren Grigor Dimitrov (ATP 5) mit 6:2, 6:2.

Der Favorit liess im ganzen Match keinen Breakball zu und nahm seinem Kontrahenten viermal den Service ab. Gerade einmal 54 Minuten dauerte die Partie, die eine Machtdemonstration des 20-fachen Major-Champions war.

Während Federer auf konstant hohem Niveau agierte, unterliefen Dimitrov zu viele Fehler, insbesondere mit der Rückhand. Ein Rückhandfehler brachte Federer im ersten Satz das Break zum 3:2. Der auch in der Defensive überragende Schweizer war danach mindestens eine Klasse besser als Dimitrov, der sich offenbar mit einem Problem am Fuss herumschlug. Erst mit dem 1:2 im zweiten Satz gewann der Sieger der letzten ATP-Finals wieder ein Game.

Video: Federer bleibt 2018 ungeschlagen

Aufschlag, Volley, Sieg – Die neue Nummer 1 der Welt nutzte seinen ersten Matchball. (Video: Tamedia/SRF)

Für Federer ist es der 97. Titel seiner Karriere. Bis zum Rekord von Jimmy Connors fehlen ihm noch zwölf Turniersiege. In Rotterdam hatte der Baselbieter schon 2005 und 2012 triumphiert, in beiden Jahren setzte er sich dann auch an seinem Lieblingsturnier in Wimbledon durch.

Etwas mehr als 400'000 Euro bringt Federer der Sieg in Rotterdam ein, die Weltranglistenpunkte sind für ihn aber von weit grösserer Bedeutung. Nachdem er sich schon am Freitag die Rückkehr auf Platz 1 gesichert hatte, baute er seinen Vorsprung auf Rafael Nadal dank den insgesamt 500 Punkten für den Turniersieg auf 345 Zähler aus. Das bedeutet, dass Federer auch dann die Nummer 1 bleibt, wenn sein erster Verfolger Ende Monat bei der geplanten Rückkehr auf die Tour das Turnier von Acapulco gewinnen sollte.

Zumindest bis nach dem Masters-1000-Event von Indian Wells, also bis am 18. März, wird Federer die Nummer 1 der Welt bleiben. In der kalifornischen Wüstenstadt, wo er im letzten Jahr das Turnier durch einen Finalsieg gegen Stan Wawrinka gewann, wird er seinen nächsten Auftritt auf der ATP-Tour haben.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mano am 18.02.2018 15:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lautlos

    Ich finds wunderbar Tennis zu schauen ohne Gestöhne. Möge der Bessere gewinnen.

    einklappen einklappen
  • IchDuWir am 18.02.2018 16:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schnappatmung

    freu mich auf ein gutes spiel... den sieg hätten beide verdient. auch wenn ich roger verehre und liebe;)

    einklappen einklappen
  • Mb am 18.02.2018 16:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    verletzt?

    ist Gregor Dimitrov verletzt oder spielt Roger einfach wieder viel besser?!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Waterpolo1s am 23.02.2018 07:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was werden die Negativen/Nörgler ... SCHREIBEN ...

    Was werden die Negativen/Nörgler/Motzer/.... schreiben, wenn Roger mal nicht mehr alles gewinnt oder den Rücktritt gibt (ich hoffe noch lange nicht): Seht Ihr, ich habe es Euch schon vor 10 Jahren gesagt, dass Roger ...... .... gröhl ...

  • Waterpolo1s am 23.02.2018 07:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolerenz bitte ! danke ..

    Lassen Sie uns doch Roger-Fan sein .. danke ... Habe ja auch nichts dagegen, dass Sie Kardashian-Clan-Fan sind ..... ;-))

  • Alaska am 19.02.2018 19:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freuen wir uns

    Freuen wir Roger-Fans, uns an den tollen Erfolge von ihm. Freuen wir uns über die Roger-Gegner mit ihren negativen Kommentaren. Es bringt alles nichts, die Freude ist ja auf unserer Seite. Die Gegner schreiben ja vergebens !!!

  • vingt minutes retarded am 19.02.2018 18:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    danke rotscher

    gutes marketing. kehrt alles unter den tisch und hat eine vorzeigefamilie federer aufgestellt. den sponsoren gefällts, den einfachen menschen freuts und danke roger am beitrag zum weltfrieden...

  • alice am 19.02.2018 16:13 Report Diesen Beitrag melden

    Experten

    wir sind die Tennis EXPERTEN !die die jede Nacht und Tag seine Spile vervolgen und Rogger ist noch lange nicht Abgeschrieben EXPERTEN hin oder her die verstehen doch nur Bahnhof

    • Balz am 20.02.2018 23:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @alice

      Wow ein Riesen Roger Fan mit gg geschrieben!!!

    einklappen einklappen