«Inspire a generation»

07. September 2012 15:01; Akt: 07.09.2012 15:13 Print

Die besten Bilder der Paralympics

An diesem Wochenende gehen in London die Paralympics zu Ende. In den letzten Tagen begeisterten die Athleten mit tollen Leistungen und grossen Emotionen.

Bildstrecke im Grossformat »
Der irakische Speerwerfer Ahmed Naas feiert in Usain-Bolt-Manier. Auf dem Dreirad zum Startblock: Australiens 100-Meter-Schwimmer Grant Patterson will vor dem Rennen keine Kraft vergeuden. Volle Konzentration beim Aufschlag von Chinas Yang Qian. Der Ex-Formel-1-Fahrer Alessandro Zanardi mit seinem High-Tech-Handbike. Ägyptens Metwaly Mathana stemmt ganz schön viele Kilos. Die «Blade Runners» bereiten sich auf den 100-Meter-Start vor. Der Guide der sehbehinderten Terezinha Guilhermina freut sich über 100 Meter der Frauen mehr über Gold als die eigentliche Siegerin. Beeindruckende Unterwasseraufnahme eines paralympischen Schwimmers. Zheng Tao mit dem Siegessprung nach seinem Weltrekord büer 100 Meter Rücken. Schwimmer He Junquan muss schon vor dem Start zum 50-Meter-Rücken-Rennen beissen. Endlich wissen wir, wo die Rollstuhl-Tennisspielerinnen den Ball für den zweiten Aufschlag verstecken. Beim Bogenschiessen ist Zehenspitzengefühl angesagt. Tischtennis mit Gehhilfe: Kein Problem! Beim Boccia brauchts unheimliche Präzision. Die sehbehinderte italienische Kugelstösserin mit einer witzigen Augenmaske. 45 Grad ist wohl der ideale Wurfwinkel beim Speerwerfen. Fussball mit wenig oder ohne Augenlicht ist kein Problem. Damit alle die gleichen Voraussetzungen haben, tragen die Spieler Masken. Marcel Hugs Helm könnte aus der Zukunft stammen. Die Gehilfe lässt US-Schwimmerin Jessica Long vor dem Start links liegen. Yohansson Nascimento stürzt beim 100-Meter-Lauf. Unter dem Applaus des Publikums kämpft er sich zu Tode betrübt aber doch noch ins Ziel. Der britische Sprinter Richard Whitehead lässt die Muskeln spielen. Beim Rollstuhl-Basketball wird mit harten Bandagen gekämpft. Nicht gerade zimperlich, wie die Akteure miteinander umgehen. Überglücklich bestaunt der Südafrikaner Radebe Samkelo sein Staffelgold über 4x100 Meter. Die Rollstuhl-Fechterinnen geben vollen Einsatz. Der Rock soll vor Verletzungen schützen. Beim Goalball müssen die sehbehinderten Athlten durch Abliegen verhindern, dass der Gegner ein Tor erzielt. Im Ball befindet sich ein Glöckchen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Inspire a generation» ist der Slogan der Paralympics in London. Und das tun die Sportler. Sie zeigen der Welt, was im Leben alles möglich ist. Die Athleten messen sich in fast allen klassischen Sportarten. Hinzu kommen aber auch ungewöhnliche Disziplinen wie Goalball oder Boccia.

Egal wo, die Athleten gehen an ihre Grenzen und begeistern mit fantastischen Leistungen. Sehen Sie in der Bildstrecke oben die besten Bilder der Paralympics 2012 von London.

(pre)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Geht es nur mir so, oder sind die Paralympics wirklich um meilen interessanter und besser als Olympia? Ich habe viel, viel mehr Zeit vor dem TV verbracht beim diesen Spielen als denjenigen von letzem Monat. Danke an das deutsche Staatsfernsehn, die das ermöglichten! Btw: Das ist nicht Rollstuhl-Rugby sondern Basketball! – Rayn Schiffen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rayn Schiffen am 07.09.2012 17:03 Report Diesen Beitrag melden

    Geil

    Geht es nur mir so, oder sind die Paralympics wirklich um meilen interessanter und besser als Olympia? Ich habe viel, viel mehr Zeit vor dem TV verbracht beim diesen Spielen als denjenigen von letzem Monat. Danke an das deutsche Staatsfernsehn, die das ermöglichten! Btw: Das ist nicht Rollstuhl-Rugby sondern Basketball!

  • Miss Handycap am 07.09.2012 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Irgendwie anders, oder doch nicht?!

    Finde das kleine Interesse an diesen tollen Bildern schade... Die Welt ist doch noch nicht bereit für irgendwie anders.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rayn Schiffen am 07.09.2012 17:03 Report Diesen Beitrag melden

    Geil

    Geht es nur mir so, oder sind die Paralympics wirklich um meilen interessanter und besser als Olympia? Ich habe viel, viel mehr Zeit vor dem TV verbracht beim diesen Spielen als denjenigen von letzem Monat. Danke an das deutsche Staatsfernsehn, die das ermöglichten! Btw: Das ist nicht Rollstuhl-Rugby sondern Basketball!

  • Miss Handycap am 07.09.2012 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Irgendwie anders, oder doch nicht?!

    Finde das kleine Interesse an diesen tollen Bildern schade... Die Welt ist doch noch nicht bereit für irgendwie anders.