Sport kompakt

18. November 2017 21:33; Akt: 19.11.2017 07:44 Print

Schweizer NHL-Spieler verlieren trotz Treffern

Geschwächte Freestyler dominieren Weltcup +++ Buemi feiert dritten Sieg in Serie +++ Schwacher Saisonauftakt von Simon Ammann +++ Max Heinzer Weltcup-Dritter in Legnano +++

Ticker
Zum Thema
Fehler gesehen?

(sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tony am 13.11.2017 09:39 Report Diesen Beitrag melden

    TRAURIG

    Traurig was hat ein 8jähriges Mädchen in einem rennwagen verloren. Anstatt das Kind spielen zu lassen, wollen die Eltern ein Supersportler machen und Geld verdienen.

  • EVA am 13.11.2017 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    Studieren welches Risiko man 8 j.zumuten kann

    Ja da sollte die Tochter die unerfülltenWünsche des Papas verwirklichen .Es ist traurig das man dafür das eigene Kind benutzt.Kein 8 jähriges Mädchen kommt von sich aus, auf die idee Rennen zu fahren , das wird den Kindern angezwungen.Tut mir leid für die Familie aber studieren sollte man immer vorher,wird doch auch der Papa Bescheid wissen über die Risiken dieses Sports.

    einklappen einklappen
  • Elisabeth am 13.11.2017 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    Leben ist wichtiger

    Wieso soll man jetzt Mitleid haben? Jeder weiss dass das gefährluch ist und man NICHT mit dem Leben spielt!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • giorgio1954 am 18.11.2017 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    Mord

    Sport ist Mord. In diesem Fall traurig aber ausnahmsweise wahr.

  • Bikerfan am 14.11.2017 00:06 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt nur nicht zu viel Wind machen

    Ach Cancellara lass es doch gut sein und koche die Sache nicht auf, der Schuss könnte nach hinten losgehen. Wir lieben Dich für deine Erfolge aber auf YouTube sieht es wirklich nicht so gut aus.

  • Lebendiger am 13.11.2017 21:29 Report Diesen Beitrag melden

    Überbehütete Schweizer Schäfchen.

    Ich habe viele Länder bereist. Seht mal was in anderen Ländern Kinder zugetraut wird. Hier sprechen vor allem verweichlichten übernehmende ängstliche Erwachsene, die ihre Kinder kognitiv auf höchstleistungen trimmen und lieber mit Ritalin füttern, als am Leben teilzuhaben das Risiken birgt.

  • Wolf am 13.11.2017 21:20 Report Diesen Beitrag melden

    Überbehütete Schweizer Schäfchen.

    Super, die Schweizer Schäfchen blöcken wieder. Behaltet eure Kinder in der Stube drosselt sie, beobachtet sie überwacht sie mit spycams Handycams. Lieber ADHS als Risiko und wirkliches Leben. Bin ich froh in den 60igern aufgewachsen zu sein. Ja und ich lebe immer noch. Die die so blöcken müssten sofort Fredy Nock und Freunde die Kinder mit auf Abenteuer nehmen verurteilen. Meine Tochter war in der Motorradkugel mit 8 Jahren sie erzählt heute noch davon. Mein April traut euren Kindern mehr zu, seit nicht so ängstlich und seht nicht jede Aktion als Störung eures Arbeitslebens an.

  • Thomas Roth am 13.11.2017 18:28 Report Diesen Beitrag melden

    BRAVO

    Super gemacht. Das hat phantastisch geklappt! !