Superstartum schützt vor Schaden nicht: Beim Beachvolleyballen mit Freunden verfehlt Leonardo DiCaprio das Leder und nimmt es mit der Nase statt den Händen ab.
Du hast diese Story angeklickt, weil du das Paparazzo-Foto von Leonardo DiCaprio (44), wie er einen Volleyball mitten in sein Oscarpreisträgergesicht geschmettert bekommt, in seiner ganzen Pracht sehen willst. Wir ... ... zögern diesen Augenblick aber noch ein paar Swipes lang hinaus, damit der schmerzhafte Höhepunkt umso schöner wird. Alright, checken wir erst mal das Setting: Leo (der Typ im weissen Shirt, obwohl wir eigentlich lieber über den Dude mit den Flamingoschwanenmelonenpizza-Shorts sprechen würden, weil Badehosen-Game sowas von on) nutzte das Traumwetter in Malibu (aktuell rund 20 Grad Celsius – also etwa halb so heiss wie im Backofen Schweiz), ... ... um dem Volleyball-Spiel zu frönen. Weil sich Superstars gerne mit anderen Superstars abgeben, siehst du direkt hinter ihm Model April Love Geary (24). Und wo April Love Geary nach Volleybällen hechtet, ... ... turnt auch ihr Verlobter und Vater der beiden gemeinsamen Kinder, Sänger Robin Thicke (42), über den Strandsand. Falls du Thicke nicht sofort siehst, dann, weil sich sein Gegenspieler auf der anderen Netzseite gerade so breit macht wie das Hochdruckgebiet über Europa und zeigt, dass er sein Fitnessabo nicht bloss zur Beruhigung des schlechten Gewissens gelöst hat. Ebenfalls prominent und auf Platz: Der israelisch-amerikanischer Unternehmer Aviv «Vivi» Nevo (54), der Körperhaar offensichtlich ausschliesslich im unteren Gesichtsbereich trägt. Von ihm lässt sich Leo aber ... ... nicht die Show stibitzen und wirft sich darum auch dann in Pose, wenn sich der Volleyball gerade nicht an seinen Handgelenken befindet. Obwohl der Josh-Brolin-Imitator rechts im Bild scheinbar versucht, Leos Thunder zu stehlen. Aber nicht mit dem Aviator: Der Revenant nimmt den Ball gekonnt ab. Der Wall-Street-Wolf setzt zum Gegenangriff an. Der grosse Gatsby schmettert das Leder auf die andere Seite. Und Gilbert Grape schenkt seinen Gegnern keinen Punkt. Die Schauspiel- und 1,83 Meter gross ist Leonardo DiCaprio – wenn er sich aber beim Beachvolleyballen so richtig reinhängt, bringt er es gestreckt aber auf etwa 18,3 Meter. Mindestens. Manchmal reicht jedoch auch vollster Einsatz nicht und das Runde landet im Eckigen (Volleyballfelder sind doch eckig, oder? Sind uns da nicht sicher, da wir ausschliesslich «Mario Kart 64» spielen). Was aber immer noch besser ist, als – und jetzt kommen wir endlich zum Grund, warum du diesen Artikel überhaupt angeklickt hast – ... ... den Volleyball mit der Nase statt den Händen abzunehmen. Wenn das mal nicht einen Besuch beim Sonnenbrillendoktor nach sich zieht. Weil du so lange warten musstest, bis wir endlich dieses Foto gezeigt haben, bringen wirs jetzt gleich ein paarmal. Extra für dich. Smack! Voll auf die Zwölf! Moneyshot! Übrigens: Mit dieser Technik musste es ja ins Auge gehen. Gib dir mal, wie The Leo seine begabten Finger hält. Weil beim Volleyballen nimmt man ja eigentlich ... ... diese Handposition ein. Aber du bist ja nicht hier für ein «How to Volleyball»-Tutorial, sondern um zu sehen, wie Leonardo DiCaprio einen Volleyball ins Gesicht gepfeffert bekommt. Darum ... ... hier noch ein letztes Mal das tollste Celebrity-Foto, das diese Woche geschossen wurde – da sind wir schon Mitte Woche sehr zuversichtlich.
Mehr Bildstrecken