Nachdem Stefanie Giesinger ein freizügiges Foto auf Instagram postete, kritisierten einige Follower ihre zu kleine Oberweite. Nun wehrt sich das Model mit klaren Worten.
Dass sich Stefanie Giesinger auf ihrem Social-Media-Account oft ungeschminkt mit Pickel und Narben zeigt, lieben ihre Follower. Ein Körperteil der 22-Jährigen scheint zumindest einige ihrer mittlerweile über 3,7 Millionen Abonnenten allerdings kräftig zu stören. Follower der 22-Jährigen dürften dem Model nämlich zu einer Brustvergrösserung geraten haben. Zumindest schreibt Steffi dies zu diesem Foto in ihrer Insta-Story. «Ich kann nicht glauben, wie viele Nachrichten und Kommentare ich bekomme, in denen es heisst, meine Brüste seien zu klein. Wirklich? Was stimmt mit unserer Gesellschaft nicht?», und ... ... ergänzt: «Besonders die, die sagen ich solle Brustimplantate bekommen, verpisst euch einfach! Mein Brüste sind mein liebstes Körperteil.» Ein Bild weiter konzentriert sich die GNTM-Gewinnerin von 2014 aber wieder auf die schönen Dinge des Lebens. «Und an die, die sich ... ... lieben, unterstützen und respektieren: Ich liebe euch und das Leben hält nur Grossartiges für euch bereit», schreibt sie zu einem Wolkenbild. Das Model, dass sogar schon auf der Kino-Leinwand in ... ... Matthias Schweighöfers Film «Die Nanny» zu sehen war, gibt auf Instagram regelmässig Einblicke in ihr berufliches und privates Leben. So zeigt sich die 22-Jährige etwa in ihren Ferien oder ... ... während der gemeinsamen Zeit mit ihrem Freund Marcus Butler. 2016 haben sich die beiden auf der Amfar-Gala in Cannes kennengelernt. «Als wir uns das erste Mal gesehen haben, war ich ungeschminkt, hatte nasse Haare und wir haben uns ganz ... ... flüchtig mal ‹Hallo› gesagt», verriet Steffie gegenüber Stylebook.de. «Später auf der Gala ist Katy Perry aufgetreten und er sagte dann zu mir: ‹Do you like Katy Perry?› Und dann haben wir getanzt, haben uns gut verstanden und blieben dann in Kontakt». Mittlerweile hat sich das Paar sogar schon ein gemeinsames Tattoo stechen lassen: Zwei Planeten auf den Fingern. Der britische Youtube-Star stand dem Model auch während ihrer wohl schwersten Zeit zur Seite. Aufgrund ihrer Erbkrankheit, der sogenannten Kartagener-Syndrom, musste sie sich im vergangenen Jahr einer Operation unterziehen. Bei den Erkrankten liegen die inneren Organe seitenverkehrt. Die Folge sind unter anderem ... ... Darmverschlingungen. So auch bei der 22-Jährigen, die nie ein Geheimnis aus ihrer Krankheit machte. «Ich bin sogar fast glücklich, dass ... ... ich meine Krankheit habe, denn dadurch schätze ich mein Leben sehr und jeden Moment, in dem ich keine Schmerzen habe», verriet sie einst Stylebook.de. Ihre Follower nahm Stefanie mit ins Spital und hielt sie über die Schritte ihrer Genesung am Laufenden. Sogar ihre Narbe präsentierte sie auf Instagram.
Mehr Bildstrecken