Tragödie

14. März 2017 14:42; Akt: 14.03.2017 14:44 Print

Kickbox-Talent (14) bricht zusammen und stirbt

Kurz vor Ende eines Kampfes bricht Scott Marsden im Ring zusammen. Der 14-jährige Champion stirbt zwei Tage später im Spital.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Scott Marsden hatte Talent, ein ganz Grosser im Kickboxen zu werden. Er hatte mit vier Jahren mit dem Kampfsport begonnen und sich vor zwei Jahren in Spanien die Goldmedaille bis 50 kg in der World Kickboxing Association (WKA) gesichert. Nun ist der 14-Jährige aus dem englischen Sheffield tot.

Er hatte am Samstag in Leeds einen Kampf bestritten, der laut Aussagen Anwesender eine knappe Sache war. Sekunden vor Ende des Fights kollabierte Marsden, der Schiedsrichter unterbrach den Kampf. Marsden musste medizinisch behandelt werden. Er wurde sofort ins Spital gebracht. Die Ärzte konnten den Kickboxer aber nicht mehr retten, er starb am Montag. Die genaue Todesursache ist bisher nicht bekannt.

«Ruhe nun, lieber Scotty»

Die Veranstalter des Kampfes zeigten sich schockiert, sie schrieben in einem Statement: «Scott wird für immer in unseren Herzen und Gedanken sein und wir werden ihn sehr vermissen. Ein wahrer Champion, in jeder Beziehung, der mit seiner Energie und seinem Optimismus alle positiv berührte. Ruhe nun, lieber Scotty.»

Kickbox-Clubs über ganz England verteilt planen eine Schweigeminute für Marsden an ihren nächsten Events.

(hua)