Leichtathletik-WM

11. August 2017 14:43; Akt: 11.08.2017 16:54 Print

Horror-Sturz von Hürdenläuferin John

Deborah John verletzt sich an der Leichtathletik-WM in London vermutlich schwer. Sie kommt im Vorlauf über 100 m Hürden zu Fall.

Schlimmer Sturz: John verletzt sich in London. (Video: Tamedia/AP)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Diese Bilder sind nichts für schwache Nerven. Deborah John aus Trinidad und Tobago kommt im Vorlauf über 100 m Hürden ins Straucheln und prallt kopfvoran in die nächste Hürde.

Übler Sturz an der Leichtathletik-WM

Die 27-jährige Athletin bleibt minutenlang liegen und wird von Ärzten erstversorgt. Schliesslich wird Johns Kopf stabilisiert, ehe sie auf einer Trage in den Innenraum des Olympiastadions gebracht wird. Eine Diagnose über die genaue Art der Verletzungen steht noch aus.

Warum John ins Straucheln kam, ist nicht bekannt. Man sieht bei der 27-Jährigen lediglich ein schmerzverzerrtes Gesicht, ehe sie zu einem Sprung ansetzt, als ob ein Muskel oder Band gerissen sei.

(heg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sehen am 11.08.2017 15:00 Report Diesen Beitrag melden

    VIDEO

    Sonst stört es mich immer wenn ihr ein Video statt Bilder zeigt, doch genau jetzt braucht es ein Video!

    einklappen einklappen
  • Baselbieter am 11.08.2017 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Besserung!

    Sieht gar nicht schön aus. Wünsche ihr keine bleibenden Schäden, die nächste WM kommst bestimmt.

  • Anchel Steiner am 11.08.2017 15:04 Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm

    Sieht aus wie ein Sturz mit Folgen: Es scheint als Deborah John aus Trinidad und Tobago verliere während dem Vorlauf über 100 m Hürden das Gleichgewicht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • seisler am 12.08.2017 00:57 Report Diesen Beitrag melden

    Mir ging alles zu schnell

    mir scheint aber dass sie den "tackt" zwischen den Balken verloren hat. Leider sieht man öfters solche Stürze. Gute Besserung

  • Andi Cole am 11.08.2017 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Genesung

    Da gibt es doch wirklich nur etwas zu posten: Gute, rasche und folgenlose Genesung.

  • Donna M. am 11.08.2017 20:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unverständlich

    Es ist beschämend, wie sich gewisse Kommentatoren hier auslassen. Da verletzt sich ein Mensch vielleicht schwer, aber ihr wertet, auf Teufel komm raus, ab. Wie kann man nur?

  • M Baumann am 11.08.2017 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rollstuhl?

    Vielleicht endet sie im Rollstuhl! Wenn die Hürden oben aus Schaumstoff wären, gäbe es kaum schwere Verletzungen

    • P. Meier am 12.08.2017 09:31 Report Diesen Beitrag melden

      anderer Verletzungsgrund

      Wenn sie sich erheblich verletzt hat, gehe davon aus, dass dies vor der Hürde passierte. Ein Abtransport mit Halskrause wird schnell mal angeordnet um eventuell noch nicht erkennbare Schädigungen nicht weiter zu belasten.

    einklappen einklappen
  • tuxepo am 11.08.2017 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hart im Nehmen

    Männer wie sie spüren keinen Schmerz.

    • Donna M. am 11.08.2017 20:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @tuxepo

      Denkst du wirklich, was du hier schreibst sei geistreich? Bist du auch kopfüber gestürzt? Oder wieso tust du deine Meinung auf diese Art kund?

    einklappen einklappen