Neuer Nasa-Film

26. November 2014 09:08; Akt: 26.11.2014 14:31 Print

So schrecklich schön ist Luftverschmutzung

Mit einem neuen Zeitraffer-Modell zeigt die Nasa, wie wir über ein Jahr hinweg CO2 in die Atmosphäre pumpen. Die Konzentration des Treibhausgases steigt jährlich.

(Quelle: YouTube/NASA Goddard)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Erschreckend schön sieht es aus, wie wir unsere Luft verschmutzen. Mit einem neuen Computermodell hat das Goddard Space Flight Center der Nasa den weltweiten Ausstoss von Kohlendioxid (CO2) visualisiert.

Im Zeitraffer zeigt das Modell über ein Jahr hinweg, wie sich die Luftbelastung durch CO2 verändert. Violett, Rot und Gelb stehen für eine starke Verschmutzung, Blau und Grün für eine geringe Belastung der Luft.

Belastung im Winter am höchsten

Die Aufnahmen zeigen: Der CO2-Ausstoss wird vor allem durch Industrienationen der Nordhalbkugel, wie Europa, Nordamerika, China und Indien, produziert.

Die CO2-Verschmutzung erreicht in den Wintermonaten ihr Maximum. Vor allem, weil auf der Nordhalbkugel die Stromproduktion durch Kohle massiv ausgebaut wurde, schreibt «Spiegel Online».

In den Frühlings- und Sommermonaten absorbieren Pflanzen einen Grossteil des CO2s. Durch Fotosynthese verwandeln sie die Gase in Kohlenhydrate. Hier nimmt die CO2-Konzentration, also die roten und orangen Schwaden, ab.

Steigende CO2-Konzentration in Atmosphäre

Auf der Südhalbkugel wird vor allem ein anderer Schmutzstoff ausgestossen: Kohlenmonoxid. Vor allem Waldbrände während des Sommers in Afrika, Südamerika und Australien sind für eine hohe Konzentration in der Atmosphäre verantwortlich. Die Gase werden durch Winde auch in andere Teile der Welt transportiert.

Von Jahr zu Jahr steige die CO2-Konzentration in der Atmosphäre, sagen Forscher der Nasa. Dies führe zu steigenden Temperaturen weltweit.

(cfr)