Moderatorin Michelle Hunziker versucht sich nun als Designerin: Für Aldi designt sie eine Bademode-Kollektion.
Michelle Hunziker hat in Zusammenarbeit mit Aldi eine Bikini-Kollektion kreiert, die zehn Teile umfasst. Gemäss Medienmitteilung werden die Stücke zwischen 9.99 Franken und 19.99 Franken kosten. Ab dem 3. Juni sind Michelles Designs in den Schweizer Filialen von Aldi erhältlich – neben klassischen Badekleidern und Bikinis umfasst die Kollektion namens «Blue Motion» auch strandtaugliche Kleider, wie sie hier die Models neben Michelle präsentieren. Michelle selbst trägt am Strand gern lockere Kleider – aus gutem Grund, wie sie 20 Minuten im Interview erklärt. «Als Mutter muss ich oft meinen zwei kleinen Kindern nachrennen. Da präsentiert man sich auch mal in ungünstigen Positionen.» Natürlich ist sie sich auch bewusst, dass oft Paparazzi lauern, wenn sie mit ihrer Familie am Strand ist. «Aber damit kann ich leben», sagt Michelle. Hunziker will sich gerade am Strand keinen Stress machen: «Ferien sind zum Entspannen da.» Die Bernerin reist denn auch regelmässig an wunderschöne Orte am Meer – hier chillt sie Insta-wirksam auf einer Palme auf den Malediven. Ihre Lieblingsstrände befinden sich allerdings in Italien. Michelle blickt hier im Abendlicht ebenfalls Insta-wirksam über die Bucht von Sorrento in der Region von Neapel. Ob dieses türkise Fleckchen Meer auch in Italien ist, entzieht sich unserer Kenntnis. Über sich selbst sagt die 42-Jährige: «Ich bin ein Sommerkind.» Mit ihrer neuen Bikini-Kollektion hatte ihr Ehemann, der Mode-Unternehmer Tomaso Trussardi (36), übrigens nichts zu tun. Tomaso verreist übrigens lieber in die Berge als ans Meer, wie Michelle verrät. Michelle hat drei Töchter: Die 22-jährige Aurora stammt aus ihrer ersten Ehe mit Sänger Eros Ramazotti (55), Sole und Celeste sind fünf und vier Jahre alt und aus der Ehe mit Trussardi. Aurora hat Mama Michelle für fünf Jahren dazu gebracht, einen Instagram-Account zu eröffnen. Die beiden posten viel gemeinsam. Vor kurzem hat Michelle einen Rapsong mit dem Titel «Michkere» veröffentlicht. Im Video, das schon über 3 Millionen Views auf Youtube hat, zeigt sie sich tough und aufgetakelt. Das Ganze sei «natürlich mit einem Augenzwinkern» zu nehmen. Der Rollenwechsel hätte ihr aber Spass gemacht. «Seither denke ich mir, Gangster zu sein, ist mein Plan B im Leben», sagt Michelle lachend.
Mehr Bildstrecken