Winterspecial
Hier finden Sie die interessantesten News und Facts rund um die kalte Jahreszeit. Wo sich die besten Pisten befinden, wo am meisten Schnee liegt oder welche Wintersportarten Sie diese Saison unbedingt ausprobieren sollten.

Ausflug in die Stadt

22. November 2012 16:59; Akt: 22.11.2012 18:17 Print

Skilehrer räumen in Zürich auf

100 Männlein in Blau sorgten in Zürich für Verzückung. Invasion der Marsmenschen? Nein, es waren 100 Skilehrerinnen und Skilehrer aus Davos Klosters, die Aufmerksamkeit erregten.

Skilehrer aus Davos Klosters auf besondere Mission: Die blauen Männchen sorgen in Zürich für Heiterkeit. (Quelle: Vimeo)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Piste, Powder, Party - so stellt man sich gemeinhin das Leben eines Skilehrers vor. Ein ganz anderes Bild gaben Dutzende von Winterinstruktoren aus Davos Klosters am Donnerstag ab. In der ganzen Innenstadt sammelten sie in kleinen Gruppen Müll von der Strasse, verteilten Zeitungen, halfen den Menschen beim Einkauf und verteilten Glühwein.

Vor allem im Einkaufszentrum Sihlcity wurde kräftig getrommelt: Ob als Parkwächter bei der Ticketausgabe, als Berater für Winterausrüstung in den Sportgeschäften oder für spontane Kinderbetreuungen - das Einsatzgebiet war breit. Da war Spontanität, Flexibilität und Offenheit gefordert, doch das stellte kein Problem für die Tagestouristen aus Graubünden dar.

«Ein Drittel kommt aus Zürich»

Ist die aktuelle Lage in Davos Klosters so schlecht, dass es ein ganzer Zug voll Instruktoren nach Zürich gefahren werden muss, um Werbung zu machen. «Nein, überhaupt nicht», winkt Frédéric Petignat, Mediensprecher der Bergbahnen ab. «Darum geht es nicht dabei. Wir wollen auf diese Weise einfach Merci sagen bei den Zürchern für deren Treue.» Dass ausgerechnet Zürich angesteuert wurde, hat einen guten Grund: «Rund ein Drittel aller unserer Schweizer Gäste kommen aus Zürich und der Umgebung.»

Seit 16. November laufen die Lifte im Bündner Skigebiet durchgängig. Ein Problem war es für die Gäste auf dem Berg dennoch nicht. Rund 400 Skilehrer gebe es in Davos und Klosters. Davon haben 110 die Reise nach Zürich angetreten. «Die Leute hatten jede Menge Spass und aufgefallen sind wir auch sehr», freut sich der Mediensprecher über die Reaktion auf den Auftritt abseits der Pisten.

(oku)

Meteonews Winter
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen