Während seines Besuches in Den Haag am Donnerstag sprach Prinz Harry mit einem Invictus-Games-Athleten über seine Rolle als Vater.
Am Montag wurden Herzogin Meghan und Prinz Harry erstmals Eltern. Ihr Sohn Archie Harrison erblickte um 5.26 Uhr das Licht der Welt. Zwei Tage später zeigten sie ihr Kind auch erstmals der Öffentlichkeit. Ruhe und Zeit mit seinem Nachwuchs gönnt sich Papa Harry ... ... aber nicht. Bereits am Donnerstag reiste er für einen Tag in die Niederlande, wo er den Countdown der Invictus Games, die 2020 in Den Haag stattfinden, einläutet. Dort traf er unter anderem auf Prinzessin Margriet, die Tante von König Willem-Alexander (52), und schaute ... ... sich ein Training von britischen Rollstuhl-Basketballern an. Dem Prinzen liegen die Invictus Games, eine paralympische Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldaten, sehr am Herzen. Erstmals ausgetragen wurden sie 2014 im Queen Elizabeth Olympic Park in London. Bei seinem Besuch in Den Haag bekam der frischgebackene Vater von Prinzessin Margriet, der Ehrenvorsitzenden der Spiele, auch ein Geschenk überreicht: einen Baby-Strampler mit der Aufschrift Invictus Games für seinen Sohn Archie. Süss. Scheint, als hätte Harry aber auch gern einen Strampler für sich gehabt. Allerdings zeigte er auf eine andere Weise, wie stolz er auf seine neue Rolle als Vater ist. Auf seiner Jacke war nämlich unter dem offiziellen Logo der Sportveranstaltung das Wort «Daddy» gestickt oder aufgedruckt. Seinem guten Freund Freund JJ Chalmers soll Harry laut «Hello» erzählt haben, was Archie an seinem ersten Tag gemacht hat: «Er sagte, dass Archie die ersten 24 Stunden durchgeschlafen habe, wie alle Babys das tun. Und dann sei er aufgewacht.» Sobald der Prinz von seinem Sohn rede, strahle er übers ganze Gesicht. Auch von seiner Frau, Herzogin Meghan, schwärmte er: «Harry ist unglaublich stolz auf seine Frau und darauf, was sie während seiner Abwesenheit leiste.» Typisch für die Niederlande: Harry liess es sich während seines Termins nicht nehmen, mit einem typischen Holland-Velo durch die Strassen von Den Haag zu fahren. Bereits am Abend reiste der Queen-Enkel zurück nach Windsor. Am Mittwoch verrieten Harry und Meghan offiziell, wie ihr kleiner Sohn heisst: Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Der Vorname bedeutet «wahr und tapfer» und könnte ein Tribut an Harrys verstorbene Mutter Diana sein. Einer ihrer Vorfahren hiess laut der «Sun» Archiebald Campbell (1629–1685) und war der neunte Graf von Argyll. Harrison steht im Englischen treffend für «Sohn von Harry». Der Nachname Mountbatten-Windsor ist der persönliche Familienname der Nachkommen von Queen Elizabeth und ihrem Mann Philip.
Mehr Bildstrecken