Lieber TCS...

12. Dezember 2012 15:54; Akt: 12.12.2012 16:35 Print

«Wie enteise ich mein Auto am besten?»

Lenkerin Flavia hat es satt, dass nach dem Enteisen Schäden an den Scheiben zurückbleiben. Der TCS kann ihr zwar kein Zaubermittel anbieten, dafür aber einige Varianten zum Eiskratzer.

storybild

Bei diesem Auto kommen die Tipps des TCS eindeutig zu spät. Wie Sie Ihren Wagen vor solch einer Eisschicht schützen können, erklärt Ihnen der Experte David Venetz. (Bild: Keystone/Martial Trezzini)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lieber TCS
Gibt es eine Möglichkeit, Schnee und Eis von meinen Autoscheiben zu kratzen, ohne dass ich gleich die ganze Scheibe verkratze? Gibt es vielleicht sogar ein Mittel, das ich zuhause selbst herstellen kann? Danke für die Tipps!

Umfrage
Müssen Sie morgens auch Scheiben kratzen?
28 %
19 %
45 %
8 %
Insgesamt 3511 Teilnehmer

Liebe Flavia

Die meisten Autofahrer befreien ihre Scheiben mit einem Eiskratzer. Diese Methode ist relativ einfach und günstig. Der TCS empfiehlt die Verwendung von stabilen Eiskratzern mit Kunststoff-Kanten. Zusammen mit einem Schneewischbesen sollte die Scheibe so effizient und ohne Beschädigungen von Eis und Schnee befreit werden können. Empfehlenswert ist es, nur in eine Richtung zu kratzen, also das Eis nur wegstossen, den Eiskratzer von der Scheibe abheben, wieder neu ansetzen und stossen. So wird verhindert, dass der Schmutz, der sich am Schaber ansammelt, auf der Scheibe verteilt wird.

Die wohl bequemste Variante ist die konventionelle Standheizung. Sie ist das bekannteste System, um den Fahrzeuginnenraum unabhängig von der Motorabwärme vorzuheizen, und die beste Wahl, um ein Fahrzeug zu wärmen und von Eis zu befreien. Sie wird mit dem im Fahrzeug vorhandenen Treibstoff und der Fahrzeugbatterie betrieben und sorgt innerhalb von etwa 30 Minuten (ziemlich lange) für eine angenehme Temperatur im Innenraum – und meist auch für eisfreie Scheiben. Zudem wird der Motor über das Kühlwasser vorgewärmt. Das System ist unabhängig und kann überall im Freien betrieben werden. Da diese Art der Standheizung mit Benzin oder Diesel betrieben wird, entstehen jedoch auch Kosten und Abgase.

Akku-Scheibenenteiser, Frontschutz-Planen, Enteisersprays - aber kein Zaubermittel

Eine Alternative zu den konventionellen Standheizungen sind Akku-Scheibenenteiser. Dabei handelt es sich um ein Batteriepaket, mit welchem ein elektrischer Heizlüfter zum Enteisen der Frontscheibe betrieben wird. Das System ist umweltfreundlicher bezüglich Emissionen, denn es stösst vor Ort keine Abgase aus und generiert keinen Mehrverbrauch des Fahrzeugs.

Funktional und praktisch sind auch Frostschutz-Planen, die etwa morgens vor der Arbeit viel Zeit ersparen. Speziell zugeschnittene Folien für die Frontscheiben werden durch einen Gummizug an den Spiegeln befestigt oder die Enden werden in die Fahrer- und Beifahrertür geklemmt. Eine weitere Alternative sind Enteisersprays.

Ein wirksames Mittel, das Zuhause hergestellt werden kann, ist mir nicht bekannt. Aber vielleicht hat ja eine Leserin oder ein Leser einen Tipp!

Gute Fahrt wünscht

David Venetz vom TCS


Ihre Frage an den TCS:

Lieber TCS...
Frau     Herr

Falls Sie einen weiteren Tipp oder Fragen an den TCS haben, können Sie diese auch gerne ins Kommentarfeld schreiben:

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • W. Wasser am 12.12.2012 16:08 Report Diesen Beitrag melden

    Warmes Wasser

    Ich giesse immer warmes Wasser über die Scheibe. Angeblich könnte es davon Risse oder Sprünge geben. Das hatte ich aber bisher noch nie.

    einklappen einklappen
  • Gian Semadeni am 12.12.2012 18:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    einfachstes Mittel!!!!!!

    5-6 Liter ca. 20 Grad warmes Wasser auf die Scheibe kippen!! nicht heisses!!! die Scheibe enteist und beschlägt nicht mehr!!:D:D

  • Klugscheisser am 12.12.2012 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    Versiegelung

    Ich versiegle jeweils die Scheiben, Nano Zeugs aus dem Baumarkt. Regen perlt ab und im Winter lässt sich das Eis viel einfacher mit dem Eiskratzer abschaben (es haftet kaum noch). Vorsicht: Wenn die Versiegelung stümperhaft gemacht wird, können die Scheibenwischer Schlieren hinterlassen. Kriegt man aber wieder weg mit Silikonentferner, Benzin, o.ä.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas P. am 14.12.2012 14:52 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Folien verwenden!

    Habe schlechte Erfahrungen mit Folien gemacht. Sobald Wasser unter die Folie kommt, vereist es auch und die Folie klebt an der Scheibe. Zudem ist Eis nicht Eis meiner Erfahrung nach. Wenn es drauf schneit und vereist kann man das relativ gut weg kratzen. Wenn es richtig starkes Eis ist, dann wird es mühsam, und genau solches Eis bildet sich dann unter der Folie. Ich habe mein Auto das ganze Jahr draussen und bei uns im Ausserhodischen schneit es nicht gerade wenig. Am besten einfach Scheibenwischer weg klappen und keine Hausmittel verwenden und kratzen. Ein richtiges Kratzwerkzeug ist gold wer

  • ALex am 14.12.2012 08:42 Report Diesen Beitrag melden

    scheibenwischerwasser

    scheibenwischerwascher drauf.wischer anstellen und gut ist

  • Bruno Gümligen am 13.12.2012 23:54 Report Diesen Beitrag melden

    Luftpolsterfolien

    wären effektiv und günstig und wieder verwertbar.

  • peter li am 13.12.2012 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    auf die Frontscheibe

    ... auf die Frontscheibe pinkeln. Garantiert 37Grad warm und gefriert wesentlich weniger schnell wieder als Leitungswasser. Bei Frauen evtl. etwas weniger gut geeignet, aber mit etwas Uebung sicher auch zu schaffen ;-)

    • Simon Gerber am 13.12.2012 17:50 Report Diesen Beitrag melden

      *schmunzeln"

      klasse idee ;-)

    einklappen einklappen
  • e.c. am 13.12.2012 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    my way

    in der garage parkieren :)

Winter-Special aktuell
Meteonews Winter
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen