TdF-Auftakt

01. Juli 2017 09:57; Akt: 01.07.2017 09:57 Print

Küngs Duell mit dem deutschen Weltmeister

Nach der Premiere bei der Tour de Suisse startet Stefan Küng auch zum ersten Mal an der Tour de France.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Stefan Küng nimmt das Auftakt-Zeitfahren über 14 Kilometer in Düsseldorf am Samstag im Trikot des Schweizer Zeitfahr-Meisters in Angriff. «Ich bin in Form und habe Chancen, vorne dabei zu sein», sagt der 23-jährige Thurgauer, der den nationalen Titel vor gut einer Woche zum ersten Mal gewann. Ein arger Widersacher ist Tony Martin. Der Schweizer pflegt mit dem deutschen Zeitfahr-Weltmeister ein freundschaftliches Verhältnis und wechselte kürzlich im Training mit ihm ein paar Worte, als sie sich zufällig trafen.

Umfrage
Wer gewinnt die Tour de France 2017?
51 %
11 %
5 %
6 %
2 %
1 %
12 %
1 %
11 %
Insgesamt 3811 Teilnehmer

Ausser zu Beginn und am zweitletzten Tag beim zweiten Einzelzeitfahren muss sich Küng aber in die Dienste der BMC-Mannschaft stellen. Mit Richie Porte hat das amerikanisch-schweizerische Team ein heisses Eisen im Feuer betreffend Gesamtsieg. «Richie ist einer von ein paar Fahrern, der die Tour gewinnen kann, wenn es ihm gut läuft und wir ihn entsprechend unterstützen», so Küng, der gespannt ist, was alles auf ihn zukommt.

(heg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Snooker am 01.07.2017 11:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bergetappen

    Ich bewundere diese Profils. Power und Durchhalte Wille auf der höchsten Ebene.

    einklappen einklappen
  • Radler am 01.07.2017 18:35 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Greuel

    Ich finde die Liveübertragung eine Katastrophe! Falsche Zeiteinblendungen, verpasste Zieldurchfahrten, komische Regie...

  • Swissgirl am 01.07.2017 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sport ohne normales Mass

    Nicht nur beim Radsport wird gedopt, auch andere Sportler greifen zu verbotenen Substanzen. Das normale Mass ist schon lange verloren gegangen. Das schmälert den Glanz der die Sieger umgibt erheblich. Schon manch einer ist Jahre nach dem Erfolg wegen feinerer Tests vom Sockel gestossen worden. Diejenigen die dopen ziehen leider auch den Ruf der ehrlichen Sportler in den Schmutz, denn die Allgemeinheit neigt zu Pauschalurteilen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Radler am 01.07.2017 18:35 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Greuel

    Ich finde die Liveübertragung eine Katastrophe! Falsche Zeiteinblendungen, verpasste Zieldurchfahrten, komische Regie...

  • Swissgirl am 01.07.2017 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sport ohne normales Mass

    Nicht nur beim Radsport wird gedopt, auch andere Sportler greifen zu verbotenen Substanzen. Das normale Mass ist schon lange verloren gegangen. Das schmälert den Glanz der die Sieger umgibt erheblich. Schon manch einer ist Jahre nach dem Erfolg wegen feinerer Tests vom Sockel gestossen worden. Diejenigen die dopen ziehen leider auch den Ruf der ehrlichen Sportler in den Schmutz, denn die Allgemeinheit neigt zu Pauschalurteilen.

  • Snooker am 01.07.2017 11:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bergetappen

    Ich bewundere diese Profils. Power und Durchhalte Wille auf der höchsten Ebene.

    • Typhoeus am 01.07.2017 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Snooker

      Super Show

    einklappen einklappen
  • Drugless am 01.07.2017 10:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sport & Drugs

    Drogen & Medikamenten Rundfahrt wie Alle Radrennen. Seit Jahren ein Betrug. Und Mediengeil - Einfach nur langweilig.

    • sport am 01.07.2017 11:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Drugless

      und warum genau ein betrug? wenn jeder fahrer gedopt ist, gleicht sich das aus und die eigene leistungsfähigkeit gibt dann den ausschlag. klingt immer so, als ob gedopte sportler nichts machen müssen für den erfolg.

    • chris am 01.07.2017 11:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Drugless

      sowie in fast jeder sportart. das weiss doch jeder und jeder schaut es. also passt es ja.

    • Female Cyclist am 01.07.2017 11:47 Report Diesen Beitrag melden

      Doping?

      Woher wissen Sie, dass im Profi-Radsport massenhaft Drogen & Medis eingenommen werden? Nach den mehreren imageschadende Skandalen wurden die Kontrollen massiv verschärft. Gerade eben wurde bei André Cardoso EPO entdeckt. Eher im Hobbysport-Bereich sind die Doper deutlich mehr zu finden. Anderes gutes Beispiel: Bodybuilding. Haben Sie sich schon Gedanken gemacht, wie es im Profi-Fussball und anderen Volkssportarten aussieht? Hier wird kaum Kontrolliert. Aber nur die Radfahrer sind die schlechten gäll?

    einklappen einklappen