Good News

18. März 2015 18:17; Akt: 18.03.2015 19:02 Print

Footballer-Tochter hat wohl den Krebs besiegt

Devon Still erfuhr im vergangenen Juni, dass seine vierjährige Tochter an Krebs leidet. Sie durchlief eine Chemotherapie, nun scheint sie geheilt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Devon Still kann nicht mehr aufhören zu lachen. Der Footballer ist überglücklich. Das hat aber nicht damit zu tun, dass der Spieler der Cincinnati Bengals in der nordamerikanischen Profiliga NFL Geld wie Heu verdient. Nein, der 140-Kilo-Brocken freut sich über den Gesundheitszustand seiner Tochter. Denn seine Leah hat offenbar den Krebs besiegt.

Noch vor etwas mehr als einem halben Jahr waren die Aussichten für die damals Vierjährige einiges düsterer. Der 25-jährige Vater konnte sich schlecht auf seinen Job als Sportler konzentrieren, da seine Gedanken immer bei seiner Tochter waren, die im Juni 2014 den Krebs-Befund bekam. Doch Stills Klub liess ihn nicht fallen. Nein, die Bengals bezahlten gar für Leahs Krebs-Behandlung. «Wir werden den Krebs bekämpfen. Meine Tochter ist bereit, den Kampf aufzunehmen und die Krankheit zu besiegen», sagte Still im September.

Die Behandlung war erfolgreich

Er sollte Recht behalten. Denn der Amerikaner postete auf Instagram Folgendes:


Still schreibt: «Der Moment, in dem du die besten Nachrichten bekommst, die du je erhalten hast, und nicht weisst, was du tun sollst, dann zeigst du deine Muskeln. Wir haben Leahs Untersuchungsergebnisse bekommen und die Ärzte sagten, sie sähen keine aktive Krankheit mehr in ihrem Körper.» Und weiter meint Still, sie müssten zwar noch das MRI und die Knochen-Biopsie-Resultate in dieser Woche abwarten, aber die Ärzte seien sehr optimistisch, deshalb würden sie feiern.

Auf dem Foto ist zudem zu sehen, dass Leahs Haare nach der Chemotherapie nachgewachsen sind. Auch die ihres Vaters spriessen. Denn er rasierte sich seine zu der Zeit, als Leah die Chemotherapie begann und schwor sich, die Haare erst wieder wachsen zu lassen, wenn das bei seiner Tochter ebenfalls der Fall ist. Er hielt Wort.

(hua)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.