Ausraster im Tennis

02. März 2018 07:22; Akt: 02.03.2018 07:35 Print

Gavrilova wirft Schläger in Richtung Balljungen

Daria Gavrilova hat beim WTA-Turnier in Acapulco für Aufsehen gesorgt. Die Aktion der Australierin hätte ins Auge gehen können.

storybild

Ausraster: Daria Gavrilova verliert in Acapulco die Nerven. (1. März 2018) (Bild: AFP/Pedro Pardo)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tennisprofis durchlaufen oft emotionale Momente in einem Match. So auch Daria Gavrilova beim ihren Duell gegen Madison Brengle im mexikanischen Acapulco. Nach einem Doppelfehler, der zu einem Break führte, entlud sich der Frustpegel bei der Australierin. Sie warf beim Gang zur Bank das Racket auf den Boden. Um Haaresbreite verfehlte das Sportgerät den (unschuldigen) Balljungen. Dafür knallte das Racket gegen den Schiedsrichterstuhl. Selbst nach einer Ermahnung durch den Umpire zeigte die 23-Jährige keine Reue.

Erstaunlicherweise blieb die Aktion ohne Folgen – bisher wenigstens. Das verwunderte wiederum Gavrilovas Landsmann Nick Kyrgios. «Für solch eine Aktion würde ich sechs Jahre gesperrt werden und wäre die Schlagzeile in den Zeitungen und im Fernsehen für einen Monat», twitterte der Tennisprofi, bekannt als «Bad Boy» und Flegel in der Tennisszene.

Gavrilova gewann übrigens die Partie doch noch in drei Sätzen. Und nach dem Sieg gegen Veronica Capede (ebenfalls in drei Sets) steht die Australierin in den Viertelfinals.

(fal)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • S.B. am 02.03.2018 07:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sie wirft das Racket über den halben....

    Court, so etwas muss geahndet werden - anscheinend ist es ihr auch egal ob jemand verletzt wird! Es reicht schliesslich, dass sich die Fussballer wie verzogene Gören aufführen!

    einklappen einklappen
  • Waterpolo1s am 02.03.2018 07:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    .... nicht Absicht trotzdem ...

    War sicher NICHT Absicht und trotzdem muss dies geahndet werden.

    einklappen einklappen
  • Hubertus Krapfen am 02.03.2018 07:39 Report Diesen Beitrag melden

    Hart durchgreifen

    Bei solchen Spielern sollte man hart durchgreifen. Sperre für 6 Monate und eine verbindliche Psychotherapie, wie sie Kyrgios machen musste. Was können bitte die Ballkinder für das eigene Versagen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • A. Rösti am 02.03.2018 20:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spuelabbruch und Disqualifikation

    In einem solchen Fall gehört das Spiel abgebrochen und die Spielerin disqualifiziert. Absolut nicht tolerierbar ein solches Verhalten.

  • K2 am 02.03.2018 19:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vorbelastet?

    Hat wohl in jungen Jahren selbst einige Rackets auf den Kopf bekommen.Anders kann ich mir ihr arrogentes Verhalten nicht erklären.

    • Lukas am 02.03.2018 22:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @K2

      Sie benimmt sich wie alle Tennisspieler. Was soll also die Aufregung? Sie passt zu Roger und allen anderen in ihrer Liga.

    einklappen einklappen
  • Huilo Katzap am 02.03.2018 18:30 Report Diesen Beitrag melden

    nur Probleme mit den .....

    Woher kommt die Dame ursprünglich? Sagt ja schon alles, oder?

  • Dr. med. Gunther Riest am 02.03.2018 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Muss nicht sein

    Herzlichste Grüße. Da bin ich ja froh, dass ich nicht tätig werden musste. Ich behandel aber auch des Öfteren solche Verletzungen. Die Frage die sich mir da immer stellt, tun solche Ausraster Not?

  • Yvi Hübsch G. am 02.03.2018 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht alles hochkochen...

    Man kann ja auch alles aufbauschen. Kyrgios hat aber recht. Wäre ihm das passiert, hätte ihn die ATP gevierteilt. Er ist aber auch schon mehrfach vorbelastet. Von dieser Dame lese ich heute das erste Mal.

    • Dennis the Tennis am 03.03.2018 06:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Yvi Hübsch G.

      Kyrgios sollte sich um eher sein Tennis kümmern als jetzt auch noch über die Sozialen Medien nachzutreten. Er hätte nämlich das Zeug zu ein Top Spieler wenn er den mal kluge Prioritäten setzten würde.

    einklappen einklappen