Fünfsätzer

30. August 2017 17:24; Akt: 30.08.2017 17:33 Print

In dieser Statistik ist Federer nur die Nr. 93

Roger Federer gewinnt am US Open seine Startrunde in fünf Sätzen. Es ist das 48. Mal, dass der Schweizer in seiner Karriere über die gesamte Distanz muss.

Bildstrecke im Grossformat »
US Open, 2: Runde: Sieg gegen Michail Juschni (RUS) 6:1, 6:7, 4:6, 6:4, 6:2 US Open, 1: Runde: Sieg gegen Frances Tiafoe (USA) 4:6, 6:2, 6:1, 1:6, 6:4 Australian Open, Final: Sieg gegen Rafael Nadal (ESP) 6:4, 3:6, 6:1, 3:6, 6:3 Australian Open, Halbfinal: Sieg gegen Stan Wawrinka (SUI) 7:5, 6:3, 1:6, 4:6, 6:3 Australian Open, Achtelfinal: Sieg gegen Kei Nishikori (JPN) 6:7, 6:4, 6:1, 4:6, 6:3 Wimbledon, Halbfinal: Niederlage gegen Milos Raonic (CAN) 3:6, 7:6, 6:4, 5:7, 3:6 Wimbledon, Viertelfinal: Sieg gegen Marin Cilic (CRO) 6:7, 4:6, 6:3, 7:6, 6:3 US Open, Viertelfinal: Sieg gegen Gaël Monfils (FRA) 4:6, 3:6, 6:4, 7:5, 6:2 Wimbledon, Final: Niederlage gegen Novak Djokovic (SRB) 7:6, 4:6, 6:7, 7:5, 4:6 French Open, Achtelfinal: Niederlage gegen Ernests Gulbis (LAT) 7:6, 6:7, 2:6, 6:4, 3:6 French Open, Achtelfinal: Sieg gegen Gilles Simon (FRA) 6:1, 4:6, 2:6, 6:2, 6:3 Australian Open, Halbfinal: Niederlage gegen Andy Murray (GBR) 4:6, 7:6, 3:6, 7:6, 2:6 Australian Open, Viertelfinal: Sieg gegen Jo-Wilfried Tsonga (FRA) 7:6, 4:6, 7:6, 3:6, 6:3 Wimbledon, 3. Runde: Sieg gegen Julien Benneteau (FRA) 4:6, 6:7, 6:2, 7:6, 6:1 French Open, Viertelfinal: Sieg gegen Juan Martin del Potro (ARG) 3:6, 6:7, 6:2, 6:0, 6:3 US Open, Halbfinal: Niederlage gegen Novak Djokovic (SRB) 7:6, 6:4, 3:6, 2:6, 5:7 Wimbledon, Viertelfinal: Niederlage gegen Jo-Wilfried Tsonga (FRA) 6:3, 7:6, 4:6, 4:6, 4:6 Australian Open, 2. Runde: Sieg gegen Gilles Simon (FRA) 6:2, 6:3, 4:6, 4:6, 6:3 US Open, Halbfinal: Niederlage gegen Novak Djokovic (SRB) 7:5, 1:6, 7:5, 2:6, 5:7 Wimbledon, 1. Rune: Sieg gegen Alejandro Falla (COL) 5:7, 4:6, 6:4, 7:6, 6:0 US Open, Final: Niederlage gegen Juan Martin del Potro (ARG) 6:3, 6:7, 6:4, 6:7, 2:6 Wimbledon, Final: Sieg gegen Andy Roddick (USA) 5:7, 7:6, 7:6, 3:6, 16:14 French Open, Halbfinal: Sieg gegen Juan Martin del Potro (ARG) 3:6, 7:6, 2:6, 6:1, 6:4 French Open, Achtelfinal: Sieg gegen Tommy Haas (GER) 6:7, 5:7, 6:4, 6:0, 6:2 Australian Open, Final: Niederlage gegen Rafael Nadal (ESP) 5:7, 6:3, 6:7, 6:3, 2:6 Australian Open, Achtelfinal: Sieg gegen Tomas Berdych (CZE) 4:6, 6:7, 6:4, 6:4, 6:2 US Open, Achtelfinal: Sieg gegen Igor Andrejew (RUS) 6:7, 7:6, 6:3, 3:6, 6:3 Wimbledon, Final: Niederlage gegen Rafael Nadal (ESP) 4:6, 4:6, 7:6, 7:6, 7:9 Australian Open, 3. Runde: Sieg gegen Janko Tipsarevic (SRB) 6:7, 7:6, 5:7, 6:1, 10:8 Wimbledon, Final: Sieg gegen Rafael Nadal (ESP) 7:6, 4:6, 7:6, 2:6, 6:2 Rom, Final: Niederlage gegen Rafael Nadal (ESP) 7:6, 6:7, 4:6, 6:2, 6:7 Australian Open, Achtelfinal: Sieg gegen Tommy Haas, (GER) 6:4, 6:0, 3:6, 4:6, 6:2 Masters Cup (heute ATP Tour Finals), Final: Niederlage gegen David Nalbandian (ARG) 7:6, 7:6, 2:6, 1:6, 6:7 Key Biscane (heute Miami Open), Final: Sieg gegen Rafael Nadal (ESP) 2:6, 6:7, 7:6, 6:3, 6:1 Australian Open, Halbfinal: Niederlage gegen Marat Safin (RUS) 7:5, 4:6, 7:5, 6:7, 7:9 US Open, Viertelfinal: Sieg gegen Andre Agassi (USA) 6:3, 2:6, 7:5, 3:6, 6:3 Davis Cup, Halbfinal: Niederlage gegen Lleyton Hewitt (AUS) 7:5, 6:2, 6:7, 5:7, 1:6 Gstaad, Final: Niederlage gegen Jiri Novak (CZE) 7:5, 3:6, 3:6, 6:1, 3:6 Australian Open, Achtelfinal: Niederlage gegen David Nalbandian (ARG) 4:6, 6:3, 1:6, 6:1, 3:6 Australian Open, Achtelfinal: Niederlage gegen Tommy Haas (GER) 6:7, 6:4, 6:3, 4:6, 6:8 Wimbledon, Achtelfinal: Sieg gegen Pete Sampras (USA) 7:6, 5:7, 6:4, 6:7, 7:5 Wimbledon, 2. Runde: Sieg gegen Xavier Malisse (BEL) 6:3, 7:5, 3:6, 4:6, 6:3 French Open, 2. Runde: Sieg gegen Sargis Sargsian (ARM) 4:6, 3:6, 6:2, 6:4, 9:7 Basel, Final: Niederlage gegen Thomas Enqvist (SWE) 2:6, 6:4, 6:7, 6:1, 1:6 US Open, 1. Runde: Sieg gegen Peter Wessels (NED) 4:6, 4:6, 6:3, 7:5, 3:4 (w.o.) Davis Cup, Abstiegsplayoff: Sieg gegen Wladimir Woltschkow (BLR) 4:6, 7:5, 7:6, 5:7, 6:2 French Open, 3. Runde: Sieg gegen Michel Kratochvil (SUI) 7:6, 6:4, 2:6, 6:7, 8:6 Davis Cup, Viertelfinal: Niederlage gegen Christophe Van Garsse (BEL) 6:7, 6:3, 6:1, 5:7, 1:6 Wimbledon, 1. Runde: Niederlage gegen Jiri Novak (CZE) 3:6, 6:3, 6:4, 3:6, 4:6

Zum Thema
Fehler gesehen?

Roger Federer ist seit 19 Jahren Tennisprofi und hält zahlreiche Rekorde. Einen wird er aber ziemlich sicher nie erreichen: die beste Quote bei Fünfsätzern. Zwar besiegte er in der ersten Runde des US Open den US-Amerikaner Frances Tiafoe ebenfalls über die gesamte Distanz und verbesserte seine Bilanz auf 28:20, damit rangiert er in der ewigen Bestenliste aber nur noch knapp unter den Top 100.

Umfrage
Wer gewinnt das US Open?
79 %
11 %
2 %
1 %
1 %
2 %
4 %
Insgesamt 8466 Teilnehmer

In der von der ATP geführten Liste belegt Federer nur Platz 93, weit hinter Novak Djokovic (10.), Andy Murray (29.) oder Rafael Nadal (41.). Leader ist übrigens ein Spieler namens Jean Borotra mit einer Bilanz von 27:6. Der Franzose war in den späten 1920er- und frühen 30er-Jahren aktiv.

Acht Fakten, die in Federers Fünfsatzbilanz auffallen

• Sechs der 20 Pleiten musste Federer gegen seine ewigen Konkurrenten Novak Djokovic und Rafael Nadal (je 3) einstecken. Gegen keinen anderen Spieler verlor Federer über fünf Sätze häufiger.

• Während seiner überragenden Jahre spielte der Schweizer so stark, dass er viele Partien bereits vor dem fünften Satz entschieden hatte. Sonst hätte er weit mehr Fünfsätzer bestreiten müssen.

• Die meisten Siege über die volle Distanz (3) feierte der 19-fache Grand-Slam-Sieger gegen Rafael Nadal.

• Gegen Djokovic konnte Federer keinen Sieg über fünf Sätze einfahren, die Bilanz steht bei 0:3.

• 40 der 48 Duelle fanden an einem Grand-Slam-Turnier statt, drei im Davis Cup und fünf an anderen Turnieren.

• Am US Open war es Federers achter Fünfsätzer, in Paris waren es deren sieben, in Wimbledon zwölf und in Australien gar 13.

• 2017 ist Federer in dieser Statistik noch ungeschlagen (4:0).

• Einen Rekord hält Federer aber: Er ist der einzige Spieler, der sieben Fünfsätzer in Grand-Slam-Finals absolvieren musste. Drei endeten mit dem Titelgewinn.

(hua)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • rammirocker am 30.08.2017 17:33 Report Diesen Beitrag melden

    Maestro vs. Marathon Stan.

    Tja der Maestro ist halt nicht der Marathon Stan. Man kann halt nicht ÜBERALL der Beste sein. Auch wenn er DER BESTE ist und eine lebende (Tennis)-Legende kann das sicher verkraften xD

    einklappen einklappen
  • Pack Man am 30.08.2017 17:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pfff;und jetzt?!;/

    Für die meisten ist Roger Federer dieNummer eins,auch wenn Er in dieser Statistik"Federn lassen"muss!;)

  • Fränzi am 30.08.2017 17:56 Report Diesen Beitrag melden

    Haben diese doch noch etwas gefunden

    Müssen sie jetzt Statistiken berechnen die selten zum Zuge kommen,weil Roger alle üblichen anführt.Für mich ist er der kompleteste Spieler auf der Tour! Ich wünsche Ihm viel Glück für die nächsten Spiele!

Die neusten Leser-Kommentare

  • MeU am 31.08.2017 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    he is the best

    Was soll diese statistik? RF ist und bleibt der beste, alles andere interessiert nicht.

  • Wave Dancer am 31.08.2017 09:17 Report Diesen Beitrag melden

    Federer ...

    Eine schwierige Aufgabe. Die jungen Wilden spielen nicht schlechter, es fehlt ihnen lediglich die Erfahrung und die kommt mit jedem Schlag!

  • Danislav am 30.08.2017 23:45 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Traurig das der bester Spieler nicht mal unter den Top ten der schlechtesten Spieler schafft. /ironieoff Wenn man die Gegner in 3 Sätzen zerpflückt, ist das wohl klar das es nicht zu viele 5 Sätzen kommt...

  • Unparteiische am 30.08.2017 22:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Schlechtesten für Federer

    Der nächste Gegner von Federer ist wieder einer der letzten im Tableau. Die werden immer für Federer aufbewahrt, damit er sich schonen kann.

    • asdf am 30.08.2017 23:15 Report Diesen Beitrag melden

      Klar

      Juschni ist schlecht? Der Gegner von Nadal ist in der ATP Rangliste z.B. weit schlechter klassiert!

    einklappen einklappen
  • marko 32 am 30.08.2017 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Roger Federer

    Er kann nicht überall der beste sein