26. Januar 2008 17:00; Akt: 26.01.2008 18:29 Print

Erneut EM-Silber für Sarah Meier

Dank der besten Kür hat sich Sarah Meier an der EM in Zagreb vom 4. auf den 2. Rang verbessert und damit wie im vergangenen Jahr Silber gewonnen. Die 23-jährige Bülacherin musste sich in Zagreb wie im Vorjahr nur der Italienerin Carolina Kostner geschlagen geben.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Bronze sicherte sich die Finnin Laura Lepistö. Die zweite Schweizerin im Final, Viviane Käser, beendete ihre ersten kontinentalen Titelkämpfe auf Platz 23.

Die Silbermedaille von Meier ist bereits der zweite Schweizer Podestplatz in Zagreb, nachdem Stéphane Lambiel am Donnerstagabend ebenfalls Zweiter geworden war. Zwei Medaillen an der gleichen Eiskunstlauf-EM gab es für die Schweiz noch nie.

2007 hatten Kostner und Meier 3,51 Punkte getrennt, diesmal ging es mit einer Differenz von bloss 1,84 Zählern noch enger zu und her. Dennoch war die Gefühlslage der Zürcher Unterländerin diametral anders: Während im vergangenen Jahr zunächst die Enttäuschung überwogen hatte, freute sich sich diesmal riesig.

Dies lag an ihrer exzellenten Leistung in der Kür. Mit Ausnahme einer Unsicherheit in Form eines "Step Outs" beim dreifachen Flip zeigte sie eine einwandfreie Vorstellung. Unter den fünf sauberen Dreifachen waren auch zwei Salchows, der Sprung, bei dem sie am Vortag im Kurzprogramm noch gepatzt hatte. Meier bewies ausgezeichnete Nerven, denn sie startete als letzte der Medaillenkandidatinnen und wusste dadurch, dass die Konkurrentinnen gute Programme gezeigt hatten. Als Belohung erhielt sie 113,00 Punkte, das sind 1,59 Zähler mehr als bei ihrer 2006 am Grand Prix "Skate America" erzielten bisherigen Kür-Bestleistung.


Schlussklassement:
1. Kostner (It) 171,28
2. Meier (Sz) 169,44
3. Lepisto 165,65
4. Julia Sebestyen (Un) 162,89
5. Kiira Korpi 162,22
6. Valentina Marchei (It) 153,34
Ferner:
23. Viviane Käser 103,83.

(sda)