Die neusten Leser-Kommentare

  • Urs Leutwiler am 26.02.2014 22:46 Report Diesen Beitrag melden

    Lokführer + Teilzeit = top!

    Ich arbeite 60% bei der SBB als Lokführer. In den letzten paar Jahren wurden die Bedingungen für Teilzeit durchleuchtet und verbessert. Heute bin ich sehr zufrieden. Die SBB gewährt die freien Tage für die Kinderbetreuung voll und ganz.

      Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
    • Inanna am 26.02.2014 13:23 Report Diesen Beitrag melden

      Viel zu viel Vorurteile gegen Teilzeit

      Teilzeit ist in der Schweiz leider immer noch verpönt und mit sehr viel Vorurteilen behaftet. Teilzeit-ler sind meiner Erfahrung nach als faul, minimalistisch und unflexibel abgestempelt. Aber der "ach so fleissige" Vollzeit-ler hockt dann 8-12 Stunden im Büro und die Hälfte seiner Arbeitszeit nutzt er für Privates. Schon oft erlebt! So Leute gelten dann als "fleissig"? Obwohl die Teilzeitkraft viel schneller, effizienter und produktiver ist, und nicht surft, chattet oder privat telefoniert, sondern zügig vorwärts arbeitet. Manche Arbeitgeber haben wirklich einen beschränkten Horizont!

        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
      • Mia W. am 26.02.2014 10:44 Report Diesen Beitrag melden

        Das Problem mit Teilzeit

        Ich sehe das Problem darin, dass es einfach viel zu wenig Teilzeitstellen gibt und falls man es endlich doch geschafft hat, zu reduzieren oder sich eine entsprechende Stelle zu ergattern, dann wird man als Teilzeitkraft wortwörtlich nicht für voll genommen. Oft bekommt man dann Aufgaben, die weiter unter der Qualifikation liegen, denn man ist ja"nur die Teilzeit-Mutti", die nicht 100% da ist. Chefs trauen Teilzeitkräften wenig zu. Aber reine Anwesenheit hat mit Produktivität und Effizienz nicht zu tun! Da sind noch uralte Theorien in den Köpfen verankert. Schade! Hätte auch gern 80%.

          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
        • Andreas am 25.02.2014 21:32 Report Diesen Beitrag melden

          Kommt auf die Stelle drauf an

          Ich bin Abteilungsleiter in der IT eines grossen Versicherers. Teilzeit stellt uns prinzipiell vor keine Probleme - es kommt halt auf den Grad drauf an. 80-90% sind problemlos. Bei 60% und weniger wird es schwierig. Da wir vor allem Projekte abwickeln, können Mitarbeiter mit 60% und weniger nur noch schlecht eingesetzt werden. Auch können sie keine tragenden Rollen in den Projekten übernehmen. Wir haben das schon mehrmals ausprobiert - und waren immer unzufrieden. Ich kann mir aber vorstellen, dass es bei normalen Sachbearbeitern besser geht, die isolierte Fälle selbständig bearbeiten können.

            Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
          • Ruedi Müller am 25.02.2014 20:37 Report Diesen Beitrag melden

            Gopf!

            Bei den Behörden steht 100% auf dem Papier, arbeiten tut man aber 50%...

              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
            • A. Nonym am 25.02.2014 19:24 Report Diesen Beitrag melden

              Chef Perspektive

              Ich bin leider, leider gezwungen, in unserer Firma Teilzeit-Mitarbeitende zu beschäftigen. Sie beanspruchen zwar Platz, sind aber selten da und brauchen für alles und jedes extra Erklärungen und Einladungen. Das sind in erster Linie Damen (fast jeden Alters), die schwanger werden, nach dem Wiedereinstieg nur noch zwei Tage in der Woche arbeiten und sich darüber beklagen, dass sie keine spannenden Jobs mehr erhalten. Darauf könnte ich echt verzichten.

              • Urs Leutwiler am 26.02.2014 22:58 Report Diesen Beitrag melden

                Frauen, iiiiihhhh! Und dazu mit Kindern!

                Ja, das mit dem schwanger werden ist schon furchtbar. Und dazu noch Frauen! Schon doof, dass die Kinder nicht einfach aus China eingekauft werden können... Also ich bin froh, dass Sie nicht mein Chef sind! Ihre gegenüber Familien absolut verständnislose Denkweise ist leider noch sehr weit verbreitet.

              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
            • Hans am 25.02.2014 19:02 Report Diesen Beitrag melden

              80% sind genug!

              Es ist einfach blödsinnig, 40 Stunden pro Woche zu arbeiten. Mann braucht einen freien Tag für Arztbesuch, Behördengänge, Familie und soziale Kontakte und Reparaturen usw. Aber wir leben in einer modernen Sklaverei, schon das Schulsystem und die berufliche Grundbildung erpressen uns zu einer mindestens 40 Stundenwoche. Denn ohne Schule und Grundbildung (Lehre) ist man isoliert und vom Arbeitsmarkt ausgegrenzt. Später darf Mann dann die Hälfte des Lohnes dem Vermieter abgeben..

                Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
              • Mamamia am 25.02.2014 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                An Lars Baertschi 

                Und was machen Sie mit dem vielen Geld ? Haben Sie überhaupt noch Zeit ,es auszugeben . Wenn nicht ,was bringt's dann.

                  Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                • Moritz am 25.02.2014 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                  An Max M.915

                  Sicher mussten früher die Leute auch streng arbeiten . Doch es gibt ein paar wesentlich.Unterschiede zu heute . Dieser Stress,es muss immer alles schneller gehen,immer mehr,mehr. Dann muss man jede Arbeit annehmen,egal wie weit entfernt sie ist . Immer hetzen . Dann,und das ist nicht zu unterschätzen,hat es nirgends mehr Ruhe -überall Lärm u."Musik"die ich gar nicht hören möchte. Nicht mal auf öffentl..Toilleten,Einkaufszentren,Strassenmusiker,Gedröhne aus Autos, Stinkluft . Nicht zu vergessen ,neidische Nachbarn. Macht alles krank .

                    Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                  • manu am 25.02.2014 17:02 Report Diesen Beitrag melden

                    ach was

                    die meisten geschäftsführer wollen selbstverständlich einen 100% angestellten, aber wer in seinem job gebraucht wird, dem wird der chef jedes pensum erlauben, hauptsache er bleibt der firma erhalten. in ein paar jahren sieht das ganze dann noch besser aus, da werden die arbeitskräfte mit und ohne einwanderung fehlen...

                      Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                    • Res Vögeli am 25.02.2014 16:58 Report Diesen Beitrag melden

                      "Industrie" etwas weit gefasst?

                      Bei uns in der Firma (Schweizer KMU, rund 700 MA, Elektrotechnik-Branche) ist es für die Elektro- und Informatikingenieure kein Problem das Pensum auf 80% zu reduzieren. Es hat einige Familienväter (und eine Frau) die sich unter der Woche einen Tag "Frei" gönnen um mehr Zeit mit den Kindern zu verbringen oder dem Partner ermöglichen wieder einer "Sinnvollen" Teilzeit-Arbeit nachgehen zu können. Jeder bei uns weis wer wann arbeitet, und die externen Kunden werden dann an diesen Tagen eben von jemand anderem betreut der sich in dem Projekt auch auskennt. Es geht also, wenn man nur will...

                        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                      • Alex am 25.02.2014 15:37 Report Diesen Beitrag melden

                        Vitamin B

                        Vitamin B ist das A und O. Ich 22 bin Student und arbeite zusätzlich im Büro. Habe mich auf mehrere Teilzeitstellen beworben, jedoch leider immer ohne Erfolg. Anschliessend Vitamin B spielen lassen und siehe da, es klappte! Leider arbeite ich vielmals bis in die Nacht hinein, jedoch mit knapp 6k Netto als "Nebenverdienst" kann ich mich nicht beklagen. Und gratis Tipp, ziehen Sie um nach Wollerau konnte mit Steuerersparnisse mein Auto finanzieren ^^

                          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                        • Naive am 25.02.2014 15:18 Report Diesen Beitrag melden

                          Also mir reichen 60 % nicht

                          Ich habe letztes Jahr in der Verwaltung eine sehr schöne 60 %-Stelle gefunden, musste sie aber wieder aufgeben. Ich konnte von den 60 % Lohn nicht leben. Klar wurde ich kritisiert, àlà "Bei mir geht das auch" etc. Aber ich fand auch heraus, dass gerade die, die an mir herum meckerten und Teilzeit arbeiteten, von irgendwelchen Ex-Männern Unterhalt bekamen oder IV bezogen. Die kamen also doch wieder auf 100 %. Ja, wenn man nur über andere herziehen kann. Jetzt arbeite ich wieder 100 %. Ist auch in Ordnung.

                          • Nala71 am 25.02.2014 18:43 Report Diesen Beitrag melden

                            würd mir auch nicht reichen

                            Ich kenne nur sehr wenig Leute, die mit 60% auskämen. Das wär ja irgendwo auch nicht logisch, dass 60% Lohn genug zum Leben sind. Wünschenswert wäre, dass 100% nicht mehr soviele Stunden sind. Widerspricht aber halt irgendwie wieder der Wirtschaft.

                          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                        • Ernesto1960 am 25.02.2014 15:02 Report Diesen Beitrag melden

                          Teilzeit-Ingenieure gibt es immer mehr

                          Die Diskussion zeigt, dass Teilzeit immer wichtiger wird. Well done, teilzeitmaenner.ch Ganz so schwarz sieht es aber in der Baubranche nicht aus, wie die Statistik vermuten lässt. Ingenieure zum Beispiel arbeiten oft Teilzeit und können Karriere machen. Wir Männer brauchen einfach auch mehr Mut. Denn Teilzeit heisst nicht gleich "nur" Hausmann. Die Zeit lässt sich auch anders nutzen. Kreativ, karitativ, als Selbständiger mit Start-up etc. Oder für eine bessere Work-Life-Balance.

                            Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                          • Kitzy am 25.02.2014 14:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                            Wann ist der Mann ein Mann?

                            Wo sind all die Männer hin, wo sind siiie geblieben...

                              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                            • Tina_37 am 25.02.2014 13:50 Report Diesen Beitrag melden

                              Null Reiz zu reduzieren

                              Ich musste auch länger warten um von meinem 100% Pensum auf 60% zu reduzieren. Ich habe eine sehr gut Ausbildung und diverse Weiterbildungen habe ich auch gemacht. Jetzt, mit 60% Pensum fühle ich mich schon fast "entmündigt" weil man mir die gute Arbeit wegnahm. Es hat - ausser der Freizeit - null Reiz zu reduzieren. Ich kann mir jetzt meine gute Ausbildung ans Bein streichen. Ich bin eine Frau und werde mit 60% noch weniger wahrgenommen - ich bin jetzt die Hausfrau die nebenbei noch ein bisschen was tun will - SO ist das aber nicht, weil ich auch mit 60% eine Herausforderung brauche.

                                Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                              • Ich und Du am 25.02.2014 13:12 Report Diesen Beitrag melden

                                Seit 14 Jahren Teilzeit

                                Ich arbeite seit 14 Jahren Teilzeit in der Buchhaltung. 11 Jahre war ich die Finanzchefin einer IT Firma mit rund 50 Angestellten. Hatte Verantwortung, einen super Job und einen guten Lohn. Nebenbei hatte ich genügen Zeit mich im mein Kind zu kümmern. Auch in der Treuhandbrache gibt es viele Teilzeitstellen. Und jetzt mache ich die Buchhaltung (60%) bei einem Produktionsbetrieb. Ich hatte noch nie Probleme und fand immer sehr interessante Stellen mit Verwantwortung.

                                  Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                • Marcel Bächtold am 25.02.2014 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                  Network Marketing

                                  Meiner Meinung nach ist Network Marketing immernoch die beste Teilzeitbeschäftigung.

                                    Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                  • Samuel am 25.02.2014 12:29 Report Diesen Beitrag melden

                                    Teilzeitler aus DE und A

                                    Ich möchte als Student gerne Teilzeitarbeiten. Bisher habe ich bei Coop und Migros nichts finden können. Wer sich in diesen Filialen mal umschaut weiss warum: es wird nur geschliffenes Hochdeutschgesprochen. Lieber den Deutschen, der Erfahrung hat und für weniger arbeitet als einen "dummen" Studenten der sowieso "nie" gearbeitet hat.

                                    • Tony am 25.02.2014 13:05 Report Diesen Beitrag melden

                                      Blödsinn

                                      Das stimmt definitiv nicht. Geh mal in die Märkte und hör dich nochmal um. Es gibt alle Dialekte und Sprachen... Und zu deinem Teilzeitjob - warum suchst du dir nichts in dem Bereich in dem du studierst? Selbst ein Praktikum geht in Teilzeit und du wirst ja auch bezahlt. Das bringt dir doch viel mehr!!

                                    • Lang Weilig am 25.02.2014 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                      Nur Kopfschütteln 

                                      So ein Quatsch, es zählt wie überall die Erfahrung, eine Ausbildung, die hat ein Student nicht.

                                    • Jusstudentin am 25.02.2014 23:01 Report Diesen Beitrag melden

                                      Tony hat recht

                                      Bin auch Studentin und arbeite Teilzeit. Und das in einem Bereich, welcher mir auch im Studium nützt und umgekehrt. Es ist zwar streng, weil man in diesem Betrieb keine Stelle unter 50% bekommt, aber es lohnt sich allemal. Und als "dummer Student" werde ich nicht bezeichnet, vielmehr werden meine Arbeit und mein Wissen, welches ich in die Arbeit einbringe sehr geschätzt.

                                    Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                  • hampi am 25.02.2014 12:16 Report Diesen Beitrag melden

                                    Teilzeitarbeit bei meinem Arbeitgeber...

                                    ist ein Ding der Unmöglichkeit. Die meisten hier finden es geil wenn sie von 6 Uhr morgens bis 6 Uhr abends in der Bude stehen können. Sogar die Mittagspause wird durchgearbeitet, obwohl sie automatisch abgezogen wird. Kein Wunder haben diese seelenlosen Arbeitskollegen keine Hobbys und nur Probleme mit ihren Partnern. Am liebsten würd ich die mal in die Westschweiz zum arbeiten schicken, damit sie lernen, dass es viel wichtigere Dinge gibt als Arbeit!

                                      Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                    • G.Nial am 25.02.2014 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                      Schon möglich aber... 

                                      ...meine Partnerin zu Hause hat was dagegen wenn das Geld nicht mehr so strömt...

                                        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                      • Alberto am 25.02.2014 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                        Skischule

                                        Teilzeitarbeit vorgeschrieben, der Lohn....Aua !

                                        • Schneesportlehrer am 25.02.2014 23:24 Report Diesen Beitrag melden

                                          wo denn?

                                          quatsch! Dann bist du in der falschen Skischule

                                        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                      • happy-way.ch am 25.02.2014 12:06 Report Diesen Beitrag melden

                                        +10`000Teilzeitjobs im 2012

                                        wo bleibt das Networkmarketing? welche einen grossen teil davon übernommen hat?

                                          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                        • So am 25.02.2014 12:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                          Teilzeit blablabla

                                          Es ist auch so,dass viele Firmen stundenweise Arbeit vergeben . Sonst müssen nur bei über 5o Prozent Std. Pensionskassengelder bezahlt werden ! WER also profitiert da wieder ? Nur deswegen gibt es so viele Teilzeitjops . Es müsste aber ein Gesetz her ,wo auch für weniger Std. Sozialabgaben bezahlt werden müsste . Alles klar ??

                                          • Higo am 25.02.2014 23:27 Report Diesen Beitrag melden

                                            stimmt nicht

                                            woher haben Sie denn diese Angaben? PK Gelder sind nicht abhängig vom Pensum, sondern vom Jahresverdienst (minus Koordinationsabzug). Falls dieser zu tief ausfällt (was bei einem 50% Pensum knapp sein könnte), dann gibt's keine Abzüge. Immer diese Verschwörungstheorien!

                                          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                        • Thomas Wassmer am 25.02.2014 11:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                          möchte schon lange einen Teilzeitjob

                                          Aber als Mechaniker im Bereich Fertigung und Montage gibt es so etwas nicht. Schon gar nicht wenn man sich weiterbilden möchte. Man wird hingehalten wo es nur geht, damit man dann eine Absage kassiert. Jetzt bin ich seit vier Jahren auf der suche nach einer Festanstellung, aber auf Werkstattstufe werden hauptsächlich temporäre Arbeiter gesucht, hingegen sind Techniker sehr gesucht. Meine Entscheidung: geh ich halt ein paar jahre bei Aldi oder Denner arbeiten im Teilzeitverhältnis und mache meine Ausbildung zum Techniker. Ist zwar nicht das wahre, aber zum überbrücken reicht es.

                                            Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                          • Berner Bär am 25.02.2014 11:03 Report Diesen Beitrag melden

                                            Wohl kaum!

                                            Die Verwaltung teilzeitfeindlich? Das glaube, wer wolle! Ich kenne nicht wenige Leute, die beim Bund, sowie bei Kantons- und Gemeindeverwaltungen in Brot und Lohn stehen und Teilzeitarbeit haben. Auch Männer...

                                            • Bernhard am 25.02.2014 21:08 Report Diesen Beitrag melden

                                              stimmt

                                              Stimmt! Ich bin selbst ein Mann, arbeite bei einer Gemeinde 70%. Geht also schon.

                                            Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                          • Pia G. am 25.02.2014 10:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                            45+

                                            Leider haben 45+ fast keine Chance! Viele Arbeitgeber fordern 150% Ausbildungen, welche unmöglich sind. Absagen, wegen des Alters . Im Sozialwesen null Chancen, Grund : zuwenig Ausbildung um zB. Staub zu saugen! Überall das gleiche. Man ist zu alt!

                                            • Hans K. am 25.02.2014 11:46 Report Diesen Beitrag melden

                                              Denkanstoss

                                              Dazu kommt noch, dass viele Junge aufgrund mangelnder Erfahrung ebenfalls abgewiesen werden. Fragt sich nur: Wen stellen die dann ein?

                                            • Visionär am 25.02.2014 11:52 Report Diesen Beitrag melden

                                              Auswirkungen wirken noch weiter...

                                              Alles dies ist Hauptsächlich auf unsere von der Mitte/Links (inkl. der Wirtschaftsverbände) geförderte Politik zurückzuführen -> PFZ und ihre für das Volk negativen Auswirkungen lassen grüssen...

                                            • mumy am 25.02.2014 22:29 Report Diesen Beitrag melden

                                              Gut durchmischt

                                              Naja, ist nicht überall so. In unserem geschäft wurden kürzlich neue leute 50+ eingestellt. Ich freue mich schon auf mein neues gspännli (57).

                                            Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                          • B. A. am 25.02.2014 10:47 Report Diesen Beitrag melden

                                            Wen wunderts?

                                            Kein Wunder haben wir zu wenig Lehrer(innen). Nicht, weil die Löhne angeblich nicht der Privatwirtschaft angepasst sind, sondern weil sehr viele Lehrer(innen) Teilzeit arbeiten. So brauchts ja für eine 100%-Stelle immer mindestens 2 Lehrer(innen). Dann haben wir noch einen - zumindest auf der Primarstufe - extrem hohen Frauenanteil. Viele von ihnen fallen - zumindest für eine gewisse Zeit (familienbedingt) aus und auch für sie muss Ersatz gefunden werden. Ketzerisch, aber wahr: Die Löhne müssten runter, damits keinen Mangel gibt. Es ist scheinbar noch zu attraktiv, Teilzeit-Lehrer zu sein.

                                            • Frau am 25.02.2014 11:42 Report Diesen Beitrag melden

                                              genau

                                              Eine Kollegin bildet sich momentan zur Lehrerin aus. Sie weiss aber bereits jetzt, dass sie nur kurz (Sie spricht von 1-2 Jahren) darauf arbeiten möchte und anschliessend etwas anderes studieren möchte... das ist doch verschwendetes Steuergeld... den so ein Lehrerstudium kostet genug und wird von unseren Steuern bezahlt...

                                            • Chris am 25.02.2014 11:59 Report Diesen Beitrag melden

                                              Vollzeitstelle als Lehrer?

                                              Witzigerweise sind ja eigentlich auch sog. 100% Stellen bei Lehrern Teilzeitstellen - bei einem 100% Pensum von 22 Std/Woche (notabene sind diese Stunden nur 45 Min. lang) kann man kaum von Vollzeitstellen sprechen..... Ja ich weiss, nun kommt noch das leidige Thema "Vor-/Nachbereitung" und Weiterbildung - ja liebe Lehrer, DAS gibt es natürlich in anderen Berufen nicht, keiner hat's so streng wie ihr...

                                            • Primarlehrer am 25.02.2014 12:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                              forget it!

                                              Wenn das eintreffen sollte, steige ich, männlich und Klassenlehrer in 100% Anstellung, aus diesem Job aus und kehre wieder in die Wirtschaft zurück.

                                            • Grosspapi am 25.02.2014 14:01 Report Diesen Beitrag melden

                                              Falsche Rechnung

                                              Tatsächlich ist es so, dass es für Männer oder Frauen, die die Ernährerrolle einnehmen, nur möglich ist teilzeit zu arbeiten, wenn der Lohn stimmt. Dasselbe gilt für den anderen Elternteil, wenn er die familienergänzende Kinderbetreuung zahlen muss, weil er (teilzeit) arbeiten will. Ob es mehr 100%-Lehrerinnen gäbe, wenn der Lohn geringer wäre, wage ich deshalb zu bezweifeln. Diese Frauen würden dann halt ganz darauf verzichten zu arbeiten und der Lehrermangel wäre dann noch grösser.

                                            • A. B. am 25.02.2014 14:14 Report Diesen Beitrag melden

                                              Nun gut

                                              Dann sind wir ja froh, dass Sie nicht über solche Dinge entscheiden..

                                            • Robert am 25.02.2014 21:28 Report Diesen Beitrag melden

                                              Nee, nee

                                              Die Lehrer(innen)löhne scheinen einem nur unanständig, bis man Kinder hat. Dann ist man heilfroh um alle gut bezahlten und motivierten Lehrerinnen, egal ob 20 oder 60 oder 75,8 Prozent!

                                            Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                          • pete snail am 25.02.2014 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                            sicherheitsbranche 

                                            Sie vergessen in der Aufzählung die gesamte Sicherheitsbranche. dort sind alle Pensen möglich, vom Ferienjob bis zur Vollzeitanstellung. Man muss nur einen seriösen Arbeitgeber finden. Zudem muss ich selbst ein Teilzeitpensum Wollen und Lösungen vorschlagen. Das ist nicht nur die Aufgabe der Arbeitgeber.

                                              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                            • Mami 1970 am 25.02.2014 10:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                              Teilzeit Bank

                                              Ich (w.) arbeite seit 12 Jahren Teilzeit (20-40%) im Bankenbereich und habe viele Kolleginnen und Kollegen, die ihre Arbeitszeiten reduzierten, um mehr Freizeit zu haben oder um eine Weiterbildung (auch Branchen fremde) zu machen. Einige Banken haben tolle Angebote auch für Familienväter.

                                              • Jaaaaa am 25.02.2014 11:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                Wenig ?? 

                                                Sie können sich's ja leisten . Sie müssen nicht noch 2-3 andere Job's suchen ,um überhaupt überleben zu können . Zu wenig zum Leben ,zuviel zum Sterben ! Ist nicht lustig ,

                                              • Robert am 25.02.2014 12:41 Report Diesen Beitrag melden

                                                20% - Hahaha :)

                                                Sorry, 20% hat mit arbeiten nicht wirklich was zu tun...

                                              • Claudio Ferrari am 25.02.2014 13:43 Report Diesen Beitrag melden

                                                Als Frau ja

                                                Als Frau bekommt man solche Anstellungen, aber als "alter" (55+) zwischen 40% - 80% hat Mann keien Chance. Seit 2 Jahren suche ich in der IT.

                                              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                            • Andi M. am 25.02.2014 10:28 Report Diesen Beitrag melden

                                              Schweiz: 100% bald nicht mehr möglich

                                              Das Pendeln ist eine Qual geworden. Die Geschäfte sind immer zu wenn ich nach hause kommen. Die Gemeinschaftswaschmaschine immer besetzt. Man lebt wie Landstreicher ohne Lebensqualität... Ohne Tag frei geht in der Schweiz gar nichts mehr!

                                              • Tony am 25.02.2014 13:09 Report Diesen Beitrag melden

                                                Lösungsansatz

                                                Also ich weiss nicht wo das Problem ist. Wie wäre es wenn du dir einen Job in der Nähe deines Wohnortes suchst? Oder deine Wohnung in die Nähe deines Jobs? Ich habs so gemacht und hab jetzt effektiv eine Stunde mehr Freizeit..

                                              • Und Sonst? am 25.02.2014 13:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                Meine Güte, die Probleme..

                                                Dann musst du in der Waschküche einfach deinen Anspruch geltend machen und reden mit den Leuten. Ganz einfach.

                                              • Miss Ho am 25.02.2014 15:56 Report Diesen Beitrag melden

                                                Naja

                                                Dann leben Sie einfach in der falschen Ortschaft. Wenn ich nach Hause komme, das ist täglich um ca. 18:30, hat der Coop oder die Migros noch 3.5h offen, also bis um 22:00 Uhr.

                                              • Sabine M. am 25.02.2014 16:36 Report Diesen Beitrag melden

                                                100 oder 200%?

                                                Was heisst hier "ohne Tag frei". Vollzeit heisst ja immer noch rund 41 Stunden die Woche, da musst auch du irgendwann frei haben, oder? Eine Woche hat noch immer 168 Stunden ;-)

                                              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                            • IT-Fachkraft am 25.02.2014 10:04 Report Diesen Beitrag melden

                                              IT-Fachleute

                                              Ich suche schon sehr lange eine 60% Stelle als IT-Fachmann. Da ich einen grossen Rucksack an Erfahrung mit bringe sollte man denken das es heute kein Problem ist von überall her zu arbeiten und zu unterschiedlichen Zeiten. Meine Erfahrung mit neuen Arbeitszeitmodellen in Banken und Versicherungen ist das sie gar nicht vorhanden sind! Es gibt 100% was dann in Wirklichkeit 200 - 300% sind. Will man Teilzeit arbeiten oder von zu Hause aus, keine Chance! Wir Männer wollen auch Teilzeit arbeiten können und dafür Fair bezahlt werden. Das komische an der Ganzen Sache ist, es werden tausende IT-Fachk

                                              • Glücklich Selbständig am 25.02.2014 10:54 Report Diesen Beitrag melden

                                                Selbständig machen

                                                Selbständigkeit als Freelancer? Viele Unternehmen wollen doch genau solch teuere Stellen outsourcen um Kosten zu sparen? Das Pensum hast Du ja eh schon ...

                                              • Kariny am 25.02.2014 10:58 Report Diesen Beitrag melden

                                                Geht mir genauso!

                                                Da es nicht möglich war, ist mein Mann jetzt Hausmann und ich der IT Spezialist. Würde mein halbjähriges Baby gerne mehr sehen. Mein Mann ist auch Informatiker , aber ich mit Studium. Rate allen meinen Töchtern ab zu studieren.....

                                              • N.B. am 25.02.2014 18:42 Report Diesen Beitrag melden

                                                Teilzeitjob

                                                Allen ihren Töchtern? Wieviele Kinder haben sie denn??und können sie ihnen auch etwas bieten? Wieso stellen die Leute Kinder auf die Welt ohne vorher zu prüfen, ob die Voraussetzungen auch vorhanden sind? Bevor ich Kinder mache kläre ich ja wohl ab, ob ich beruflich bei meinem AG reduzieren kann oder nicht und wäge es dann ja ab!

                                              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                            • HP Kamelli am 25.02.2014 09:59 Report Diesen Beitrag melden

                                              Auf dem Bau wäre TZ möglich

                                              "Aufgrund der komplexen Vorgänge auf den Baustellen ist es für die Arbeitgeber wohl meistens einfacher, wenn ihre Leute von Montag bis Freitag verfügbar sind" Das ist doch ein Witz, die Vorgänge sind in anderen Berufen wesentlich komplexer. Die Arbeiten können beim Bau übergeben werden. Bei komplexer Fallbearbeitung bei Finanzen, Versicherungen, IT usw. kann dies nicht so einfach weitergegeben oder delegiert werden.

                                              • Pascal Keller am 25.02.2014 10:51 Report Diesen Beitrag melden

                                                Nicht gliecher Meinung

                                                Es ist nur eine Frage der Organisation. Egal in welchem Beruf oder bei welcher Arbeit das ist. Wenn man es richt organisiert ( was die wenigsten hald können oder wollen ) wäre es überall machbar. Ich kenne auch in der IT programierer die auch nur 60% Arbeiten. Das geht prima. Genau so wäre es auch af dem Bau möglich. Der Arbeitgeber muss dies nur wollen.

                                              • Dani B. am 25.02.2014 10:57 Report Diesen Beitrag melden

                                                Bau-Erfahrung?

                                                Wenn SIe Bauerfahrung hätten würden Sie nicht so leichtfertig mit Behauptungen um sich werfen. Ich habe früher 80% auf dem Bau gearbeitet (Weiterbildung), damit das möglich war habe ich 2 Nachmittage nicht gearbeitet. Der Zeitdruck auf Baustellen ist enorm und die Vorgänge komplex, mehrere Gewerke greifen ineinander und müssen terminlich abgestimmt werden. Gruss Dani

                                              • HP Kamelli am 25.02.2014 12:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                Ja, sehe ich auch so

                                                Das meine ich im prinzip auch. Wenns in der IT usw. geht, dann beim Bau erst recht

                                              • Buhuhuu am 25.02.2014 14:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                Moment

                                                Auf dem Bau muss man verfügbar sein. Was bringt einem Chef ein Mitarbeiter der mal kommt und mal nicht? Diejenigen die eine Baustelle beginnen müssen die auch durchziehen. Viele Köche verderben den Brei. Ich arbeite auch auf dem Bau, bin Frau und jammer nicht so rum. Was seid ihr nur für Männer? Meiner buckelt jeden Tag, auch auf dem Bau, aber er ist zufrieden, kein Jammern und trotzdem finden wir Zeit für uns und alles andere. Alles eine Sache der Organisation.

                                              • Pter(TOO) am 25.02.2014 15:44 Report Diesen Beitrag melden

                                                Stichwort: Taylorisierung

                                                @Pascal: Das Problem ist, dass sich nicht jede Arbeit in beliebig kleine Teilaufgaben zerlegen lässt. Ein weiteres Problem ist, dass mit der Verteilung einer Aufgabe auf mehrere Person auch der Kommunikationsaufwand steigt. Das andere Problem ist, dass wenn ich als Kunde in Problem habe und die zuständige Person nur Teilzeit arbeitet, dann muss ich den Arbeitsplan dieser Person im Kopf haben um sie erreichen zu können :-(

                                              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                            • Ivo K. am 25.02.2014 09:46 Report Diesen Beitrag melden

                                              Theorie und Praxis

                                              Wenn die feinen Herren der Wirtschaft in der Arena auftreten klingt alles so toll und man könnte meinen dass alles möglich sei. In der Praxis sieht alles anders aus. Habe in 2 Vers. erlebt wie Damen über 1 Jahr gewartet haben bis sie auf 80% red. durften. Dann reden alle von mehr Nachwuchs und AHV Zahler... Das grösste Problem in der CH ist, dass Politiker oft aus reichen Verhältnissen stammen und keine Ahnung haben vom normalen Leben. Das ist u.a. das Resultat.

                                              • Betroffener am 25.02.2014 18:12 Report Diesen Beitrag melden

                                                Jeder ist sich selbst der nächste

                                                Mann, lieber einen 100%-Jobinhaber voll ersetzen, als reduzieren lassen, denn für die übrigen bedeutet Reduktion einer/s Einzelnen entsprechende Mehrarbeit.

                                              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                            • Ferdi, 25,02,2014 am 25.02.2014 09:45 Report Diesen Beitrag melden

                                              Auf Abruf

                                              Die Schweizer selber schuld verwarfen ja die 35 Std Woche ,weil Angst das Sie zu wenig Arbeit hätten, es ist interessant zu sehen wie der Schweizer sich von der Politik aber auch Umfragen beeinflussen lässt und läuft es danach nicht wie er hofft, wird herumgestänkert. Wir sind sehr froh das wir Service Personal Abrufen können wenn wir sie brauchen,, Festangest ,,, wäre zu Teuer.

                                              • Nicht gleich am 25.02.2014 10:44 Report Diesen Beitrag melden

                                                35 std woche

                                                und Teilzeit ist ein grosser Unterschied!

                                              • Luna am 25.02.2014 12:47 Report Diesen Beitrag melden

                                                @Nicht gleich

                                                Sorry, aber 35 Stunden pro Woche ist Teilzeit.

                                              • hallo? am 25.02.2014 15:14 Report Diesen Beitrag melden

                                                kein grosser unterschied?

                                                also, für mich macht das einen grossen unterschied, ob ich 35 oder 42,5 stunden in der woche arbeiten muss... meine lebensqualität wäre um einiges höher und ich hätte 7,5 stunden mehr zeit für mein kind, ist das nichts?

                                              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                            • j. w. am 25.02.2014 09:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                              Stereotype Branchen

                                              Etwas erstaunt mich ganz besonders beim Blick auf die teilzeitfreundlichsten Branchen: Es sind meist typische Frauenberufe. Und die teilzeitfeindlichsten Branchen sind sogenannt klassische Männerberufe... Vielleicht liegt's auch an den merkwürdigen stereotypen Vorstellungen?

                                              • Hugo Hug am 25.02.2014 10:29 Report Diesen Beitrag melden

                                                So ne Seich...

                                                ...klar - Landwirtschaft, Gastronomie und Detailhandel sind typische Frauenberufe...

                                              • Dr. Cooper am 25.02.2014 13:10 Report Diesen Beitrag melden

                                                Sind sie doch

                                                Sind sie doch Herr Hug. Im Restaurant laufen beispielsweise viel mehr Kellnerinnen rum. Im Verkauf sind die Frauen definitiv auch in der Überzahl

                                              • Ehrliche am 25.02.2014 16:40 Report Diesen Beitrag melden

                                                Stereotype - genau!

                                                Genau so ist es. Die meisten Männer wollen doch gar nicht Teilzeit arbeiten! Hausarbeit ist nun mal nicht sehr attraktiv und auch die Kindererziehung hat viele Schattenseiten (huch, darf man das zugeben?) - viele Männer sind noch so froh, wenn sie sagen können "ich möchte ja, aber es geht nicht". Die wenigen (sehr erfreulichen) Ausnahmen haben es bei ihren Mitmännern entsprechend schwer.

                                              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                            • A. Winter am 25.02.2014 09:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                              Kaufmännische Berufe teilzeitfeindlich?

                                              Also wenn dazu auch Berufe wie Receptionsmitarbeiter und Sekretariatsangestellte zählen, gibt es durchaus viele Möglichkeiten Teilzeit zu arbeiten finde ich.

                                              • Dumdidum am 25.02.2014 14:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                Absolut

                                                Ja danke, dacht ich auch gerade. Auf den Stellenportalen gibt es genug Teilzeitstellen, aber wenn man 100% Lohn für 60-80% arbeit erwartet, dann ist man halt einfach ganz leicht naiv...:)

                                              • rezeptionistin am 25.02.2014 15:14 Report Diesen Beitrag melden

                                                schlechte zahlung

                                                die sind aber schlecht bezahlt...

                                              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                            • Teilzeiter am 25.02.2014 09:37 Report Diesen Beitrag melden

                                              es geht öfters als man glaubt

                                              Ich kenne Leute die in Banken, Versicherungen und im IT-Bereich Teilzeit gearbeitet haben. Teils wegen Familie, teils wegen Ausbildung etc. Wo ein Wille ist, ist meistens auch ein Weg. Man muss ich aber zuerst erkundigen und nicht einfach behaupten, dass dies nicht geht.

                                              • Karl Hummer am 25.02.2014 10:21 Report Diesen Beitrag melden

                                                Unis und Eth's nd' so

                                                Ich wurde einfach nach meinem Wunsch nach Teilzeitarbeit freigestellt. Danke.

                                              Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                            • Kevin am 25.02.2014 09:36 Report Diesen Beitrag melden

                                              Teilzeit bei Volg

                                              bei unserer volg-filiale sehe ich es sehr gut, wie teilzeitfokussiert der Detailhandel ist. da wurde einmal eine aushilfe für 5 Stunden in der Woche gesucht. und die Mitarbeiterinnen arbeiten auch nicht viel mehr als 20 bis 30 stunden pro Woche. und unsere filiale hat montags bis samstags von 6:00 bis 21:00 durchgehend geöffnet.

                                                Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                              • pacov am 25.02.2014 09:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                von 100% auf 40%

                                                nach der schwangerschaft durfte ich, nach langem hin und her auf 40% hinuter (kaufmänischerberuf) ich war die erste in der abteilung (als testperson) jetzt arbeiten diverse personen bei uns reduziert.. also es geht wenn der arbeitgebet dies bewilligt.. !!!

                                                • Honolulu am 25.02.2014 13:30 Report Diesen Beitrag melden

                                                  Umgekehrt

                                                  Bei mir ist es umgekehrt. Bisher durften alle Frauen die Kinder bekamen auf 40% reduzieren. Ich bin nun die Erste bei der es nicht möglich ist. Entweder 100% oder ich muss künden und das nach 9 Jahren bester Arbeit.

                                                Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                              • Michaela Stanker am 25.02.2014 09:35 Report Diesen Beitrag melden

                                                Billige Arbeitskräfte aus dem Ausland

                                                In sozialen Berufen ist falsch. Gelernte Kräfte müssen 80 bis 90 % arbeiten. Trotz Mangel sehen die Betreiber das nicht ein, hier Teilzeit anzubieten. Es sei die fehlende Teamkultur und das Bezugspersonensystem , welches dies nicht erlaube. Es geht nur um einschwören auf den Betrieb. PUK hatt massiven Personalmangel, bietet aber keine Teilzeit an. Ist nur Hausgemacht. Billiger ist Ausländische Kräfte in Vollzeit einzustellen. Arbeiten ja zu allen Bedinungen und können sich nicht wehren.

                                                • Cupa_tea am 25.02.2014 10:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                  Administrative hürde

                                                  Ich glaube, man sollte seine persönliche erfahrung nicht zum allg. Standard machen. Ich kenne niemanden im sozialen bereich (arbeitsagogen, sozialarbeiter, krankenpfleger (unispital, spitex und puk!) der 100%. 70%-90% ist der standard in meinem bekanntenkreis. Ich denke das ist def. Von der management ebene abhängig - und bedarf eines admin. Aufwands. Wohl ein punkt, denn nicht alle in kauf nehmen . Upk bs weiss ich aus persönlicher erfahrung , dass sie seit neustem ein flexibles ausbildungssystem anbieten, wegen pflegermangel und durchaus angeboten wird anschliessend teilzeit zu arbeiten.

                                                • Sencha am 25.02.2014 10:21 Report Diesen Beitrag melden

                                                  Stimmt nicht ganz...

                                                  Also erstens: 80% = Teilzeit. 100% = Vollzeit. Momentan sind auf sozialinfo total 387 Stellen ausgeschrieben, nur 67 davon sind Vollzeitstellen (100%) Der Rest verteilt sich ziemlich gleichmässig auf 80%, 60% und darunter. Ich schätze einfach mal, dass die sozialen Berufe somit ganz vorne dabei sind, wenns um Teilzeitstellen sind. Betreffend PUK haben Sie recht. Unverständlich, wieso da nicht mehr Teilzeitstellen angeboten werden, zumal in diesem Bereich etwas mehr Erholung für die MitarbeiterInnen sicherlich angebracht wäre!

                                                Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                              • Sales Manager am 25.02.2014 09:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                Teilzeitarbeit freiwillig????

                                                Oft ist aber Teilzeit zu arbeiten nicht freiwillig, vorallem im Detailhandel. Da es es in gewissen Ketten fast nur Teilzeit Jobs gibt. Dort werden die Pensen meist so tief gehalten das der Arbeitgeber kein BVG bezahlen muss.. Wie zum Beispiel bei Aldi, Lidl, Takko Fashion, Dossenbach.... Meist sind Filialleiterin und Stellvertreterin zu 80 - 100 prozent angestellt, der Rest der Mitarbeiter arbeiten im Stundenlohn damit es zu keiner BVG Zahlung kommt.. Ich rede als Erfahrung. Ps... Mindestlohn Lidl & co. von neu 4000.-- wird dem zu Folge nur der Fillialleitung uns Stellvertretung bezahlt.....

                                                • Besserwisser am 25.02.2014 10:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                  zuerst nachdenken

                                                  Hast Du etwa das Gefühl dass jemand der nur 30% arbeitet auch 4'000 Franken Mindestlohn erhalten sollte??? Der Mindestlohn ist immer auf 100% gerechnet. Teilzeitangestellte erhalten den auch, aber natürlich nur für ihr Pensum (also z.Bsp. 30% von 4'000). Sonst hätte ich einfach 10 Jobs zu je 10% und würde im Monat 40'000 verdienen.....

                                                • st am 25.02.2014 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                  stundenlohn nicht fixer monatslohn

                                                  der stundenlohn wird wohl tiefer angesetzt...

                                                • Sales Manager am 25.02.2014 22:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                  4000.--

                                                  Filialleiterinnen arbeiten 100 prozent!! Keine FL arbeitet bei lidl 30 ./. ... Die 4000 chf sind für 100 prozent... Naja du bist doch kein besserwisser...

                                                Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                              • Alexa Neuhaus am 25.02.2014 09:31 Report Diesen Beitrag melden

                                                Nicht nur das gelbe vom Ei

                                                80 % Lohn, PK, etc. bei mind. 100 % Arbeitsauslastung. So sieht meine 2xige Erfahrung mit Teilzeitstellen aus! Never again!! Wundert mich, dass nicht mehr AG dies umsetzen. Riesen Einsparung auf dem Rücken der betroffenen MA's.

                                                  Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                • Pascal Keller am 25.02.2014 09:30 Report Diesen Beitrag melden

                                                  Wenn Kinder dann..

                                                  würde ich am liebsten 60% arbeiten. 60% ich und 60% meine Frau. Ich denke auch das es für die Kinder eine optimale Lösung wäre. Sie hätten dann beide Elterneile die sich um alles kümmern. Wenn ich schon Kinder will dann will ich sie auch um mich haben. Dau gehört auch die ganze Hausarbeit was ich dann auch sehr gern machen würde. Voll-oder teilzeit Hausmann wäre ne tolle Sache. Nur muss da die Wirtschaft und die Bevölkerung noch daür sensibilisiert werden.

                                                  • Anouk S. am 25.02.2014 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                    Bravo-aber leider Seltenheit

                                                    Bravo, tolle Einstellung. Bis das in den oft noch sehr konservativen Köpfen der Wirtschaft verstanden wird vergehen hier sicher noch 50 Jahre. Aber, wenn nicht einige Junge konsequent diesen Weg verfolgen wird es nie zum Wandel kommen. Hoffe auch der letzte Mann irgendwann kapiert, dass die Männer damit klar Lebensqualität und Balance gewinnen.

                                                  • Sencha am 25.02.2014 10:25 Report Diesen Beitrag melden

                                                    Richtig!

                                                    Bin genau deiner Meinung! Hoffe, dass da auch ein Umdenken stattfindet, aber die Entscheidungsträger in den Firmen sind halt meist noch von der älteren Generation. Da war es halt sehr ungewöhnlich, wenn ein Mann nicht 100% arbeitet. Ich hoffe, dass ich auch max 60-80% arbeiten muss, wenn ich eines Tages Vater sein werde.

                                                  • peba am 25.02.2014 10:42 Report Diesen Beitrag melden

                                                    Hausmann

                                                    Mach doch. Ist nicht so, dass die Gesellschaft im Weg steht, sondern du dir selbst.

                                                  • Keller Pascal am 25.02.2014 10:48 Report Diesen Beitrag melden

                                                    Vater und Hausmann

                                                    Danke Anouk Vater sein heist in meinen Augen auch Hausmann sein. Jeder der findet das Hausareit keine richtige Arbeit sei der hat eine doch sehr verachtende einstellung seiner Frau gegenüber. Es gehört einiges dazu den Haushalt und die Kinder unter einen Hut zu bekommen. Ich finde es ist auch eine ungemeine bereicherung für die Kinder. Wenn sich beide Elternteile gleichermassen um alles kümmern haben die Kinder doch ein viel grösseres Spektum an Erziehung und Ansichten. Ich bin mir sicher das dies auch Beruflich sehr positiv wirken kann.

                                                  • Pascal.Keller am 25.02.2014 11:16 Report Diesen Beitrag melden

                                                    @peba

                                                    Ehm nein nicht wirklich. Ich hab jetzt nicht gerade wenig lang nach einem Job gesucht. Meist hiess es ich sei überqualifiziert oder mit meinen erst 32 Jahren bereits an der Altersobergrenze. Naja das ist im Gartenbau ( besonders region Basel ) oft so. Als Vorarbeiter einen 60% Job zu bekommen ist fast nicht möglich. Jetzt ist es so oder so noch kein Thema aber wenn Kinder kommen würden oder ich und meine Partnerin uns entscheiden beide einfach nur noch 60-80% zu arbeiten ( weil das geld ev reicht ) Dann wär es wieder ein Thema.

                                                  • Traum Tante am 25.02.2014 14:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                    Pascal Keller

                                                    Teilzeit Vorarbeiter:))) Ich lach mich weg... Peba, du bringst es auf den Punkt:)

                                                  Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                • Allessandro am 25.02.2014 09:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                  Teilzeit-Vollzeit- von mir aus auch Megazeit!

                                                  Ich würde gerne Arbeiten. Ich würde sogar eine 150% Stelle sofort nehmen.

                                                  • Marco U am 25.02.2014 09:54 Report Diesen Beitrag melden

                                                    Gesundheit

                                                    Vlt. würde ich mal mit einer Fachperson über Ihr Problem reden, auf langer Sicht geht das nicht gut...

                                                  • Reto am 25.02.2014 10:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                    Schon realität

                                                    Ist doch bei vielen berufen schon so. 150%arbeit und 100% lohn ;-)

                                                  • Lars am 25.02.2014 10:44 Report Diesen Beitrag melden

                                                    Arbeitnehmer

                                                    Genau so erlebt! Da entlässt man Leute und sagt: Ihr könnt die 200% ja gleichmässig aufteilen. Für denselben Lohn versteht sich... Kranke Welt!

                                                  • Sabrina am 25.02.2014 10:50 Report Diesen Beitrag melden

                                                    warum nicht?

                                                    wieso? ich mach das zurzeit auch, arbeite zu 100% fest angestellt plus habe ich einen Nebenjob von ca. 20-30% je nachdem wie die mich halt brauchen. ich komme damit sehr gut klar und habe immer noch Freizeit. Ich arbeite vielleicht mehr als andere, habe aber dann im Gegenzug mehr Geld und weniger Zeit es auszugeben ;) Ist sicherlich nichts für die Ewigkeit aber um meine Ziele zu erreichen ziehe ich das jetzt eine Weile durch. Plus macht mir der Nebenjob viel Spass und ist ein guter Ausgleich zum Bürojob.

                                                  • N.B. am 25.02.2014 20:39 Report Diesen Beitrag melden

                                                    Überzeit

                                                    Sabrina, Sie arbeiten im kaufmännischen Bereich und dazu noch 20-30% nebenbei? Habe gemeint, das sei verboten? Schauen Sie mal im OR, Stichwort Überzeit.... habe gemeint, dass man nur wöchentlich max. 45 Stunden arbeiten darf inkl. Nebenjob, wenn man im Büro tätig ist!

                                                  • peba am 26.02.2014 12:23 Report Diesen Beitrag melden

                                                    @Sabrina

                                                    Leider habe ich auch einmal so gedacht. Und später bezahlst du mit deiner Gesundheit.

                                                  Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                • 25 am 25.02.2014 09:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                  Frage...

                                                  Wie steht es mit dem ÖV? Würde mich interessieren... den mir wurde Auch nicht erlaubt Teilzeit zu arbeiten, weil ich eine Weiterbildung machen wollte und wegen dem nun nicht konnte. Hätte sogar mit dem Beruf zutun gehabt...

                                                    Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                  • R.d. am 25.02.2014 09:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                    Verkauf

                                                    Ich habe selber im verkauf und in der gastronomie gearbeitet teilzeit zu 40 % nur misste man trotzdem 7 tage die woche erreichbar sein und hatte an freien tagen doch plötzlich 2-3 stunden einsatz. Wo steckt man dann das baby hin? Denn wenn man nein sagte, hiess es schnell dass man täglich genug neue bewerber hätte. Am ende hatte ich immer nen Gehalt von 80% da es ausbezahlt wurde und man nicht dafür die freien Tage zurück bekam. Einen Nachmittag planen um mit dem partner mal ins kino zu gehn etc war unmöglich.

                                                    • anja am 25.02.2014 21:15 Report Diesen Beitrag melden

                                                      selbst schuld

                                                      Freier tag ist freier Tag!

                                                    Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                  • Schweizer Bauer am 25.02.2014 09:16 Report Diesen Beitrag melden

                                                    Teilzeit in der Landwirtschaft?

                                                    Was wird den als Teilzeit angesehen? Ich hatte jahrelang einen eigenen Betrieb. Meine Frau arbeitete 100% in einem Gastronomiebetrieb und beim mir auf dem Hof waren es eher 160% und nicht 80%. Die Tiere müssen an 7 Tagen in der Woche gepflegt werden. Auch gibt es eigentlich keinen Feierabend.

                                                      Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                    • Remo Bürgener am 25.02.2014 09:16 Report Diesen Beitrag melden

                                                      Easy und locker

                                                      Bei den Bauern ist der Fall klar, der Steuerzahler bezahlt ja dieses Hobby vollumfänglich mit den Direktzahlungen. Die armen gestressten Lehrer muss man selbstverständlich auch entlasten wo es nur geht. Ich bin sehr für eine ausgewogene Work-Life-Balance, aber gewisse Jobs verlangen einfach etwas mehr Einsatz.

                                                      • Arno G. am 25.02.2014 10:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                        Lehrer

                                                        Genau. Lehrer und Teilzeitarbeit. Die haben ja sonst schon 12 Wochen Ferien.....

                                                      • Moni am 25.02.2014 10:54 Report Diesen Beitrag melden

                                                        Macht mal die Augen auf

                                                        Ich bin selber keine Lehrerin, habe aber genügend gesunden Menschenverstand um zu begreifen das Lehrer sein nicht nur heisst von 08-12 und von 14-17 zu arbeiten. Und 12 Wochen Ferien? Schon vergessen das die Arbeiten korrigiert werden müssen, Lektionen und Prüfungen müssen vorbereitet werden, Sitzungen, Zeugnisse schreiben, Elterngespräche etc. ? Von den 12 Wochen Ferien sind vielleicht 5 wirklich Ferien. Aber das sehen die Leute einfach nicht. Viele denken Lehrer sei ein Schoggi Job. Nein ist er definitiv nicht.

                                                      • Teilzeit-Vollzeit-Bäuerin am 25.02.2014 12:32 Report Diesen Beitrag melden

                                                        Teilzeit + Teilzeit = Vollzeit...

                                                        Nein, Remo, Tatsache ist, dass wir Bauern und Bäuerinnen für die Landschaftspflege und Nahrungsmittelproduktion bezahlt werden, welche der Bevölkerung zu gut kommt. Ich als Bäuerin arbeite 80% auswärts und glaube mir, mehr als 20% auf dem Betrieb. Auch samstags und sonntags...Ich denke nicht, dass du in deinem Berufsleben mehr Einsatz zeigst wie wir Bauersleute.

                                                      • Chris von A. am 25.02.2014 13:26 Report Diesen Beitrag melden

                                                        Lehrer(innen) = ziemlich streng

                                                        Also du hast so ziemlich gar keine Ahnung vom Lehrer-Beruf, oder? Die haben doch nie im Leben 12 Wochen Urlaub...da gibt es Weiterbildungen, Vorbereitungen etc. Ausserdem arbeiten Lehrer meistens einiges über der 42h-Woche...

                                                      • Bauer am 25.02.2014 17:28 Report Diesen Beitrag melden

                                                        Essen

                                                        Und woher hast du denn dein Essen? Vor allem möchte ich einmal einen Bauern sehen, der nur Teilzeit arbeitet. Die Tiere auf dem Hof brauchen ja nur drei Mal pro Woche Futter...

                                                      • Lehrerin am 25.02.2014 17:55 Report Diesen Beitrag melden

                                                        keine Ahnung

                                                        Kommentare von Leuten, die einfach keine Ahnung vom Lehrerberuf haben.

                                                      • mimy am 25.02.2014 22:46 Report Diesen Beitrag melden

                                                        @moni

                                                        Meine lehrer haben immer während der unterrchtszeiten die arbeiten korrigiert. Sachen kopiert oder sonstwas gemacht. Ebenfalls waren die unterlagen/übungsblätter von anno dazumal. Soviel zum thema die armen lehrer müssen sooooo viel vorbereiten....

                                                      Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                    • hasi am 25.02.2014 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                      an ale

                                                      ich würde gerne noch ein nebenjob haben da mein lohn zu nideig ist und imer knab bin aber es ist schwer was zu finden

                                                        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                      • Afficheur am 25.02.2014 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                        Wer eine Teilzeitarbeit sucht...,

                                                        bei der er nicht viel überlegen muss und damit seine freien geistigen Kapazitäten für Privates nutzen mag, ist als Afficheur bei der APG willkommen. Zuverlässigkeit, Führerschein, gutes Deutsch, lesen und schreiben können und fertig. Teilzeit von 40-80% möglich. Bei mir funktioniert es super und die Sozialleistungen sind eh klasse.

                                                        • ReginaS am 25.02.2014 10:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                          @Afficheur

                                                          Vielen Dank für den Tipp. Habe gleich gegoogelt. Zur Zeit sind leider keine Stellen frei. Habe Interesse für das Gebiet Berneroberland.

                                                        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                      • Dinkleburgh am 25.02.2014 09:11 Report Diesen Beitrag melden

                                                        Sozialschwachsinn

                                                        Ich will ein 50% Sozialarbeiter sein, wie der Betreuer von Carlos. Keine Leistungen aber immer noch mehr Geld als ein Verkäufer am ende vom Monat!

                                                        • Peter König am 25.02.2014 09:55 Report Diesen Beitrag melden

                                                          Nicht so einfach...

                                                          Offenbar wissen Sie nichts über die Arbeit eines Sozialarbeiters oder einer Sozialarbeiterin. Und wenn Sie das Gefühl haben, dass der Beruf so einfach ist, dürfen Sie gerne ein Studium an Fachhochschule für Soziale Arbeit beginnen.

                                                        • Anthra am 25.02.2014 10:28 Report Diesen Beitrag melden

                                                          Super

                                                          Ja genau, das Sozialwesen kann noch mehr Menschen brauchen, die den Job nur wegen dem Geld machen. Ist ja nicht so, als wären manche Leute auf die Sozis (und ihr Menschsein) angewiesen, ne? .. Tschüss Menschlichkeit, hauptsache die Kohle fliesst..

                                                        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                      • ad am 25.02.2014 09:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                        Versicherungen

                                                        Versicherungen, z.b. die Axa propagiert gerne wie Familienfreundlich Sie ist, versuchen Sie mal im Aussendienst Teilzeit zu arbeiten, keine Chance...

                                                        • UnfAaair am 25.02.2014 10:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                          Versicherungen

                                                          genau so ist es...

                                                        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                      • Patrick Hartmann am 25.02.2014 09:06 Report Diesen Beitrag melden

                                                        4 Tage Woche

                                                        sollte gesamtscheizerisch eingeführt werden.

                                                        • Claudia am 25.02.2014 09:11 Report Diesen Beitrag melden

                                                          wie soll das gehen?

                                                          ja sicher - und das bei einem 5Tage Salär oder?

                                                        • daniel treil am 25.02.2014 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                          4 tagewoche

                                                          meine worte ;-)

                                                        • Zitrone am 25.02.2014 09:13 Report Diesen Beitrag melden

                                                          Nicht Ihr Ernst

                                                          Find ich lustig, dass sie das sagen. Und all das Geld das damit wegfällt + die Tatsache, dass es nicht finanzierbar ist, das ignorieren wir einfach, richtig? Jaja. Luft und Liebe, mehr braucht man zum Leben nicht.

                                                        • Max M. am 25.02.2014 09:17 Report Diesen Beitrag melden

                                                          Wir alten

                                                          hatten noch 6 Tage Woche. Nur Sonntags frei...Teilzeit gabs gar nicht. Zum Glück für die jüngeren wurde schon viel erreicht...wäre ich heute jung, würde ich Teilzeit arbeiten und mit meiner Frau die Erziehnung und die Geldeinnahme teilen. So kann jeder auch in die "Welt des anderen sehen, (Erziehung ist kein Papenstiel) Ich freue mich für Euch jungen dass dies immer möglicher wird.

                                                        • Lars Baertschi am 25.02.2014 09:34 Report Diesen Beitrag melden

                                                          Träume und Realität?

                                                          Träumen sie sonst noch etwas? Wie soll die Schweiz noch konkurenzfähig sein. Am besten noch min. 6 Wochen Ferien, 6 Std. tag und nur 4 Tage die Woche arbeiten. Kosten tut das ja nichts. Man kann ein Land auch direkter ruinieren und zerstören. Ich arbeite an 6 - 7 Tagen, habe kaum 2 Wochen Ferien und arbeite meist 10-12 Std. am Tag. Und, für sie vielleicht kaum vorstellbar, ich habe Spass und freude daran und kann mir ein anderes Leben nicht vorstellen. Ich habe alles was ich brauche, Erfolg, Geld und einen total spannenden und erfüllenden Job. So jetzt muss ich wieder arbeiten.

                                                        • michalesa Stratman am 25.02.2014 09:37 Report Diesen Beitrag melden

                                                          Keine Teilzeit

                                                          80 % ist keine Teilzeit, da das Pensum im Sozialbereich zu 100% wird. Vertretung, überstunden abbauen , Krankheitsaushilfen usw. ist lächerlich !

                                                        • Dorli, 25,02,2014 am 25.02.2014 09:46 Report Diesen Beitrag melden

                                                          Abruf

                                                          @ und 8 Wochen Ferien,

                                                        • Patrick Schaffenberger am 25.02.2014 11:55 Report Diesen Beitrag melden

                                                          @Patrick Hartmann

                                                          Dann riskieren wir aber den gleichen Salat wie in Frankreich. Denn die haben die 32 Stunden Woche, resp. 4 Tage Woche.

                                                        Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                      • Alexandra am 25.02.2014 09:06 Report Diesen Beitrag melden

                                                        Teilzeit AN(innen) werden ausgenutzt

                                                        Teilzeit ist super solange die Arbeitnehmer(innen) nicht ausgenutzt werden. Es muss die Ausnahme bleiben, ob dazugearbeitet wird (gegenseitiges Einverständnis). Aber es geht auf keinen Fall, dass die AN(innen) wegen zuwenig Arbeit, nachhause geschickt werden.

                                                          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                        • Reini am 25.02.2014 08:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                          So what?

                                                          Jammertal! Jeder hat die Wahl! Aber man kann aus einer Mücke einen Elefanten machen! Sonst noch Probleme???

                                                          • Martín am 25.02.2014 09:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                            @Reini

                                                            Es hat auch jeder die Wahl, welche Artikel er liest.

                                                          • Keller Pascal am 25.02.2014 09:25 Report Diesen Beitrag melden

                                                            Nein hat man nicht

                                                            So ein schwachsinn. Sicherlich hat nicht Jeder die Wahl. In den meisten Berufen ist es schlicht und einfach nicht möglich nur 805 oder 60% zu arbeiten. Nicht etwa weil es von der Arbeit her nicht geht sondern weil die Arbeitgeber nicht flexiebel genug ist. Ebenso auch die Kundschaft.

                                                          • mirijam Sonnenschein am 25.02.2014 09:39 Report Diesen Beitrag melden

                                                            Echte Teilzeit

                                                            Reini, du scheinst etabliert zu sein, dass du solch einen Senft rauslässt. Es hat nicht jeder die Wahl. Die Wirtschaft tut sich schwer , echte Teilzeit arbeit anzubieten.

                                                          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                        • Armer Hund am 25.02.2014 08:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                          Lehrer sollte man sein...

                                                          Sechs von acht Lehrern arbeiten Teilzeit und dies bei rund 30 Lektionen pro Woche (1 Lektion = 45min) und 13 Wochen Urlaub bei einem 100% Pensum. Die Entlöhnung muss scheinbar auch nicht ohne sein, dass sich mehr als 2/3 eine Teilzeitarbeit leisten können...

                                                          • Ryan Altom am 25.02.2014 09:16 Report Diesen Beitrag melden

                                                            Chance packen

                                                            Dann nutzen Sie die Chance. Lehrkräfte werden gesucht, Umschulungen gefördert. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg! Echt jetzt!

                                                          • M.S. am 25.02.2014 09:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                            Falsch gedacht !

                                                            Werde doch Lehrer! Dann wirst du schon merken, dass die Arbeit nach den 30 Lektionen noch lange nicht vorbei ist und auch die Ferien eher kurz kommen.

                                                          • kein lehrer am 25.02.2014 09:33 Report Diesen Beitrag melden

                                                            Partei ergreifen für die lehrer

                                                            warum glauben immer alle, dass Lehrer automatisch 13 Wochen ferien haben, nur weil die schüler schulferien haben?? es ist unterrichtsfreie zeit, nicht Freizeit. es wird dann sicher nicht gearbeitet wie in einem 100%-Job, aber der unterricht will auch vorbereitet sein. nebenbei müssen Lehrer auch elterngespräche führen, die bei 20 schülern auch eine weile dauern, wenn man von einer stunde/Gespräch ausgeht. und wenn sie keine Lektionen geben werden tests korrigiert und allerlei andere dinge erledigt. und ich persönlich würde lieber einen sack flöhe hüten als auf eine klasse aufzupassen ;)

                                                          • Patricia am 25.02.2014 09:36 Report Diesen Beitrag melden

                                                            Warum?

                                                            Warum bist du es nicht?

                                                          • andrea androsk am 25.02.2014 09:39 Report Diesen Beitrag melden

                                                            lehrer sind in den Ferien

                                                            Ja die Lehrer haben immer Ferien.

                                                          • Claudia am 25.02.2014 09:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                            Bla bla bla

                                                            Bla bla bla,ach ihr blöder Kommentar über die Ferien der Lehrer,ich bin keine Lehrerin! Wenn meine Tochter nicht so super tolle Lehrer,Lehrerinnen und Betreuer hätte,dann währe Sie jetzt nicht in dem tollen Skilager wo sie gerade ist! Ich möchte Sie sehen,wie sie so etwas durchführen und leiten,Organisieren und und und!

                                                          • Tina Müller am 25.02.2014 09:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                            Fast die realitaet

                                                            Haha und schularbeiten korrigiere sich selber... Arbeitsblaetter gestalten sich selber...

                                                          • Arme Katze am 25.02.2014 09:49 Report Diesen Beitrag melden

                                                            Besser informieren

                                                            Sie dürfen gerne Lehrer werden. Aber informieren Sie sich vorher besser über den Beruf. Das Unterrichten macht nur etwa die Hälfte der gesamten Arbeitszeit aus. Daneben kommen die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts, Korrekturarbeiten, Gespräche mit Lernenden, regelmässige (wöchentliche) Zusammenarbeit in Fachschaften, Teamsitzungen mit der Schulleitung, Elterngespräche, Telefone abends und an Wochenenden, Emails, Einarbeiten in neue Lehrmittel, neue Lehrpläne und Fächer, Auseinandersetzen mit Schulreformen, obligatorische Weiterbildungen, Termine mit Fachpersonen, Termine mit Lehrmeistern

                                                          • TomTom am 25.02.2014 09:53 Report Diesen Beitrag melden

                                                            Möchten aber trotzdem nicht jeder...

                                                            Ich bin selbst nicht Lehrer, kenne aber ein paar aus meinem Freundeskreis. Es stimmt, man hat mehr Freizeit. Aber nicht so extrem wie es klingt. In den 13 Wochen gibts auch Weiterbildungen und man sollte viel vorbereiten. Trotzdem viel Ferien, aber halt immer zur selben Zeit. Jedoch haben die Lehrer die Ferien auch dringend nötig! Kenne 2 Lehrer, welche bereits mal wegen Überlastung ein TimeOut nehmen mussten. Der Job ist schon nicht ohne!

                                                          • Jonas am 25.02.2014 10:21 Report Diesen Beitrag melden

                                                            @Armer Hund

                                                            Haben Sie schon mal Schülerarbeiten korrigiert? Ich habe letzthin einem Teenager angeboten, einen Bericht für die Schule gegenzulesen. Das hat mich 1.5 Stunden beansprucht, plus 0.75 Stunden um die Korrekturen zu besprechen. Und dies bei 6 Seiten mit grosszügiger Schriftgrösse. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass die Lehrperson etwa 20 solche Berichte korrigieren muss, dann hält sich mein Neid in Grenzen.

                                                          • Lehrer mit Herzblut am 25.02.2014 11:41 Report Diesen Beitrag melden

                                                            Warum sind Sie es denn nicht???

                                                            Wenn der Job so easy ist, dann verstehe ich nicht, warum SIE nicht im Lehrerberuf arbeiten??? Schimpfen über Lehrpersonen ist einfach, aber warum herrscht denn Ihrer Meinung nach Lehrermangel? Ihre Aussage zeigt, dass Sie wirklich keine Ahnung davon haben, was eine Lehrperson in der heutigen Zeit mit den heutigen Jugendlichen, den ständigen politischen "Reformen" und dem immer grösser werdenden administrativen Aufwand zu leisten hat! Sie sehen nur die Spitze des Eisbergs! Es gibt verschiedene Berufe - man wählt sie sich selber aus. Werden Sie im nächsten Leben Lehrer, dann können Sie mitreden!

                                                          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                        • UnfAaair am 25.02.2014 08:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                          Versicherung

                                                          als ich schwanger wurde, konnte ich bei der Versicherung, bei der ich 100% angestellt war, nicht mehr weiter arbeiten, da diese mir keine Teilzeitstelle anbieten konnte/wollte...

                                                          • Sofia Müller am 25.02.2014 08:41 Report Diesen Beitrag melden

                                                            Bank (IT)

                                                            Bei uns im Team haben Väter (mit Kinder unter 18) alle ihren Vatertag in der Woche. Also 80% Stellen. Klappt anscheinend super. Habe auch noch von niemandem gehört, der sein Pensum nicht verkleinern konnte (für Weiterbildung etc.)

                                                          • Alpay Karadeniz am 25.02.2014 08:42 Report Diesen Beitrag melden

                                                            Kein Anrecht

                                                            Es gitb kein Anrecht auf Teilzeitstellen, wer will der kann sich ja notfalls selbstständig machen und uns demonstrieren wie einfach doch sowas ist...

                                                          • Nasim am 25.02.2014 08:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                            Sie wissen aber schon..

                                                            ..dass Sie durch Schwangerschaft nicht gekündigt werden dürfen?

                                                          • raffu am 25.02.2014 08:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                            nicht wollte

                                                            es gibt ganz wenige berufe wo man nicht teilzeit arbeiten kann. leider ist es so, dass viele betriebe dies noch nicht gelernt haben das es auch viele vorteile geben würde. tut mir leid für dich.

                                                          • Fabian am 25.02.2014 08:52 Report Diesen Beitrag melden

                                                            Sperrfrist

                                                            @ Nasim: Nach der Sperrfrist kann normal gekündigt werden. Meiner Meinung nach sollten Frauen sowieso nach dem Schwangerschaftsurlab nicht gleich weider beginnen zu arbeiten, sondern sich um das Baby kümmern. Und wer dann mit finanziellen Aspekten daher kommt hat einfach nicht gut geplant...

                                                          • P H am 25.02.2014 09:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                            Keine Teilzeit in Industrie

                                                            Als Schlosser eine Teilzeitstelle? Unmöglich! Der Arbeitgeber sperrt, und 80% Lohn reichen sowieso nicht um das berufsbegleitende Studium zu finanzieren.

                                                          • Himbeere am 25.02.2014 09:07 Report Diesen Beitrag melden

                                                            @Nasim

                                                            Richtig. Wenn sie aber ihr Pensum verkleinern will, kann man ihr das verwehren. Will Sie dann nicht mehr 100% arbeiten erfüllt Sie Ihren Arbeitsvertrag nicht mehr, eine Kündigung ist die Folge. Ihr wurde ja nicht gekündigt weil sie ein Kind erwartete.

                                                          • Hans Müller am 25.02.2014 09:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                            Wie will man planen mit wenig geld  

                                                            Gut geplant ! Erzähl das mal einem der 3200 netto verdient. Und die frau ein kind kriegt . Ist dann die erklärung der verdient zu wenig hat kein recht auf familie ? ! Die kosten in der schweiz wird einfach zu heftig.

                                                          • ad am 25.02.2014 09:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                            Genau

                                                            Genau meine Erfahrung in der Versicherungswirtschaft, vorallem im AD

                                                          • Immerich am 25.02.2014 09:11 Report Diesen Beitrag melden

                                                            Unfair?

                                                            Ein Anspruch auf Teilzeit existiert zurecht nicht. Die Erwartungshaltung, dass einem der Arbeitgeber auf Grund der veränderten Lebensumstellungen einfach das Pensum anpassen soll, wie einem als Arbeitnehmenden das "gerade so" gefällt, ist blauäugig. Teilzeit ist vorallem in kleinen Teams mit fremdbestimmtem Arbeitsanfall schwerer einzurichten. Dies beruht aber auch auf Gegenseitigkeit. Der Arbeitgeber kann auch nicht einfach nach bedarf die Pensen (und damit die Löhne) der Mitarbeitenden anpassen.

                                                          • Mike am 25.02.2014 09:13 Report Diesen Beitrag melden

                                                            @Nasim

                                                            Die Versicherung hat ihr nicht gekündigt, nur keine Teilzeitstelle angeboten. Wenn sie nicht mehr in der Lage ist zu 100% zu arbeiten, kann sie entweder in den sauren Apfel beissen und die Zeit absitzen oder selbst kündigen. Dies wird von einigen Unternehmen absichtlich so provoziert. Wenn sie kündigt, gibt es keine Sperrzeit und das Gesetz ist eingehalten.

                                                          • Arbeitskollege am 25.02.2014 09:18 Report Diesen Beitrag melden

                                                            Mein Arbeitskollege

                                                            arbeitet 80% und ein Tag davon "Homework". (verheiratet) Es sieht schon besser aus..

                                                          • Jo am 25.02.2014 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                            Plan

                                                            Manchmal plant man ein Baby nicht. Was fuer ne Aussage. ..

                                                          • selbständigerwärbende am 25.02.2014 09:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                            selbständig und teilzeitarbeit

                                                            von wegen...ich arbeite mehr als selbständigerwärbend als als angestellte. zudem muss ich vor meiner ferien und nach meinen ferien noch mehr arbeiten als normal, denn ich muss für meine ferienabwesenheit auch aufkommen damit ich ende des monats nicht minus mache. von krankheit und unfall fangen wir erst gar nicht an zu sprechen...das ist purer luxus....

                                                          • mama am 25.02.2014 09:50 Report Diesen Beitrag melden

                                                            @ fabian/ nasim

                                                            selbst wenn finanziell gut geplant wurde, wenn man jobtechnisch einfach weniger verdient und nichts auf die seite sparen kann, um mal ein jahr ohne gehalt zu überbrücken, dann muss nach der schwangerschaft gearbeitet werden, bei mir ist das der fall, mein arbeitgeber besteht aber auf vollzeit oder gar nicht und gar nicht kann ich mir nicht leisten, und vollzeit will ich nicht. mein mann verdient sogar weniger als ich.

                                                          • bauer am 25.02.2014 10:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                            @ remo bürgender

                                                            lieber remo...die arbeit von bauern als hobby zu bezeichnen..sehr nett. arbeiten sie mal eine woche auf einem bauernbetrieb...sieben tage,ach ja schlafrn sie gerne aus am sonntag ?buchen sie ihre ferien monate in voraus ? verlängerte wochenenden ? trinken sie milch essen jogurt butter käse ect? finde es echt fies wie die bauern immer angefriffen werden. die meisten sind mit leib und seele bauer und verzichten dafür auf ferien ausschlafen 24 bereitschaft für die tiere ect selbstverständlich. also bitte ein wenig mehr respekt. denn auch wir arbeiten hart für unser geld.

                                                          • KMU. am 25.02.2014 10:27 Report Diesen Beitrag melden

                                                            Genau so ist es!

                                                            Ich bin auch Selbständig und das bedeutet 100% für den Kunden und dann noch einmal 100% für die eigene Firma. Meine Ferien und Krankheitstage muss ich selber bezahlen. Die Versicherungen muss ich zu 100% selber zahlen. Nicht die Hälfte der Arbeitgeber und die andere der Arbeitnehmer. Doch die Kunden wollen immer wie günstigere Arbeitnehmer, so dass man als KMU kaum mehr überleben kann. Wie soll man da noch Teilzeit arbeiten.

                                                          • UnfAaair am 25.02.2014 10:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                            Versicherungen

                                                            mir wurde eine Teilzeitstelle zuerst garantiert... naja... ich wollte nicht 100% weiter arbeiten, deshalb musste ich kündigen...

                                                          • Steff am 25.02.2014 10:39 Report Diesen Beitrag melden

                                                            @selbständigerwÄrbende

                                                            Tja, der Begriff "selbständig" sagt's ja eigentlich schon: man arbeitet SELBST und das STÄNDIG

                                                          • Biene am 25.02.2014 12:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

                                                            Von Versicherung 100% Stelle nach Mutterschaftsurl

                                                            Auch mir wurde nach dem Mutterschaftsurlaub eine 100% Stelle angeboten...Aber man muss mir ja nicht anbieten was ich schon hatte!! Sehr gerne hätte ich Teilzeit gearbeitet. Nun wird es schwierig etwas zu finden. Da zählt Erfahrung nichts, man nimmt lieber junge günstige Arbeitskräfte mit null Erfahrung! Ob nun eine Mutter Teilzeit arbeiten möchte ist ihre resp. Familiensache. Es ist erschreckend wie verstaubte Ansichten viele Leute dazu noch haben.

                                                          Alle Kommentare anzeigen ( 1 ) Alle Kommentare anzeigen ( 1 )
                                                        Immobilien

                                                        powered by

                                                        Immobilien finden

                                                        PLZ
                                                        Preis bis
                                                        Zimmer bis

                                                        Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren