Der Beauty-Youtuber-Streit zwischen James Charles und Tati Westbrook sorgte für viel Wirbel. Nun wird es Tati zu viel.
Im Video «Bye Sister» kündigte Tati Westbrook (37) ihrem Youtuber-Kollegen James Charles (19) die Freundschaft. Hier erfährst du, wie sie Freunde wurden und was den Streit auslöste. ging James Charles mit diesem Bild viral: Zum Schulfotografen nahm er ein Ringlicht mit, damit sein Highlighter auch ordentlich herausstach. Darauf schrieb er der Beauty-Youtuberin Tati Westbrook auf Instagram an und meinte, sie habe ihn dazu inspiriert, seinen eigenen Kanal zu starten. Tati wurde zur Mentorin von James. nimmt Tati James auf ihre Hochzeit mit. Er ist für das Hochzeits-Make-up zuständig und schminkt sie am Tag der Trauung. Bei einer Launch-Party der Vitaminpillen von Tatis eigenem Brand Halo Beauty bedankt sie sich in einer Rede besonders bei James: «Du veränderst alles. Ich liebe dich so sehr!» Dunkle Wolken ziehen auf: In einer Insta-Story promotete James Vitamine der Marke Sugar Bear Hair Care, eines direkten Konkurrenten von Tatis Brand Halo Beauty. Die 37-Jährige meinte darauf in einer tränenreichen Instastory, sie fühle sich benutzt. Namen nannte sie keine. Wie Buzzfeed berichtet, hat sich James an diesem Tag via Instagram-Story bei Tati entschuldigt: «Sie war wie eine Mutter für mich seit meinem Einstieg in dieses Business.» Er habe für die Vitamine geworben, weil die Marke Sugar Bear ihm beim Coachella geschützt habe, als die Menge um ihn herum unruhig geworden sei. Er habe für die Instastory kein Geld erhalten, so James. Tati veröffentlicht das Video «Bye Sister...» auf Youtube. Sie hat James die Entschuldigung nicht abgekauft – er habe den Namen von ihrem Brand Halo Beauty nicht erwähnt, was Tatis Meinung nach darauf hinweist, dass James vermutlich doch einen Vertrag mit Sugar Bear hat. Weiter prangerte Tati James Verhalten an und wirft ihm vor, Männer sexuell angegangen und manipuliert zu haben. Auch von anderen Youtubern wurden Vorwürfe gegen den 19-Jährigen laut. Seine Followerzahlen purzelten. James Charles entschuldigte sich darauf in einem Youtube-Video für «alles, was in den vergangenen Wochen passiert ist». Im neuen Video «Why I did it» erklärt Tati, warum sie James an den Pranger gestellt hat. Im 18-minütigen Clip wünscht sie sich, dass all die Memes und der Hass, die sich um den Streit drehen, aufhören. Weiter gibt sie bekannt, dass sie sich eine Auszeit von Youtube nimmt. Sie müsse sich von dem ganzen Wirbel erholen und brauche Zeit zum Nachdenken.
Mehr Bildstrecken