London feiert am Samstag den offiziellen Geburtstag der Queen mit der Militärparade Trooping the Colour. Dieses Jahr gibts für die Royal-Fans einige Premieren.
Am Samstag, 8. Juni, findet Trooping the Colour, die jährliche Militärparade zu Ehren des Geburtstages von Queen Elizabeth, in London statt. Der Ursprung der Zeremonie liegt im Brauch des täglichen Vorbeitragens (Trooping) und Zeigens der Regimentsfahnen (Colours) für die Soldaten, damit sie diese sehen und später im Kampf wiedererkennen konnten. Die Königin nahm bis zu ihrem 60. Geburtstag die Parade zu Pferd ab, aufgrund ihres Alters fährt sie mittlerweile mit der Kutsche zum Horse-Guards-Parade-Platz, wo die Feierlichkeiten stattfinden – ebenso wie die anderen Mitglieder der Königsfamilie. In diesem Jahr dürfen sich Royal-Fans neben der Zeremonie an sich auch auf ein Wiedersehen und einige Premieren freuen. ist das jüngste Kind von Herzogin Kate (37) und Prinz William (36). 2018 war er mit gerade einmal anderthalb Monaten noch zu jung für die Teilnahme an der Parade – in diesem Jahr könnte er laut «The Sun» seine ... ... Premiere feiern. Der kleine Royal wäre jetzt – mit 13 Monaten – nämlich genau so alt wie seine Schwester Prinzessin Charlotte (4) bei ihrem ersten Trooping-the-Colour-Auftritt. Seine Geschwister (4, links, in der Mitte ihre Cousine Savannah Phillips, 8) werden bei der Parade am Samstag erstmals eine grössere Rolle als bisher einnehmen. Gemäss «The Sun» werden die beiden gemeinsam mit ihrer Mutter ihr Debüt bei der Kutschenfahrt auf dem Weg vom Buckingham-Palast ... ... zum Horse-Guards-Parade-Platz machen. In den Jahren zuvor waren George und Charlotte lediglich mit ihren Eltern auf dem Balkon des Palastes zu sehen. Seit 2011 reitet immer mal wieder zu Pferd bei der Trooping the Colour – und es wird erwartet, dass er das an der Seite seines Vaters Prinz Charles (70) auch in diesem Jahr tun wird. Somit werden Herzogin Kate und auch Herzogin Camilla (71) ohne ihre Männer in der Kutsche fahren. Im Anschluss an die Parade werden die Paare aber mit der gesamten königlichen Familie auf dem Balkon des Buckingham-Palastes vereint sein, um den Überflug von Flugzeugen der Royal Air Force zu bestaunen. Obwohl sie eigentlich noch im Mutterschaftsurlaub ist, wird sich (37) laut unter anderem Mirror.co.uk bei der Militärparade erstmals nach vier Wochen wieder an der Seite ihres Mannes Prinz Harry (34) in der Öffentlichkeit zeigen. Dass sie ihren Sohn Archie zu den Feierlichkeiten mitnehmen wird, ist aber unwahrscheinlich. Der jüngste Spross der Königsfamilie erblickte erst am 6. Mai das Licht der Welt. Vor exakt einem Jahr hatte Meghan übrigens ihren ersten Trooping-the-Colour-Auftritt.
Mehr Bildstrecken