Preisgeld-Rekord

16. November 2017 08:31; Akt: 16.11.2017 08:31 Print

Federer steigt finanziell in neue Sphären auf

Roger Federer überflügelt nach seinen zwei Siegen an den ATP Tour Finals den US-Golfstar Tiger Woods im Preisgeld-Ranking.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Nummer 1 im ATP-Ranking hat Roger Federer dieses Jahr knapp verpasst. Beim Preisgeld bricht der Maestro allerdings den Rekord.

Gemäss den Zahlen des Wirtschaftsmagazins «Forbes» steht Roger Federer nach seinem Sieg über Alexander Zverev beim ATP-Finale in London bei 110'235'682 Dollar. Der Schweizer Tennisstar überholt damit Tiger Woods, der in seiner Golfkarriere bisher 110'061'012 Dollar verdient.

Woods' sportliche Baisse

Der 14-fache Major-Sieger konnte zuletzt keine Prämien einstreichen. Wegen seiner Rückenprobleme hat der US-Amerikaner kaum Turniere gespielt und ist in der Weltrangliste mittlerweile auf den 1189. Platz abgestürzt.

Bereits im Oktober verdrängte Federer Novak Djokovic als Tennisprofi mit den höchsten Prämieneinnahmen. Djokovic hatte als erster Spieler die 100-Millionen-Grenze überschritten.

(sr)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • roll2go am 16.11.2017 08:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verhältnislosigkeit

    Nichts gegen sein sportliches Können. Aber die Preisgelder - überhaupt im Spitzensport - sind so absurd wie die CEO-Gehälter!

    einklappen einklappen
  • Klara am 16.11.2017 08:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Millionen fürs Spielen

    Da kommen nie Kommentare wegen Zuviel verdienen, aber wenn Bundesräte und andere einen Bruchteil von Federer verdienen, schreien sie nach ihren bezahlten Steuern, womit generiert er das viele Geld fürs Ballspielen.

    einklappen einklappen
  • Bärlo am 16.11.2017 08:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dokovic>Federer?

    Wie hat Djokovic die 100-Millionen-Grenze vor Federer geschafft?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Claudia am 16.11.2017 20:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Sponsoren sind die Konsumenten

    Die Sponsoren wie Jura Kaffeemaschinen bezahlen dafür Millionen. Jede Jura Kaffeemaschine könnte 100 Fr. günstiger sein ohne Federer Werbung.

    • Tennis Ass am 16.11.2017 23:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Claudia

      So viel ich weiss hat die Firma Jura Federer schon in jungen Jahren unterstützt als man eine solche Karriere noch nicht vorhersagen konnte. Diese Partnerschaft wird heute von Roger weitergeführt, Jura zahlt deshalb nicht so viel wie andere Sponsoren die später aufgesprungen sind.

    einklappen einklappen
  • JumiJr am 16.11.2017 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht übertrieben viel

    Wie kommt ihr auf die Idee, dass das Geld unverhälnissmässig sei? Verstehe die Rechnerei nicht. Auf 20 Jahre runtergerechnet sind es etwas mehr als 5 Mio pro Jahr. Er fliegt im Jahr an etwa 10 Turniere mit seiner ganzen Belegschaft (ca. 15 Leute inkl. Familie). Das sind 300 Flugtickets im Schnitt mit 1000.- Danach muss die Belegschaft auch noch Hausieren. Also etwa 700'000.- Dann muss er ja noch seine Belegschaft bezahlen. Sprich nochmals mind 750'000.- Dann noch Steuern und und und... Und Sorry aber das RF nicht im Dorfbeizli isst kann man ja nachvollziehen und das kostet auch noch einen Bazen. Gehen wir mal davon aus, das er nach seinen Ausgaben 2.5 Mio auf die Seite legen kann. Sind in 20 Jahren 50 Mio. So wahnsinnig viel ist das nicht wenn man das mit anderen Sportarten vergleicht. Schonmal weil die Ausbildung und den Start sich nicht jeder leisten kann. Als bester Tennisspieler allerzeiten?! Zum Vergleich, Messi bekommt mit dem neuen Vertrag 29 Mio im Jahr... Und der braucht nicht 20 Jahre zu spielen dafür

    • Krümelmonster am 16.11.2017 15:12 Report Diesen Beitrag melden

      @JumiJr

      Toll geschrieben, bin voll deiner Meinung. Wird aber nichts nützen bei den RF-Hatern. Sie blenden solche Argumentationen gerne aus.

    • Sanders am 16.11.2017 16:39 Report Diesen Beitrag melden

      Werbeeinnahmen..?

      Das sind ja nur die Preisgelder. Was RF an Werbeeinnahmen verdient wissen wir nicht. Doch das die Summe 3 Mal soviel wie das Preisgeld sein könnte, überrascht nicht.

    • Claudia am 16.11.2017 20:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @JumiJr

      Da liegt aber punkto Umweltschutz ein gewaltuges Potential....

    einklappen einklappen
  • Andy am 16.11.2017 13:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In keinem Verhältnis...

    Die Arbeier in der Jura in Niderbuchsiten müssen wahrscheinlich 10,15 oder mehr Jahre arbeiten. Herr Federer bekommt das in einem Jahr, dass stört mich!

    • Röbi am 16.11.2017 13:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andy

      Ziemlich daneben gerechnet. Es sind etwa 3000 Jahre.

    • kurt am 16.11.2017 14:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andy

      Dann werden sie sich selber der beste aller Zeiten. das Geld kommt dann von alleine. was stört sie. durch seine steuern zahlen wir alle weniger

    • Andy am 16.11.2017 14:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Röbi

      Um genau zu sein, dass Geld der Firma Jura für seine Werbung!

    • Gina am 16.11.2017 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @kurt

      Glaube kaum dass dieser Federer etwas zu unserem Wohlstand beiträgt.

    • StefanO am 16.11.2017 17:22 Report Diesen Beitrag melden

      @Gina

      Doch, Jura verkauft durch Ihn mehr Kaffemaschinen. Jura generiert mehr Aufträge und zahlt mehr Steuern, was wiederum der Allgemeinheit zugute kommt! Abgesehen davon trägt er sehr viel zum ausgezeichneten Ruf bei!

    einklappen einklappen
  • Boris am 16.11.2017 13:02 Report Diesen Beitrag melden

    Gestört

    So viel Geld für ein weing Tennis ? Seine sportlichen Leistungen finde ich grossartig. Aber das er so viel Geld dafür kriegt, finde ich schlicht und einfach daneben. Alle motzen über die Manager Löhne, aber Sport, Musik und Filmstars baden wie Dagobert Duck im Geld. Dann heisst es immer Federer ist bodenständig. Wie denn ? Niemand bleibt am Boden mit so viel Kohle.

    • StefanO am 16.11.2017 17:25 Report Diesen Beitrag melden

      @Boris

      Ich finde auch, dass die Löhne im Spitzensport übertrieben sind. Jedoch den Satz "So viel Geld für ein wenig Tennis" finde ich auch ziemlich daneben...

    einklappen einklappen
  • Jammern Kassten am 16.11.2017 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Jammern

    Hört doch auf zu Jammern, spielt doch Tennis oder Fußball oder könnt Ihr das nicht? aha deshalb wohl dieser Neid .. jeder ist für sich selbst verantwortlich!!!!!!!!!

    • Andy am 16.11.2017 13:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jammern Kassten

      Nicht jeder hat die gleichen Chancen und Möglichkeiten im Leben du Es....!

    • reto am 16.11.2017 13:20 Report Diesen Beitrag melden

      @andy

      Es gibt auch anderes - arbeiten, Weiterbildung, etc. du SK

    • peter am 16.11.2017 14:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andy

      In der Schweiz hat jeder alle Möglichkeiten. In Afrika wäre das anderst

    einklappen einklappen