World Tour Finals

18. November 2017 14:47; Akt: 19.11.2017 00:09 Print

Federer out – Dimitrov zieht in den Final

Roger Federer verliert im Halbfinal der ATP-Finals zum ersten Mal gegen David Goffin. Der Belgier vermiest ihm die Krönung einer Traumsaison.

Die letzten Punkte im Spiel. Federer scheitert gegen Goffin. (Video: Tamedia/AFP)
Zum Thema
Fehler gesehen?

(nos/oli/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sonne am 18.11.2017 17:06 Report Diesen Beitrag melden

    Mal etwas anderes

    Ist aber auch schön, dass einmal ein Anderer gewinnt. Ich gönne es Goffin. Und Federer muss nicht traurig sein; er hat schon so viel gewonnen.

    einklappen einklappen
  • Smörebröd am 18.11.2017 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    Der bessere soll gewinnen

    Schade, aber ich freu mich für den Sieger!

  • Realo am 18.11.2017 17:41 Report Diesen Beitrag melden

    Die No. 8 der aktuellen Weltrangliste

    schlägt die No. 2. Was ist daran derart sensationell? Beides Top 10 Spieler.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daniel am 19.11.2017 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    Das wars mit der Nr.1

    Wie solidarisch, im Halbfinal zu verlieren, dass Nadal auch im neuen Jahr noch länger die Nr.1 bleibt. :-) Aber im Ernst, 2x die Chance verpasst, ab nächstem Jahr sind zuviele Punkte zu verteidigen und zuviele gute und bestehende Gegner wieder zurück, als dass es nochmal eine realistische Chance geben könnte, die Nr.1 zu werden. Und... so guet wie dieses Jahr spielt er wahrscheinlich nicht mehr! Mit der Nr.1 hätt er vielleicht ende Jahr aufhören können, wär ein toller Abschluss gewesen.

    • Josephine Porker am 20.11.2017 05:08 Report Diesen Beitrag melden

      Nr. 1 nicht mehr das Ziel

      Da muss ich leider zustimmen. Denke, die Nr.1 wird aber nicht Priorität mehr sein. Der Rekord von Connors kann aber noch geschafft werden. Nur noch 14 Titel!

    einklappen einklappen
  • Sarah Farewell am 19.11.2017 04:15 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich ist es soweit!

    Endlich scheint Dimitrov über sich hinaus zu wachsen. Genauso erfreue ich mich über die positive Entwicklung von Goffin, dachte er würde ständig ein Talent bleiben. Nach der Vorrunde hätte ich gesagt, der Titel geht an Dimitrov aber jetzt da Goffin, Federer schlug, steht das Finalende vollkommen offen. Möge der Bessere gewinnen!

    • Punisher am 19.11.2017 23:54 Report Diesen Beitrag melden

      Komm euch besuchen!

      Genauso wie sie es schrieben ist es auch gekommen. Dimitrov hat damit in 2017 zwei große Turniere gewonnen. Vielleicht war es das, was passieren musste um ihn in neue Sphären zu katapultieren. Und wer weiß, eventuell schafft er es ja auch einmal, sein großes Idol zu bezwingen, King Roger.

    einklappen einklappen
  • S. Machbeutelleer am 19.11.2017 00:00 Report Diesen Beitrag melden

    Danke Goffin...

    Das war heute ein teurer Tag für mich. 300 hatte ich auf Federer gesetzt, na ja, wie gewonnen, so zerronnen. Muss sagen, endlich scheint bei Goffin der Knoten geplatzt zu sein.

    • K. D. am 19.11.2017 14:18 Report Diesen Beitrag melden

      Wunderbar

      Vor dem Match hiess es noch euphorisch, RF habe seinen Lieblingsgegner zugeteilt bekommen. Man könne RF direkt den Pokal überreichen. Einfach herrlich, wie diese Überheblichkeit abgestraft wurde.

    einklappen einklappen
  • Hordak Etrernia am 18.11.2017 23:26 Report Diesen Beitrag melden

    Total versagt!

    Da hat es sich wieder gezeigt, Greisen Roger hat versagt! Da war er so verbissen auf den Titel und Nadal auf die Pelle zu rücken und jetzt hat der Spanier konfortabele 1045 Pkt. Vorsprung! Man muss kein Rechenkünstler sein, Federer hat bis März 4000 Pkt zu verteidigen. Also kann es Nadal ganz locker angehen lassen, das neue Tennisjahr!

    • Maschero am 19.11.2017 10:40 Report Diesen Beitrag melden

      @Hordak Etrernia

      Wenn Federer so verbissen gewesen wäre, Nadal auf die Pelle zu rücken, hätte er in Paris (1000er Turnier) gespielt und nicht in London gegen Murray, wo es weder Geld noch Punkte gab. Federer spielt, weil es ihm Spass macht. Geld und Prestige hat er genug gewonnen.

    einklappen einklappen
  • evi am 18.11.2017 20:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ----

    einige Kommentare sind hier wirklich tief unter der Gürtellinie. Man mag in mögen oder nicht aber solche Hasskommentare sind echt voll daneben. Ich kenne ihn nicht persönlich freue mich einfach über ein schönes Spiel. es braucht für jeden Spieler einen Gegner. einmal gewinnt der, das andere mal gewinnt der andere. Das ist Sport und sollte fair sein. Das sollten auch die Zuschauer sein. wohl eher Wunschdenken

    • Chrümel am 19.11.2017 07:58 Report Diesen Beitrag melden

      @evi

      Evi du sprichts mir aus dem Herzen. Eined wissen wir aber: Gottseidank haben wir beide dieses Niveau nicht.

    einklappen einklappen