NBA

29. November 2012 07:30; Akt: 29.11.2012 10:25 Print

Kantersieg für Sefoloshas OKC

Thabo Sefoloshas Höhenflug mit Oklahoma City Thunder geht weiter. Gegen die Houston Rockets schaut ein klarer 120:98-Sieg heraus. Die Partie hat aber eine traurige Vorgeschichte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

In der NBA feierten Oklahoma City Thunder mit dem Romand Thabo Sefolosha einen 120:98-Sieg über die Houston Rockets. Sefolosha spielte während 33 Minuten und warf neun Punkte.

Die Partie stand indes im Zeichen des Gegners, der einen hektischen Tag verbrachte. Die Houston Rockets bestritten am Vorabend ein Heimspiel gegen Toronto. Bei der Anreise nach Oklahoma City legten sie einen Zwischenstopp in Minneapolis ein, wo das gesamte Team an der Beerdigung der Tochter von Trainer Kevin McHale teilnahm.

Faden komplett verloren

Im Spiel gegen Oklahoma City fehlte dann nach dem ersten Viertel die Konzentration. Nach einer 19:14-Führung geriet Houston innerhalb von kurzer Zeit mit 25:36 und 33:49 mehr als vorentscheidend in Rückstand. Für Oklahoma City skorte Kevin Durant 37 Punkte, sein höchstes Total bislang in dieser Saison.

National Basketball Association (NBA).
Oklahoma City Thunder (mit Thabo Sefolosha/33 Minuten, 9 Punkte) - Houston Rockets 120:98.
Washington Wizards - Portland Trail Blazers 84:82.
Orlando Magic - San Antonio Spurs 89:110.
Boston Celtics - Brooklyn Jets 83:95.
Atlanta Hawks - Charlotte Bobcats 94:91.
Detroit Pistons - Phoenix Suns 117:77.
Chicago Bulls - Dallas Mavericks 101:78.
Milwaukee Bucks - New York Knicks 88:102.
Memphis Grizzlies - Toronto Raptors 103:82.
New Orleans Hornets - Utah Jazz 84:96.
Los Angeles Clippers - Minnesota Timberwolves 101:95.


Die besten Szenen der Partie Oklahoma gegen Houston. (Video: NBA)

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.