Leichtathletik-WM

13. August 2017 02:34; Akt: 13.08.2017 02:34 Print

Bolt-Drama zum Abschied

Usain Bolt muss in seinem letzten Rennen der Karriere aufgeben. Der jamaikanische Superstar verletzt sich beim Einsatz mit der 4x100-m-Staffel.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein solcher Abgang hat Usain Bolt nicht verdient. Der Sprintstar der letzten Jahre muss als Schlussläufer der jamaikanischen 4x100-m-Staffel verletzt aufgeben. Bolt bricht seinen Lauf bereits früh ab und humpelt über die Bahn. Es scheint, als hätte er eine Oberschenkelverletzung eingefangen.

Zum Zeitpunkt von Bolts Drama lag die jamaikanische Männerstaffel auf dem dritten Zwischenrang. Der 30-Jährige hätte mächtig aufholen müssen, damit er mit Gold hätte abtreten können. Immerhin konnte Bolt die Bahn ohne medizinische Hilfe verlassen und verschwand wortlos im Stadionbauch.


(Video: SRF)

Bolt musste sich bereits über 100 m mit einer ungewöhnlichen Niederlage abfinden. Der Jamaikaner gewann nur Bronze. Auf einen Start über 200 m verzichtete er.

(heg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jackie Eugster am 13.08.2017 06:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bolt, der grösste aller Zeiten

    Usain Bolt war der grösste aller Zeiten, genau so wie Roger Federer im Tennis. Sein letztes Rennen so aufgeben zu müssen hat er weiss Gott nicht verdient. Ich habe ihn immer sehr gemocht, er hatte Humor und brachte etwas Lockerheit in diesen Sport. An alle die hier so negativ schreiben, möchte ich sagen!! Hättet Ihr Freude wenn unser King Roger, wenn er irgendwann sein letztes Mach spielt mit einer Verletzung die grosse Bühne verlassen müsste?!?! Ganz bestimmt nicht!! Warum also bei Usain Bolt? Vielleicht weil er kein Schweizer ist?!?! Traurig dass heut zu Tage viele Menschen negativ sind !!

    einklappen einklappen
  • Mein Leben...meine Reise am 13.08.2017 06:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    .....Neid sollte mal behandelt werden!!

    Jetzt hört aber mal auf !!! Schade bekommen diejenigen mit soviel neid nicht gleich eine Migräneattacke die würden sofort aufhören!!! Egal welcher Sportler ob Bolt, Federer, Ronaldo usw. immer und immer wieder werden si kritisiert........einfach nur krank!!! Starke Leistung Bolt alles Gute und danke für die fantastischen Jahre!!!

    einklappen einklappen
  • Hotwith am 13.08.2017 06:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn dann.....

    dann kommts im dümsten moment,schade musste das genau jetzt passieren.Gute besserung

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schubändel am 14.08.2017 13:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schuhe waren das Problem

    Vermutlich hatten die beiden verschieden farbige Schuhe Meinungsverschiedenheiten, wer zuerst über die Ziellinie darf ..... dass hat Herr Bolt nicht ertragen können und machte einen Stopp .....

  • Hubert S., Zürich am 14.08.2017 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    Kann das sein?

    Athlet sieht, dass er chancenlos bleibt; um sich der "Schmach" eines zweiten Platzes zu entziehen, signalisiert Hirn/Pyche dem Muskel "Mach auf Krampf!". Ist ernst gemeint. Danke für Meinungen.

  • Manu Stadler am 13.08.2017 19:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bolt-der Grösste

    Bolt ist einer der Grössten! Er täuscht eine Verletzung nicht vor-das lässt ihm sein Stolz nicht zu, zudem hat er vor dem Rennen schon dem Publikum applaudiert und sich sicher auf das grosse Finale gefreut. Jetzt kam es halt anders! Ich bewundere ihn mehr als unsere Provinzgrössen, wo man sich so über einen 5. Platz freut als wäre es die Goldmedaille. Auch wenn ich die Leistung unserer Athleten respektiere, aber der grosse Wurf war es nun wirklich nicht! Dazu stehe ich aber auch!

    • René am 13.08.2017 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Manu Stadler

      Ok, die Aussagen zu unseren Athleten teile ich vollends. Da hätte mehr drin liegen müssen. Was Bolt anbelangt, denke ich, aus irgendeinem Grund ist er hintendurch abgeschlichen, wieso wohl?

    einklappen einklappen
  • Pickev am 13.08.2017 14:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sportler

    Man merkt, dass viele der Kommentierenden selbst noch nie ernsthaft Sport gemacht haben. Denn im Sport lernt man viele wichtige Lehren fürs ganze Leben und man würde auch verstehen was alles für Arbeit hinter bestimmten Leistungen stecken.

    • Swissgirl am 13.08.2017 14:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pickev

      Wahre Worte. Viele von den Negativen kommen nicht über die Chipspackung und das Sixpack Bier hinaus. Einfach nur peinlich.

    einklappen einklappen
  • Thana am 13.08.2017 11:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So bitte nicht!

    Ich kann nicht verstehen weshalb so viele Menschen so viele negative Kommentare verfassen! Kein engagierter Sportler täuscht eine Verletzung vor, und kein Läufer legt sich mit einer angeblichen Verletzung auf die Bahn. Schon gar nicht, wenn Teamkollegen davon betroffen werden. Usain Bolt war ein herausragender Sportler, und dass er einen derart traurigen Abgang hatte, hat er nicht verdient!