Lara Gut-Behrami hat ins Tessin eingeladen. Die Frage ist nun, ob es einen Saison-Ausblick oder -Rückblick wird, oder die Ski-Fahrerin etwas verkünden wird.
Das waren unsere möglichen Gründe für die heutige Medienkonferenz: Nach dem abrupten Saisonende - Gut-Behrami konnte nach einem Sturz nicht am Weltcup-Final starten - möchte die Tessinerin in Ruhe und mit Abstand auf die Saison 2018/19 zurückblicken. Nach einer eher durchzogenen Saison will die 27-Jährige wieder voll angreifen. Sie blickt schon jetzt in die Zukunft und erklärt, dass sie sich im Sommer voll reinhängen wird, um wieder zur absoluten Weltspitze zu gehören. Zugegeben: Das ist schon sehr abwegig, wenn man bedenkt von welch sportlichem Ehrgeiz die Tessinerin getrieben ist. Lara Gut-Behrami kündigt also kaum an, dass sie sich eine Auszeit nimmt, um herauszufinden, ob sie sich ein Leben als Spielerfrau vorstellen könnte. Ihr Ehemann könnte Unterstützung brauchen. Für Valon Behrami ist die Saison gelaufen. Der Udinese-Profi hat sich Anfang April verletzt. Der 33-Jährige steht seit 2017 in Norditalien bei Udinese Calcio unter Vertrag. Mit diesem Post heizte Lara Gut-Behrami im September 2018 die Schwangerschafts-Gerüchte an. Ihre Sprecherin dementierte daraufhin jedoch: «Lara ist nicht schwanger. Das ‹Mini-Lara on Board› bezieht sich auf den Comic, nicht auf ein Baby.» Kann es sein, dass das Paar jetzt Nachwuchs erwartet? Valon Behrami ist schon zweifacher Vater. Auch wenn sie erst 27 Jahre alt ist: Lara Gut-Behramis erfolgreiche Karriere dauert schon sehr lange. Vielleicht ist es ja an der Zeit für eine Auszeit? Um mehr Zeit mit ihren Liebsten verbringen zu können und um danach wieder voll anzugreifen. Mit Wendy Holdener oder Corinne Suter schrieben in dieser Saison andere Schweizer Ski-Fahrerinnen mehr Schlagzeilen als die Tessinerin. Dass eine Swiss-Ski-Fahrerin zu sich einlädt und quasi einen Tag mit Medienschaffenden verbringt ist nicht alltäglich. Vielleicht ist es ein Zeichen, dass auch sie wieder mehr im Fokus stehen möchte. Die beiden Sportler sind immer wieder für eine Überraschung gut: Am 11. Juli 2018 gaben sich Valon Behrami und Lara Gut im engsten Freundes- und Familienkreis im Tessin das Jawort. Die Nachricht schlug hohe Wellen, schliesslich waren die beiden zu diesem Zeitpunkt noch nicht lange ein Paar. Ein Rückblick. 23. Februar 2018: Anfang Jahr verkündet Valon Behrami via Twitter die Trennung von seiner Partnerin Elena. Die beiden waren zwölf Jahre liiert und haben zwei gemeinsame Töchter. «Die Gelassenheit und die Zukunft meiner beiden Kinder haben für mich jetzt absolute Priorität», schrieb der Fussballer damals. 18. März 2018: Nur drei Wochen später gesteht Lara Gut auf Facebook, dass sie mit Behrami zusammen ist. «Mit Valon habe ich die Kraft erfahren, wie es ist, zu zweit zu sein und eine Person neben sich zu haben, die dich an die Hand nimmt und dich nie allein lässt. Valon ist das Schönste, was mir je passieren konnte», schrieb sie. 20. März 2018: Zwei Tage später äussert sich auch er erstmals zu seiner neuen Beziehung. «Ja, ich bin glücklich», sagte er vor dem Abflug zu einem Testspiel in Griechenland. 23. März 2018: In Athen wird dann auch seine Liebste prompt im Stadion gesichtet. Lara unterstützt Valon und ist sichtlich entspannt. 27. Mai 2018: Dann die nächste Premiere: Behrami postet erstmals ein gemeinsames Foto mit Lara. Und er schreibt zum Ferien-Schnappschuss: «Manchmal bedeutet, deinem Herzen zu folgen, deinen Verstand zu verlieren.» 29. Mai 2018: Valon nimmt Lara mit nach Russland. Er hat sich ihren Namen auf die WM-Schuhe sticken lassen. 2. Juni 2018: Zum WM-Trainingscamp in Lugano fährt Lara Gut mit. Für die Tessinerin ein Heimspiel. 10. Juni 2018: Lara legt mit dem nächsten gemeinsamen Post nach. «Die guten Dinge im Leben sind noch besser mit dir», schreibt sie zu diesem Selfie. Der Schnappschuss dürfte am Zürichsee entstanden sein, am ... ... gleichen Tag entstehen auch diese Paparazzi-Bilder: Lara Gut und Valon Behrami händchenhaltend am Zürcher E-Prix. Einen Tag später fliegt er an die Weltmeisterschaft nach Russland. 17. Juni 2018: Aber nicht nur auf den Schuhen ist sie dabei. Beim Spiel gegen Brasilien sitzt Lara neben Valons Vater auf der Tribüne. 28. Juni 2018: Die Skirennfahrerin sitzt auch im Publikum und feuert die Schweizer Nati bei jedem Spiel an. Daneben gibts herzige Liebesbekunungen, sowohl von ihr, ... ... als auch von ihm. 3. Juli 2018: Lara ist vor Ort und tröstet Valon nach dem letzten WM-Aus gegen Schweden. Jetzt haben die beiden bereits den Bund der Ehe geschlossen. Vielleicht weil Gut schwanger ist? Das jedenfalls vermutet ein 20-Minuten-Leser schon damals: «Hoppla, dann fällt wohl die Skisaison der Babypause zum Opfer?»
Mehr Bildstrecken