Schnauz ist Trumpf

17. November 2012 15:22; Akt: 17.11.2012 15:29 Print

November? Nein, Movember!

Schnäuze, so weit das Auge reicht. Im Monat November präsentieren zahlreiche Sportgrössen stolz ihren Oberlippenschmuck. Tranquillo Barnetta ist nur einer davon.

Bildstrecke im Grossformat »
Weltweit lassen sich Männer einen Schnauz wachsen - um auf Prostatakrebs aufmerksam zu machen. So auch Tranquillo Barnetta. Der Mittelfeldspieler von Schalke trägt ihn mit Stolz. Auch andere Kicker machen mit. Hier präsentiert Michael Owen ein etwas längeres Modell. (Foto: Twitter) Für David Beckham ist der Schnauz zugleich ein modisches Accessoire. Peter Crouch mag sein Oberlippenschmuck nicht so recht präsentieren. Seine Begleitung scheint froh zu sein, wenn der Movember endlich vorbei ist. Ex-Kicker Alexi Lalas trägt den Schnauz ebenfalls mit Stolz. Der US-Amerikaner lässt sich gerne damit ablichten. In England gibt es viele Kicker, die ihre Oberlippe verzieren. Evertons Leon Osman zeigt dass auch die schmalere Variante geht. Richtig sexy ist das aber nicht. Arsenals Theo Walcott mags eher dezent. Wobei: Vielleicht tut sich da noch was bis Ende Monat. Ein weiterer Nationalspieler, der mitmacht: Verteidiger Leighton Baines im Test gegen Schweden. Auch die Kotteletten sind etwas länger. In der Formel 1 ist bislang nur Jenson Button aufgesprungen. Ist ja auch nicht unbedingt förderlich, wenn es unter dem Helm die ganze Zeit kratzt. In Zug ist Raphael Diaz (l.) bei weitem nicht der Einzige. Die Eishockeyaner des EV Zug posieren mit einem breiten Grinsen. Auch bei den Trainern ist der Schnauz beliebt. Biels Kevin Schläpfer trägt das Ding ebenfalls. Schreien tut sich damit auch gut. Natioanlspieler Eric Blum beim Deutschland Cup. Auch er macht mit. Genau so wie Alessandro Chiesa. Oder Fribourgs Keeper Benjamin Conz. Auch in Lugano sind die Spieler derzeit faul, wenn es um das Rasieren geht. Daniel Steiner (l.) lässt es ganz schön spriessen. Leandro Profico (r.) steht ebenfalls drauf.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Weltweit lassen sich die Männer im «Movember» einen Schnauz wachsen. Dies, um auf Prostatakrebs aufmerksam zu machen. Auch viele Sportgrössen präsentieren ihren Oberlippenschmuck und vielen ist es dabei völlig egal, ob es bekloppt oder stylisch ausschaut.

Umfrage
Wie finden Sie den Movember?
32 %
15 %
35 %
18 %
Insgesamt 1734 Teilnehmer

Tranquillo Barnettas Schnauz - auch als Pornobalken bezeichnet - ist in diesen Tagen in aller Munde. Der Nationalspieler mit italienischen Wurzeln scheint einen starken Haarwuchs zu haben. Entsprechend sticht das dunkelbraune Ding oberhalb seiner Lippen heraus. Ob sich der Schnauz auch eignet, um Damen kennenzulernen? Barnetta ist ja bekanntlich Single.

Es gibt weitere prominente Kicker, die im November zum Schnauzträger mutieren. So David Beckham, bei dem der Gesichtsschmuck ohne Frage als modisches Accessoire durchgeht. Der englische Beau trägt auch sonst gerne etwas Bart. Peter Crouch dagegen sieht unbeholfen aus mit dem üppigen Gewächs zwischen Mund und Nase. Der Stürmer von Stoke City ist wohl froh, wenn der 1. Dezember kommt.

Doch nicht nur Fussballer machen mit. Eishockeyspieler oder Formel-1-Fahrer tragen den Schnauz ebenfalls. Und da erst Mitte November ist, kommen sicherlich noch einige Exemplare dazu. Sämtliche Schnauzträger finden sich in der Diashow im Topelement.

(als)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • berner am 20.11.2012 12:37 Report Diesen Beitrag melden

    na ja

    Na ja ein paar Franken aus den gut gefüllten Portemonnaies der Stars wäre hilfreicher.

  • Bartli am 19.11.2012 16:02 Report Diesen Beitrag melden

    beardy '12

    Finde ich eine tolle Aktion. Mache schon das ganze Jahr mit :-D

  • localocaloca am 19.11.2012 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    Super Sach!

    ...also ich finde diese Aktion super :) - nicht, weil es mir gefällt, sondern weil es einfach Spass macht! Man sollte öfters solche Themen-Monate einführen.! :))

  • thebee am 19.11.2012 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Super!! :-)

    Ich finde es super. Für einen Monat kann man da durch. Bei mir im Umfeld machen es fast alle. Ich finde es super und witzig. ;-)

  • Marie am 19.11.2012 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    Die Aktion finde ich gut

    Trotzdem: Männer mit Schnauz oder gar Bart sind für mich ein absolutes no-go. Wähhh! Nicht meins! Gruusig!

    • Lola am 19.11.2012 16:24 Report Diesen Beitrag melden

      3 Tage Bart

      Mir gefallen Männer mit Schnauz auch nicht, aber ein 3-Tage Bart finde ich verdammt sexy!!!! Aktion ist aber super :)

    einklappen einklappen