Bei einem Blind-Date lernten sich Harry und Meghan bekanntlich kennen. Doch neben der Ex-«Suits»-Schauspielerin soll der Prinz auch einem Model schöne Augen gemacht haben.
Im Sommer 2016 lernten sich Prinz Harry und Herzogin Meghan bei einem Blind-Date kennen. Ihre gemeinsame Freundin Violet von Westenholz stellte die beiden einander vor. Anfang Juli 2016 waren sie an zwei Tagen hintereinander in London verabredet, bevor ... ... der 34-Jährige die damalige «Suits»-Schauspielerin zu einer Reise nach Botswana einlud, wo sich die beiden letztlich ineinander verliebten. Die Geschichte der beiden klingt wie ein modernes Märchen – gäbe es da nicht ein bis jetzt unveröffentlichtes Detail. Während sich Harry bereits regelmässig mit Meghan traf, soll der Prinz auch noch auf eine weitere Frau ein Auge geworfen haben. Das berichtet Royal-Autorin Angela Levin gegenüber dem «Express». Es handelt sich dabei um das britische Model Sarah Ann Macklin. Sie arbeitete für Marken wie Burberry, Dolce & Gabanna oder Ralph Lauren und war in Zeitschriften wie der «Vogue» oder «Harper's Bazaar» zu sehen. Nach 12 Jahren als Model entschied sich Sarah allerdings für eine Karriere in der Gesundheitsindustrie. «Ich hatte das Gefühl, dass ich etwas an den ungesunden Essgewohnheiten ändern muss, die ich während meiner Zeit als ... ... Model sah», schreibt sie auf ihrer Website. Man sehe so viele junge Mädchen, die unter dem Druck der Schönheitsindustrie immer Topleistung bringen müssten und eigentlich keine Ahnung davon hätten, welchen Einfluss ihre Ernährung auf ihren Erfolg oder Misserfolg eigentlich habe. Daher baute sich die Britin eine erfolgreiche Karriere als Ernährungswissenschaftlerin auf. Sarah absolvierte ein Studium am Oxford College und praktiziert seither in der exklusiven Londoner ROC Harley Street Clinic. Von der «Marie Claire» wurde Sarah Ann bereits als «Jamie Oliver der Ernährung» beschrieben und vom «The Rake Magazine» als «Frau des Jahres 2017» ausgezeichnet. Auf Instagram, wo sie aktuell über 20'500 Follower hat, gibt sie einen Einblick in ihr gesundes Leben und postet zahlreiche Bilder von Essen, Fitness und Reisen. Laut der Biografin Angela Levin lernte sie den Queen-Enkel auf einer ... ... privaten Party kennen. «In der sehr frühen Phase seiner Beziehung zu Meghan hatte Harry vermutlich Verabredungen mit dem Burberry-Model Sarah Ann Macklin», verriet sie gegenüber dem «Express». Die Romanze der beiden hatte aufgrund ihrer sehr «unterschiedlichen Persönlichkeiten» aber keine Chance. Ein Freund des Models ... ... sagte: «Sie verstanden sich, sind aber total verschieden. Sie lebt sehr clean und trinkt kaum Alkohol – und in dieser Hinsicht lagen sie auf einer anderen Wellenlänge. Und Harry wollte sich einfach noch nicht festlegen.» Schlussendlich hat sich der Prinz dann bekanntlich in Meghan verliebt.
Mehr Bildstrecken